Medien

René Bresgen

0 Kommentare

Telekom wird Technologiepartner des 1. FC Köln

  • Teilen
    2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen.
  • Drucken
  • Text vorlesen
  • Partnerschaft für Innovationen und Digitalisierung startet zur Saison 2021/22
  • Telekom baut Engagement im Fußball mit Fokus auf Technologie und Regionalität weiter aus
  • 1. FC Köln: „Wir haben die Hymne, Ihr den Jingle dazu!“
Horst Heldt, Klaus Werner, Alexander Wehrle

Klaus Werner, GF Finanzen bei der Telekom, freut sich mit den beiden FC-Geschäftsführern Horst Heldt (li) und Alexander Wehrle (re) auf die Partnerschaft ab der Saison 2021/22. Download (jpg, 5.9 MB)


Die Deutsche Telekom wird exklusiver Telekommunikations- und Technologiepartner des 1. FC Köln. Beide wollen die Digitalisierung im Fußballsport weiter vorantreiben. Die Partnerschaft zwischen der Telekom und dem Bundesligisten beginnt zur Saison 2021/22. Sie ist auf mindestens drei Jahre angelegt. Damit baut die Telekom ihr Engagement im Fußball weiter aus und setzt dabei den Fokus auf Technologie und Regionalität. Kürzlich gab das Unternehmen die Zusammenarbeit mit dem Hamburger SV bekannt.

„Wir wollen gemeinsam mit dem FC aufregende und innovative Anwendungen für die Fans entwickeln. Die Zukunft ist digital und die Digitalisierung auch aus dem Fußball nicht mehr wegzudenken. Ein vollständig virtuelles Spiel mit einem ganz besonderen Erlebnis des Dabei seins, das wollen wir für die Fans des 
1. FC Köln ermöglichen“, sagt Klaus Werner, Geschäftsführer Finanzen der Telekom Deutschland. „Dabei sorgen Technologien wie Augmented oder Virtual Reality für ein neues Fußball-Erlebnis. Dank unseres 5G-Mobilfunknetzes, mit dem wir Daten in Echtzeit übertragen können, werden die Fans ein digitales 360 Grad Stadion-Erlebnis spüren.“

Die Telekom wird den 1. FC Köln mit seinen über 111.000 Mitgliedern zukünftig als starker Partner auf dem Weg in die Digitalisierung begleiten. Das Unternehmen wird den Bundesligisten dabei beraten, die komplette technische Infrastruktur in eine Cloud-Lösung zu überführen. Zudem übernimmt die Telekom künftig auch das Hosting der Club-eigenen Online-Plattformen und Apps. Neben Infrastrukturthemen sollen innovative Formate und Inhalte entwickelt und gemeinsam umgesetzt werden. Zudem möchte das Unternehmen zukünftig Content- und Liveformate zur Stärkung der regionalen Präsenz in NRW realisieren. 

FC-Geschäftsführer Alexander Wehrle ist „stolz, dass wir mit der Telekom einen Weltkonzern für die Zusammenarbeit mit dem FC begeistern konnten. Die Telekom wird als weiterer Partner auf der Hauptpartner-Ebene nicht nur bei unseren Heimspielen im RheinEnergieSTADION präsent sein, sondern auch unseren weiteren Weg in die Digitalisierung mitprägen.“ 

In einem zur Partnerschaft veröffentlichten Video heißt der 1. FC Köln seinen neuen Partner willkommen: „Wir haben die Hymne, Ihr den Jingle dazu. Nachhaltig, sozial, lokal. Und genau deshalb seid Ihr der perfekte Partner. Willkommen im Team!“ 

MI_201015-1-FC-Köln-Partnerschaft

Der 1. FC Köln und die Telekom arbeiten bereits heute in Projekten erfolgreich zusammen. So engagieren sich beide als Gesellschafter sehr erfolgreich beim eSports-Unternehmen SK Gaming. 5G als Schlüsseltechnologie ermöglicht den bestmöglichen Zugang zu eSports und wird daher immer wichtiger. Zudem unterstützen die Partner das 5G Co:Creation Lab gemeinsam mit TH Köln und Universität zu Köln. Mit dieser Initiative sollen Innovationen aus NRW gefördert werden. 

Über die Deutsche Telekom: Deutsche Telekom Konzernprofil

Sponsoring_Bühne

Sponsoring

Weitere Informationen zum vielfältigen Sponsoring-Engagement der Telekom in unserem Special.

FAQ