Konzern

Husam Azrak

0 Kommentare

Die Telekom ist gut aufgestellt gegen Korruption

  • Teilen
    2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen.
  • Drucken
  • Text vorlesen

Telekom gibt Korruption keine ChanceExterne Wirtschaftsprüfer haben dies zum wiederholten Mal bestätigt. Für Birgit Bohle, Vorstandsmitglied Personal und Recht, ist das ein wichtiger Beitrag für das Kundenvertrauen und ein Wettbewerbsvorteil für die Deutschen Telekom.

Telekom gibt Korruption keine Chance.

Telekom gibt Korruption keine Chance.

Ein kurzer Rückblick: Normalerweise kommt ein Team von Wirtschaftsprüfern zur Prüfung der Wirksamkeit des Compliance Management Systems (CMS) in das Unternehmen. Denn solche Prüfungen leben auch und vor allem vom persönlichen Kontakt und der Interaktion. Genau davon sind wir im Februar 2020 beim Kickoff der CMS Prüfung auch ausgegangen. Doch der erste Lockdown im Jahr 2020 fiel zum Teil in unseren ersten Prüfungszeitraum im Mai 2020 und somit war der persönliche Kontakt erheblich eingeschränkt. „Dies haben wir jedoch nicht zum Anlass genommen, die Prüfung zu verschieben. Nein, wir haben uns – wie auch sonst seit Beginn der Pandemie – neue Wege gesucht“, sagt Dr. Claudia Junker, Leiterin Law & Integrity und Generalbevollmächtigte der Telekom. Das Projektteam hat daher in sehr kurzer Zeit die Prüfung des CMS auf virtuell umgestellt. Nur in Ausnahmenfällen wurden im August und September 2020, wenn es das Infektionsgeschehen zuließ, vor Ort Prüfungshandlungen durchgeführt.

Die Wirtschaftsprüfer haben alle relevanten Prozesse und Maßnahmen geprüft, mit denen die Deutsche Telekom AG Korruption entgegenwirkt. Wichtig für die Telekom sind die Prävention wie auch notwendige Prozesse, mit denen wir ein regelkonformes Verhalten von allen Beschäftigten, vom Mitarbeiter bis zum Vorstandsmitglied, gewährleisten wollen. So ist es bespielweise wichtig, dass jedem Beschäftigen klar ist, welche Regeln eingehalten werden müssen. Damit einhergehend ist es essentiell, dass sich der gesamte Vorstand zur Compliance-Kultur bekennt. Bereits in den Jahren 2010, 2013 und 2016/2017 haben Wirtschaftsprüfer das CMS zertifiziert. Dieses Mal standen erneut neun Gesellschaften (siehe unten) in Deutschland auf dem Prüfstand. Vierzehn Gesellschaften in anderen Ländern werden noch in diesem Jahr folgen.

Auf Korruptionsrisiken geprüft

Im Fokus standen Prozesse im Einkauf, Vertrieb, bei Compliance sowie bei Mergers & Acquisitions und insbesondere die Themen Events, Spenden & Sponsoring, da diese einem erhöhtem Korruptionsrisiko unterliegen. Die Wirtschaftsprüfer der KPMG haben die Prüfung der Wirksamkeit des CMS abgeschlossen: Das CMS ist geeignet, „mit hinreichender Sicherheit sowohl Risiken für wesentliche Verstöße gegen Korruptionsvorschriften rechtzeitig zu erkennen als auch Regelverstöße zu verhindern“.

„Wir können sehr stolz auf das Ergebnis sein. Aber klar ist auch, dass wir uns auf diesen Lorbeeren nicht ausruhen dürfen, sondern unser CMS kontinuierlich weiterentwickeln müssen. Damit wir ein solches Ergebnis auch in Zukunft bestätigen können.“, sagt Manuela Mackert, Chief Compliance Officer der Telekom. „Die Herausforderungen in der immer schneller werdenden und digitaleren Welt liegen darin, auch als Compliance Schritt zu halten und immer digitaler zu werden.“

Kundenvertrauen ist ein Erfolgsfaktor

Zertifikate und Prüfurteile wie für das Compliance Management System spielen unter anderem auch bei Ausschreibungen und Auftragsvergaben eine immer größere Rolle – und genauso als Vorteil im Wettbewerb: „Vertrauen von Öffentlichkeit, Kunden, Geschäftspartnern und Beschäftigten in unser Unternehmen und in unsere Arbeit ist für uns ein Erfolgsfaktor und ein Wettbewerbsvorteil“, sagt Birgit Bohle, Vorständin für Personal und Recht. „Die regelmäßige Überprüfung ist dafür ein wichtiger Baustein, um zu zeigen, dass wir in Sachen Antikorruption alles Notwendige unternommen haben.“

Geprüfte Gesellschaften: Deutsche Telekom AG, Telekom Deutschland GmbH, T-Systems International GmbH, Detecon International GmbH, Deutsche Telekom Privatkunden GmbH, Deutsche Telekom Geschäftskunden GmbH, Deutsche Telekom Service GmbH, Deutsche Telekom Außendienst GmbH, Deutsche Telekom Individual Solutions and Products GmbH.

Silhouette von Frau mit Koffer am Flughafen

Compliance

Grundsätze, Hintergründe und Maßnahmen zum Compliance Management bei der Deutschen Telekom.

FAQ