Frauen-MINT-Award

Bereits zum vierten Mal lobt die Deutsche Telekom den Frauen-MINT-Award gemeinsam mit den Kooperationspartner audimax und MINT Zukunft schaffen aus. MINT-Absolventinnen aus ganz Europa können ihre Abschlussarbeit mit Schwerpunkt zu einem der strategischen Wachstumsfeldern einreichen.

Glückwunsch und herzlichen Dank!

Wir sind überwältigt von der Themenvielfalt an herausragenden Abschlussarbeiten, die uns wieder erreicht haben. Herzlichen Dank dafür! Die Jury hat ihre Auswahl getroffen. Die Gewinnerinnen des Frauen-MINT-Awards 2016 stehen fest. Wir gratulieren!

Unsere Gesamtsiegerin

Lisa Eckey überzeugte uns mit ihrer Masterarbeit: “Smart Contracts Enforced by Blockchain” im Wachstumsfeld “Cyber Security” und erzielte den Gesamtsieg. Die Absolventin der Ruhr Universität Bochum darf sich über die Siegerprämie von 3.000€ freuen! Gratulation! 

Internationaler Sonderpreis

Sowmya Ravidas aus Finnland erhält den internationalen Sonderpreis von 500€ für ihre Masterarbeit: „Incorporating Trust in Network Function Virtualization“, eingereicht für das Wachstumsfeld „Netze der Zukunft“. Unser Glückwunsch geht an die Aalto University in Finnland!

Über die Siegerprämie von 500€ dürfen sich freuen:

Larissa Triess im Wachstumsfeld „Automotive Technologies“ mit ihrer Bachelorarbeit:  “Extended Human Upper Body Detection” (Universität Stuttgart).

Franziska Müller im Wachstumsfeld „Industrie 4.0“ mit ihrer Masterarbeit “Real-Time Hand-Object Tracking Using a Single Depth Camera” (Universität Saarland).

Yvonne Strassner im Wachstumsfeld „Digital Life“ mit ihrer Bachelorarbeit: „Strategie für die Auswahl von Regressionstestfällen für die mobile Testautomatisierung“ (Universität Frankfurt).

Paula Becker im Wachstumsfeld „Netze der Zukunft“ mit ihrer Masterarbeit: „Solutions for Integrated Network Management: Market Analysis, Business Models & Technical Requirements“ (Technische Universität Braunschweig).

Angela Baudach im Wachstumsfeld  „Cyber Security“ mit ihrer Bachelorarbeit “Information Security and Information Security Awareness – Impact of Culture and Measures for Improvement”, DHBW Mannheim).

Frauen-MINT-Award 2016

Claudia Nemat, Vorstandsmitglied Deutsche Telekom AG, Technologie und Innovation

Claudia Nemat, Vorstandsmitglied Deutsche Telekom AG, Technologie und Innovation

​​​​​​​"Wer den Technologiestandort Deutschland sichern will, braucht die Unterstützung von Frauen. Daher wollen wir mit Engagement junge Frauen für MINT-Studienfächer begeistern. Ich bin davon überzeugt, dass für dieses Ziel mehr weibliche Rollenvorbilder wichtig sind. Als Physikerin übernehme ich daher gerne die Patenschaft für den Frauen-MINT-Award. Mein Tipp für Mädchen und junge Frauen: Seid mutig. Nutzt die Chance, die Euch MINT bietet - es warten spannende Berufe und interessante Entwicklungsmöglichkeiten auf Euch."

Claudia Nemat, Vorstandsmitglied Europa & Technik der Deutschen Telekom AG

Digital Life

Teaser-Grafik Digital Life

Teaser-Grafik Digital Life

​​​​​​​Was wäre möglich, wenn wir konsequent die Möglichkeiten der Digitalisierung nutzen würden – nicht nur im Business, sondern auch privat? Technologischer Fortschritt bei der Gestaltung und Anbindung in Städten, im eigenen Zuhause oder durch intelligente Kleidung.
Was ist noch nicht vernetzt und muss in Zukunft vernetzt werden? Überraschen Sie uns mit einer Arbeit, die sich an die Grenze des Machbaren wagt!

