Konzern

Lisa Machnig

0 Kommentare

Clevere Lösung gewinnt ersten Preis für sicheres Einkaufen

  • Teilen
    2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen.
  • Drucken
  • Text vorlesen

Die Telekom hat mit der Zutrittsampel den 1. Preis des Deutschen Ideenmanagement Preises in der Kategorie Arbeitssicherheit und Gesundheit gewonnen! Der Deutsche Ideenmanagement Preis zeichnet Unternehmen und Personen aus, die Vorbildcharakter im Ideenmanagement haben.

Zutrittsampel gewinnt Preis.

Zutrittsampel gewinnt Preis.

Bei der Telekom spielt Ideenmanagement generell eine wichtige Rolle. Aber besondere Zeiten erfordern besonders kreative Lösungen. Noch in der ersten Welle der Pandemie reichten Jürgen Küderle und Marco Fiene vom Geschäftskunden-Vertrieb der Telekom ihre Idee für ein sicheres Zutrittsmanagement für Unternehmen ein. Ob Baumarkt, Kantine, Einkaufsmarkt oder Bankfiliale: Die Zutrittsampel unterstützt Unternehmen dabei, die geltenden AHA-Regeln in Einrichtungen und Geschäften einzuhalten. Eine einfache, kostengünstige Lösung. Schnell und unkompliziert installiert. Geeignet für jede Branche, die Laufkundschaft hat. On top: Ein sicheres Gefühl für die Kundschaft - unbezahlbar in diesen unsicheren Zeiten.  

Das Deutsche Institut für Ideen- und Innovationsmanagement honorierte die Idee für die Zutrittsampel mit dem 1.Preis in der Kategorie Arbeitssicherheit und Gesundheit. Der bundesweite Wettbewerb stellt die höchste Auszeichnung im Ideenmanagement in Deutschland dar. Alle Einreichungen werden beurteilt von einer unabhängigen Fachjury aus Wissenschaft und Praxis. Die Bewertungskriterien sind sogar mit den Zielen der Agenda 2030 verknüpft. 

Zutrittsampel regelt Besucherzahl

Zutrittsampel regelt Besucherzahl

Mittlerweile tut die Zutrittsampel schon in mehreren Branchen erfolgreich ihren Dienst. Die IoT-Lösung (Internet of Things) besteht aus zwei Säulen, die rechts und links neben der Tür stehen. Sensoren erfassen zuverlässig, wenn ein Kunde den Verkaufsraum betritt oder verlässt. Die Säulen sind per Lichtschranke miteinander verbunden und benötigen lediglich Strom aus einer Steckdose. Bei Nichtbeachtung ertönt ein akustisches Warnsignal Vorort sowie über den eingebauten Mobilfunk wird ein entsprechender Alarm in die Telekom IoT Plattform „Cloud of Things“ zentral übertragen und dem Mitarbeiter angezeigt. Die Besucherzahlen werden sicher und belegbar über die Cloud of Things erfasst und digital dokumentiert. Und jenseits des sicheren Zutrittsmanagements kann die Lösung für den Händler auch noch wichtige Daten zur Besucherstromanalyse erfassen und auswerten. 
 

Die Prioritäten ändern sich. Vieles, was früher Kür war, ist heute Pflicht.

Digitale Unternehmen

Die globale Wirtschaftskrise beschleunigt die vorhandenen Trends. 

FAQ