20200820_Corona-Header

Corona: Wir kümmern uns

Bewerben und Arbeiten in Corona-Zeiten

Bei uns ist dank Digitalisierung und Flexibilität alles möglich. Erfahren Sie hier mehr zu den wichtigsten Themen.

Wir stellen ein und sind für unsere Bewerber*innen da

Im Recruiting haben wir uns sehr schnell auf die neuen Bedingungen eingestellt.
Der gesamte Bewerbungsprozess ist digitalisiert, so dass wir jegliches Gesundheitsrisiko für unsere Bewerber*innen, unsere Mitarbeitenden und externen Anbieter vermeiden. Als Bewerber*in profitieren Sie davon, dass unsere Beschäftigten auch im Homeoffice arbeiten und somit autark sowie ortsunabhängig agieren können. Durch digitale Lösungen gewährleisten wir einen Recruiting- und Auswahl-Prozess ohne Verzögerungen.

Bewerbung aktuell

Wir rekrutieren digital

Das bedeutet im Einzelnen:  

  • Bewerber*in-Interviews erfolgen über Telefon- oder Videokonferenzen. Hierzu berücksichtigen wir mögliche Wünsche und Zeitfenster unserer Kandidat*innen.
  • Auswahlverfahren, wie z. B. die Assessment Center, werden digital durchgeführt.

Mitarbeitende, die heute eingestellt werden, helfen dabei, unseren Purpose zu erfüllen: WE WON’T STOP UNTIL EVERYONE IS CONNECTED. Für uns als führender europäischer Telekommunikationsanbieter ist es gerade in diesen Zeiten wichtig, gemeinsam mit Ihnen an diesem Beitrag zur Gesellschaft zu arbeiten.

Wie sich das Arbeiten durch Corona verändert

Schon vor der Corona-Krise haben wir mobiles Arbeiten im Konzern erfolgreich gelebt. Mit dem Lockdown wurden allerdings alle Telekomgebäude geschlossen, so dass z. B. auch die Arbeitsplätze von 16.000 Service-Kolleginnen und Kollegen ins Home-Office verlegt werden mussten.

Aufgrund der technischen Möglichkeiten, des Knowhows und der Flexibilität ist für viele eine neue virtuelle Arbeitswelt entstanden. Um sich in dieser zurecht zu finden, werden spezielle Trainings angeboten. Zum Beispiel zu Tools, die virtuelle Zusammenarbeit noch besser ermöglichen oder Trainings zum Thema Führung mit räumlicher Distanz.

Nach dem harten Lockdown wurden nach und nach die Telekomgebäude wieder geöffnet. Mit speziellen Hygiene- und Verhaltenskonzepten, können sich unsere Beschäftigten sicher fühlen und verantwortungsvoll die neue Freiheit auch am Arbeitsplatz leben.

Denn zurück im Büro heißt auch, die Kolleg*innen wieder zu treffen und gemeinsam einen Kaffee zu trinken oder sich – mit Abstand – in der Kantine zu treffen.

Wir kümmern uns darum, dass sich unsere Beschäftigten effizient einbringen können, bestmöglich ausgestattet sind und sich dabei auch wohlfühlen.

Wie wir die künftige Arbeitswelt sehen

In jeder Krise liegt eine Chance. Schon heute können wir mit klaren Leitplanken den Weg in eine neue moderne Arbeitswelt bereiten.

  • Mobile Arbeit und Präsenz: Aufgaben und Inhalte bestimmen, wo und wie wir Arbeiten - kreative Arbeit im Team oder konzentrierte Arbeit im HomeOffice.
  • Orte der Begegnung: klassische Büroarbeitsplätze gehen zurück, wir bauen Projekt- und Kreativflächen aus
  • Digitale Tools : Kollaborationstools wie Webex, Microsoft 365 und Teams sind unsere ständige Begleitung. Aber wir investieren auch in Spezialtools, die z. B. das agile Arbeiten unterstützen.
  • Weniger reisen: mit unseren digitalen Tools arbeiten wir effizient zusammen. Wir sparen Reisezeit und leisten einen wichtigen Beitrag zu Nachhaltigkeit.
  • Anders Führen: Unser Führungsverständnis basiert auf Vertrauen und Transparenz. Zielvereinbarungen, Feedbackkultur und virtuelles Führen nehmen darin einen großen Stellenwert ein.
Video-Corona

Verantwortungsvoller Arbeitgeber

Bei uns ist Kommunikation in Corona-Zeiten Chefsache. Birgit Bohle, Vorständin Personal und Recht informiert seit März regelmäßig alle Beschäftigten über wichtige Veränderungen in dieser Zeit.