Industrie 4.0

Teaser-Grafik Wachstumsfeld Industrie 4.0

Grafik Wachstumsfeld Industrie 4.0

​​​​​​​Die deutsche Industrie hat mit dem Zukunftsprojekt Industrie 4.0 die Chance, die vierte industrielle Revolution aktiv mitzugestalten. Das Ziel ist die intelligente Fabrik.
M2M-Kommunikation verändert die Welt quasi automatisch: vereinfacht Arbeitsabläufe, verschlankt Prozesse und ermöglicht vollkommen neue Geschäftsmodelle.
Wir sind gespannt auf Ihre „Fabrik der Zukunft!“

Netze der Zukunft

Teaser-Grafik Wachstumsfeld Netze der Zukunft

Grafik Wachstumsfeld Netze der Zukunft

​​​​​​​Filme streamen in HD, Highspeed-Surfen, Video-Telefonie - die Ansprüche ans Netz steigen stetig. Um der rapide zunehmenden Datenmenge gewachsen zu sein, muss die Netzkapazität ständig gesteigert werden. Zudem eröffnen Innovationen auf Anwendungsseite, z.B. vernetzte Autos, neue Möglichkeiten für Industrie und Endkunden. Ob im Mobilfunk mit der nächsten Generation 5G oder im Festnetz mit Vectoring oder Glasfaserausbau – entscheidend für die Entwicklung von Wirtschaft und Gesellschaft sind schnelle Anbindungen an das Internet.
Begeistern Sie uns mit Ihren Ideen zum Netz der Zukunft!

Cyber Security

Teaser-Grafik Wachstumsfeld Cyber Security

Grafik Wachstumsfeld Cyber Security

​​​​​​​Angriffe auf die Informationsinfrastrukturen im Cyber-Raum werden zunehmend komplexer und professioneller. Gleichzeitig nimmt die
IT-Abhängigkeit von Unternehmen, Staat und Bürgern und damit das Schadenspotenzial stetig zu. Cyber-Sicherheit erweitert das Aktionsfeld der klassischen IT-Sicherheit auf den gesamten Cyber-Raum. Damit wird praktisch die gesamte moderne Informations- und Kommunikations-
technik zu einem Teil des Cyber-Raums.
Wie machen Sie das Netz sicherer?

Automotive Technologies

Teaser-Grafik Wachstumsfeld Automotive Technologies

Grafik Wachstumsfeld Automotive Technologies

​​​​​​​Die Autobranche befindet sich mitten in der digitale Transformation - digitale, unternehmens-übergreifende Zusammenarbeit in Engineering und Industrie 4.0 Ansätze für die Produktion der Zukunft sowie Customer Experience im Handel auf neuem Niveau. Auch das Auto selbst ist zunehmend vernetzt, bietet neue Möglichkeiten und steht an der Schwelle zum autonom fahrenden Fahrzeug. Als Schlüsseltechnologien stehen bereit: Cloud, Big Data, Collaboration, Security und M2M. Bringen Sie sich gerne mit Ihren Ideen zu neuen Geschäftsmodellen und Lösungen zur Mobility 2.0 ein.

Professor Dr.-Ing. Katja Windt

Professor Dr.-Ing. Katja Windt

​​​​​​​+++ Präsidentin der Jacobs University Bremen +++ Professorin des Jahres 2008 +++ Alfried Krupp-Förderpreis für junge Hochschullehrer +++ Aufsichtsratsmitglied Deutsche Post AG und Fraport AG +++ Vorstand Bundesvereinigung Logistik +++ Studiengangaufbau „International Logistics Engineering and Management“ an der Jacobs University +++ Studium des Maschinenbaus +++

Thomas Tschersich

Thomas Tschersich

​​​​​​​+++ Leiter Group Security Services +++ Fraud Management +++ Personelle Sicherheit +++ Gebäudesicherheit +++ IT-Sicherheit +++ Cyber Defence Center +++ Vorsitzender des Lenkungsausschuss Sicherheit beim BITKOM +++ Berater der Bundesregierung und des Deutschen Bundestages +++ Dipl.-Ing. (FH) +++ Ausbildung zum Fernmeldehandwerker +++

