Konzern

"Wieder auf Wachstumskurs"

  • Teilen
    2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen.
  • Drucken
  • Text vorlesen

Nach mehr als acht Stunden ging die Hauptversammlung der Telekom in der Kölner Lanxess Arena zu Ende. Die Versammlung nahm alle Anträge von Vorstand und Aufsichtsrat an.

Unter anderem wurde beschlossen, den Aktionären für das Jahr 2014 eine Dividende von 0,50 Euro je Aktie zu zahlen.

Zu Beginn der Veranstaltung gab Timotheus Höttges in seiner Rede einen Rück- und Ausblick. "2014 war ein gutes Jahr für die Telekom. Und es war ein gutes Jahr für die T-Aktie", betonte der Konzernchef. Der Konzern sei wieder auf Wachstumskurs und habe sich bis 2018 Jahr für Jahr weitere Wachstumsziele gesetzt.

"Vertrauenswürdiger Partner und Begleiter"
Breiten Raum nahm das Thema Digitalisierung in Höttges‘ Rede ein. "Auf das Gute muss das Bessere folgen", erklärte er. "Für den Wohlstand der kommenden Generation ist die Digitalisierung die größte Chance. Wir sollten sie nutzen und bestehende Ängste abbauen." Die Telekom sehe sich als "vertrauenswürdiger Partner und Begleiter der Menschen. Als Verfechter eines starken und souveränen Wirtschafts-Standorts Europa. Als Vorreiter bei der Sicherheit im Netz. Und als erfolgreiches Unternehmen, das Wert schafft für seine Kunden, Mitarbeiter und Eigentümer".

Milliardensummen für den Netzausbau
Der Konzern begleite den Umbau ganzer Branchen und Industrien hin zum vernetzten Arbeiten, Produzieren und Verkaufen. Basis der Digitalisierung und damit verbunden des wirtschaftlichen Erfolgs sind für den Telekom-Chef die immer schnelleren und besseren Datennetze. Jährlich stecke der Konzern Milliardensummen in den Netzausbau und unterstreiche damit seinen Anspruch, führender europäischer Telekommunikationsanbieter zu sein. "Ein großer Teil unserer Investitionen von jährlich rund zehn Milliarden Euro fließt in die Netze. Wir sind Teil der Architektur der digitalen Zukunft und gestalten diese aktiv mit – bei uns selbst und bei anderen."

Positive Stimmen
Bei den Aktionärsvertretern sorgte die Entwicklung der Telekom für positive Stimmen. "Herr Höttges, das war super, was Sie hier uns heute präsentiert haben", sagte Thomas Hechtfischer, Geschäftsführer der Deutschen Schutzvereinigung für Wertpapierbesitz (DSW).

Vom Wachstum profitieren
Zuvor hatte Höttges angekündigt, dass die Aktionäre auch in Zukunft vom Wachstum der Telekom profitieren sollen. "Für die Geschäftsjahre 2015 bis 2018 wollen wir jeweils eine Dividende von mindestens 50 Cent je Aktie ausschütten. Vermutlich sogar mehr."

FAQ

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die Nutzung der Website {js_accept}akzeptieren{js_accept} Sie die Verwendung von Cookies. Weitere Informationen finden Sie hier.