Peter Kespohl ist gelernter Diplom-Ingenieur der Nachrichtentechnik und hat bei der Telekom bereits in den 80`iger Jahren als Vertriebsingenieur die ersten Auswirkungen der Digitalisierung auf das Fest- und Mobilfunknetz mit begleitet. ISDN/DSL und D1 sind ihm keine Fremdworte. 1992 wechselte er in die Pressestelle der Telekom Niederlassung Kiel und im Jahr 2000 dann in die Unternehmenskommunikation der Konzernzentrale in Bonn. Jetzt ist er unter anderem für die Kommunikation der Personalthemen des Konzerns zuständig. Eines seiner Spezialgebiete ist die Begleitung von Tarifverhandlungen. Dabei bleibt er weiterhin den Bits & Bytes sowie Chancen und Risiken der inzwischen rasant fortschreitenden Digitalisierung der Gesellschaft in der Kommunikation treu. 

Artikel von Peter Kespohl

Ihre Auswahl:

Telekom Techniker repariert zerstörte Kabel in Bad Neuenahr.

Konzern

Flutkatastrophe: Wir sind für Euch da!

Nach den extremen Hochwassern arbeiten die Telekom Techniker*innen unermüdlich an der Beseitigung der Schäden.

Die neue Mobilitäts-App der Telekom wird ab 2022 vernetzte Verkehrsangebote aus einer Hand anbieten.

Medien

Deutsche Telekom entwickelt Mobilitätsplattform

Neue App soll 2022 vernetzte Verkehrsangebot aus einer Hand anbieten. Erster Einsatz gemeinsam mit Stadtwerken Bonn geplant.

Aufräumarbeiten an der Vermittlungsstelle in Gerolstein.

Konzern

Im Einsatz gegen Unwetterschäden

Die Telekom Mitarbeitenden arbeiten mit Hochdruck an der Beseitigung oder provisorischen Behebung der Unwetterschäden an unserem Festnetz und Mobilfunk.

Die vielfältigen Untwetter halten Teile Deutschlands in Atem und beschädigen dabei auch die Infrastruktur der Deutschen Telekom.

Konzern

Telekom Technik stemmt sich gegen Hochwasserschäden

Die vielfältigen Unwetter halten Teile Deutschlands in Atem und beschädigen dabei auch die Infrastruktur der Deutschen Telekom.

Fahrradfahrer mit Swapfiets.

Konzern

Sei #dabei, spar CO2

Die Telekom erweitert ihr internes Fahrradangebot um „Swapfiets“. Ziel ist es die Beschäftigten in Deutschland für den Umstieg vom Auto aufs Fahrrad zu motivieren.

FAQ