Antje Williams

Jury-Williams

​​​​​​​+++ Executive Program Manager +++ Geschäftsführung T-Mobile HotSpot GmbH +++ Program Management 5G konzernweit +++ Entwicklung der Architektur und Standardisierung +++ Diskussion und Entwicklung künftiger Geschäftsmodelle +++ Studium der Rechtswissenschaften +++

Cem Ergün-Müller

Cem Ergün-Müller

​​​​​+++ Leiter Digital Open Space Berlin +++ Geschäftsbereich T-Labs +++ Entwicklung von Digitalisierungspiloten über Konzerngrenzen hinweg +++ Berater und Unterstützer der digitalen Agenda Berlin +++ Dipl. Kauf. für Wirtschaftswissenschaften +++ Master of Enterprise Information Management +++

Anette Bronder

Professor Dr.-Ing. Katja Windt

+++ Geschäftsführerin Digital Division +++ Vorstandsmitglied der T-Systems International +++ Innovative Cloud Lösungen +++ Betreuung Senior Leadership Team +++ viele Jahre Handballerin in deutscher Nationalliga +++ Master in Ökonomie und Sozialwissenschaften +++

Peter Lorenz

Peter Lorenz

​​​​​​​+++ Senior Vice President T- Systems International +++ Leiter Global Systems Integration (GSI) +++ Verantwortung von Großkundenprojekten im Automobil Bereich +++ GSI  als Treiber der digitalen Transformation +++ Aufsichtsratsvorsitzender T-Systems GEI +++ Aufsichtsratsmitglied T-Systems Multimedia Solutions +++ Studium der Betriebswirtschaftslehre und Wirtschaftsingenieurwesen +++

Bitte senden Sie folgende Dokumente als PDF an mint@telekom.de :

Teilnahmeberechtigt sind:

  • Studentinnen und Hochschulabsolventinnen der MINT-Studienfächer (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik) an europäischen Hochschulen.
  • Ihre Studienabschlussarbeit (Bachelor- oder Masterthesis, Diplomarbeit, Magisterarbeit oder Examensarbeiten) kann in deutsch, englisch oder in der europäischen Landessprache verfasst sein. Die Arbeit muss innerhalb der letzten 1,5 Jahre eingereicht worden sein.
  • Ihre Abschlussarbeit befasst sich mit einem unserer Wachstumsfelder der Zukunft: Digital Life, Industrie 4.0, Netze der Zukunft, Cyber Security oder Automotive Technologies.

Vollständige Teilnahmebedingungen

  • Die überzeugendste Arbeit aus einem der Wachstumsfelder wird mit 3.000 Euro prämiert.
  • Zusätzlich werden pro Wachstumsfeld je 500 Euro ausgelobt.
  • Dieses Jahr ganz neu: 500 Euro Sonderpreis für die beste Abschlussarbeit aus dem europäischen Ausland.
  • Eine Experten-Jury sichtet alle eingereichten Arbeiten und wählt die Gewinnerarbeit bis zum Jahresende aus.
  • Die Gewinnerinnen werden von uns schriftlich benachrichtigt und zu unserer großen Preisverleihung im Frühjahr 2017 eingeladen.

MINT Zukunft schaffen

Die Initiative MINT Zukunft schaffen hat sich einem der drängendsten Probleme der deutschen Wirtschaft verschrieben: Dem Fachkräftemangel in den MINT-Bereichen. Hierfür bietet sie zahlreichen Einzelinitiativen eine breite Plattform. Wir sind seit Gründungsbeginn aktiv dabei!

MINT Zukunft schaffen

audimax

In der Hochschulzeitschrift audimax finden Studenten, Absolventen und Schüler interessante Beiträge rund um die Themen Studium, Studentenleben und Karriere.

audimax

Wir haben für Sie die Antworten auf die wichtigsten Fragen zusammengestellt.

Zu den Fragen und Antworten

Die wichtigsten Karriereevents. Direkt für Ihren Kalender.

Die wichtigsten Termine im Überblick

FAQ

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die Nutzung der Website {js_accept}akzeptieren{js_accept} Sie die Verwendung von Cookies. Weitere Informationen finden Sie hier.