Konzern

Premiere: Telekom Hauptversammlung erstmals rein virtuell

  • Teilen
    2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen.
  • Drucken
  • Text vorlesen

Am 19. Juni kommt es zu einem Novum in der Geschichte der Telekom Hauptversammlungen: Zum ersten Mal findet die Veranstaltung virtuell und ohne Publikum statt. Investor Relations-Chef Hannes Wittig erklärt die Details.

Virtuelle Hauptversammlung der Telekom am 19. Juni

Die ordentliche Hauptversammlung 2020 der Deutschen Telekom wird am 19. Juni 2020 als virtuelle Veranstaltung stattfinden. Aktionäre können die Hauptversammlung online am Bildschirm verfolgen, eine Anwesenheit von Aktionären ist nicht möglich.

Die Telekom setzt jetzt auf eine virtuelle Hauptversammlung (HV). Wie kam es zu der Entscheidung?

Hannes Wittig: Ende letzten Monats sind die entsprechenden Gesetze sozusagen im Schnellverfahren verabschiedet worden, die in Deutschland eine HV ohne Publikum ermöglichen. Da aktuell nicht absehbar ist, wie sich die Corona-Situation entwickelt, war das für uns die sicherste Möglichkeit, die nötigen Beschlussfassungen zu erreichen. Das gilt zum Beispiel für die Dividendenausschüttung. 

Und wie läuft so eine virtuelle HV ab?

Hannes Wittig: Auf jeden Fall deutlich anders als sonst: Nach derzeitigem Stand werden nur Tim Höttges, Christian Illek, Ulrich Lehner als Versammlungsleiter und Vorsitzender des Aufsichtsrats und der Notar auf dem Podium sitzen. Professor Lehner wird die virtuelle HV eröffnen und sicher zunächst auf einige Besonderheiten hinweisen. Dann wird ein Vortrag von Tim Höttges folgen -  der Bericht zum abgelaufenen Geschäftsjahr und Ulrich Lehner wird die Tagesordnungspunkte nennen. Es gibt keine Aktionäre vor Ort, die Veranstaltung wird live im Internet übertragen. Letzteres ist allerdings nicht neu, das haben wir vorher auch schon gemacht. 

Normalerweise nehmen auch die Fragen der anwesenden Anteilseigner viel Raum ein – wie kommen sie diesmal zu ihrem Recht?

Porträt Hannes Wittig

Hannes Wittig, Leiter Investor Relations Deutsche Telekom AG.

Hannes Wittig: Das funktioniert online über den Internetdialog für Aktionäre. Das ist unsere Plattform zu allen HV-Themen. Die Aktionärinnen und Aktionäre können dort ihre Fragen schriftlich bis zum 17. Juni einreichen. Geplant ist, dass der Vorstand alle Fragen, die sich auf Punkte der Tagesordnung beziehen, dann im Livestream beantwortet. Möchte ein Teilnehmer Widerspruch gegen einen Beschluss einlegen, kann er das ebenfalls über den Internetdialog einreichen; der Widerspruch wird direkt zum Notar durchgeleitet, der diesen zu Protokoll nehmen wird. 

Bei den Präsenzveranstaltungen werden diese Fragen immer in ein so genanntes Backoffice gegeben und dort von Experten bearbeitet. Wie muss man sich das diesmal vorstellen? 

Hannes Wittig: Im Prinzip genauso – nur, dass dieser ganze Prozess diesmal im Vorfeld stattfindet. Da wir die Fragen ja schon vorher bekommen, können diese von den Experten im Grunde aus dem Home Office beantwortet werden. Ein kleines Back Office Team wird die Antworten zusammentragen und für den Vortrag durch Tim Höttges und Christian Illek aufbereiten. 

Der wichtigste Anlass einer HV sind ja die Beschlussfassungen. Wie läuft bei der virtuellen Variante die Stimmabgabe?

Hannes Wittig: Es gibt zwei Möglichkeiten: Man kann im Internet per Online-Briefwahl „abstimmen“ oder über den Stimmrechtsvertreter der Gesellschaft; dieser wird bevollmächtigt, weisungsgemäß im Sinne des Anteilseigners abzustimmen. Natürlich haben noch nicht alle unserer 1,2 Millionen Aktionäre, die wir auch zu dieser virtuellen Hauptversammlung nochmals mit allen Unterlagen anschreiben, einen Internetzugang. Daher können die Aktionäre uns ihre Briefwahlstimmen oder die Bevollmächtigung an den Stimmrechtsvertreter auch per Post bis zwei Tage vor der HV zusenden. Über den Internetdialog haben alle Aktionäre auch während der Hauptversammlung bis kurz vor Eintritt in die Abstimmung noch die Möglichkeit, ihre Abstimmungswünsche einzureichen oder sogar zu ändern.

HV

Hauptversammlung

Alle Informationen zur ordentlichen Hauptversammlung der Deutschen Telekom AG finden Sie hier.

FAQ