Schattenriss: Helfende Hände.

Es werden Verhaltensempfehlungen für Reiserückkehrende, Regelungen für Dienstreisen oder Verhalten bei Meetings kommuniziert. Die Rückkehr in die Bürowelten ist an konkrete Hygienemaßnahmen und das Einhalten der Distanzregelungen gekoppelt. Auf spezielle Risikogruppen nehmen wir Rücksicht und individuelle Absprachen, z.B. mit Eltern, die weiterhin ihre Kinder betreuen müssen, sind möglich.

Das Konzernlagezentrum der Telekom steht im ständigen Austausch mit dem Robert-Koch-Institut und anderen Krisenteams. Somit sind wir immer up-to-date, um schnell, effizient, sinnvoll und flexibel auf Veränderungen zu reagieren.

Sie haben noch Fragen?

Für einige oft gestellte Fragen, finden Sie direkt hier Antworten. Sollten Sie noch offene Fragen haben, wenden Sie sich gerne an unsere Ansprechpersonen

Ja, wir stellen weiterhin Praktikant*innen ein.

Ja, du kannst dich ganz einfach über unsere Schüler-Jobbörse bewerben. Unser Auswahlverfahren läuft digital weiter.

Bewirb dich mit deinem aktuellsten Zeugnis und wenn du zu einem späteren Zeitpunkt ein neues Zeugnis erhältst, kannst du dies jederzeit nachreichen. Unser Tipp: Bewirb dich so schnell wie möglich, damit dein Wunschberuf noch nicht vergeben ist.

Unser Auswahlverfahren für Ausbildung und duales Studium läuft aktuell komplett digital ab. Wir haben in den letzten Monaten sehr gute Erfahrungen damit gesammelt: Zuerst absolvierst du einen Online-Test, dann lernen wir uns im Videointerview kennen und im letzten Schritt laden wir dich virtuell zu einer Gruppenübung ein, bei der du auch unsere Fachbereiche kennen lernst. 

Jederzeit, denn unser Traineeprogramm startet alle drei Monate. Du kannst somit flexibel einsteigen.

Deine Ausbildung/duales Studium wirst du mit uns gemeinsam durchführen - auch in dieser besonderen Zeit der Pandemie. Dein Lern-/Studienbegleitung und deine betriebliche Ansprechperson werden dich regelmäßig kontaktieren, Aufgaben-/Arbeitsschwerpunkte und Lerninhalte mit dir abstimmen und reflektieren. Kontakthalten ist für uns das A und O.

Bei uns ist die virtuelle Zusammenarbeit eine Selbstverständlichkeit – auch schon lange vor der Corona Pandemie. Dort, wo wir im direkten Kundenkontakt sind, setzen wir unser Hygienekonzept konsequent um und achten auf Abstand z.B. in den Telekom Shops oder bei unserer Kundschaft direkt vor Ort.

Nein, unsere neuen Auszubildenden und dual Studierenden starten im Herbst 2022.

Wie der genaue Einarbeitungsprozess aussieht wird im Einzelfall geplant und entschieden. Bitte setzte dich hierzu mit deinem direkten Vorgesetzen vorab in Verbindung. Zusammen wirst du eine Lösung finden. Darüber hinaus arbeiten wir derzeit an Lösungen, wie wir unsere Beschäftigten in einem virtuellen Onboarding in großer Runde begrüßen können, um dir erste Informationen mit auf den Weg zu geben.

Grundsätzlich bleibt unser Bewerbungsverfahren gleich. Der einzige Unterschied besteht darin, dass wir auf digitales Recruiting umgestiegen sind. Das bedeutet, dass Gespräche, die persönlich stattgefunden hätten, jetzt über Telefonkonferenzen geführt werden.

Ja, du kannst dir ein Job-Abo, basierend auf deine individuellen Suchkriterien, per E-Mail zuschicken lassen.

Bitte setze dich in diesem Fall direkt mit deiner zuständigen Führungskraft in Verbindung.

Unsere 

finden wieder sowohl face2face als auch virtuelle statt.  Wir halten dich auf unseren Social Media-Kanälen auf dem Laufenden.

Teilen
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen.