Medien

Marion Kessing

8 Kommentare

Virtuelle Hauptversammlung der Telekom am 19. Juni

  • Teilen
    2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen.
  • Drucken
  • Text vorlesen
  • Telekom nutzt neue Möglichkeit der virtuellen Hauptversammlung 
  • Aktionäre können Stimmrecht per (Online-)Briefwahl oder Vollmacht ausüben 
  • Dividendenvorschlag unverändert bei 60 Cent pro Aktie 
Virtuelle Hauptversammlung der Telekom am 19. Juni

Die ordentliche Hauptversammlung 2020 der Deutschen Telekom wird am 19. Juni 2020 als virtuelle Veranstaltung stattfinden. Aktionäre können die Hauptversammlung online am Bildschirm verfolgen, eine Anwesenheit von Aktionären ist nicht möglich.

Die ordentliche Hauptversammlung 2020 der Deutschen Telekom wird am 19. Juni 2020 als virtuelle Veranstaltung stattfinden. Aktionäre können die Hauptversammlung online am Bildschirm verfolgen, eine Anwesenheit von Aktionären ist nicht möglich. Ursprünglich war die Hauptversammlung für den 26. März terminiert. Sie musste aufgrund der Ausbreitung des Coronavirus in Deutschland verschoben werden. Die Gesundheit von Mitarbeitern, Aktionären und Dienstleistern stand und steht im Vordergrund. Der Gesetzgeber ermöglicht es nun, auf ein virtuelles Format umzuschwenken. Da aktuell nicht absehbar ist, wie sich die Corona-Situation weiterentwickelt, nutzt die Telekom jetzt die Möglichkeit des reinen Online-Formats.

Stimmrecht und Fragen

Die Telekom bietet ihren Aktionären schon seit vielen Jahren verschiedene Möglichkeiten, ihre Stimmrechte in der Hauptversammlung wahrzunehmen, ohne persönlich anwesend zu sein.

Nach Anmeldung zum Internetdialog können Aktionäre per Online-Briefwahl abstimmen oder ihr Stimmrecht auf die Vertreter der Gesellschaft übertragen. Beide Möglichkeiten können Aktionäre auch ohne Internetdialog nutzen und ihre Stimme bzw. Vollmacht per Post bis zwei Tage vor der Hauptversammlung zusenden.

Bei Nutzung des Internetdialogs kann das Abstimmverhalten noch bis in die laufende Hauptversammlung hinein geändert oder die Vollmacht widerrufen werden. So können die Aktionäre ihr Stimmrecht auch bei der virtuellen Hauptversammlung ausüben und Beschlüsse fassen. 

Der Internetdialog wird in diesem Jahr auch zum virtuellen Raum für Fragen. Angemeldete Aktionäre können dort ihre Fragen schriftlich bis zum 17. Juni einreichen. Geplant ist, dass die Fragen, die sich auf die Tagesordnung beziehen, während der Hauptversammlung beantwortet werden.

Die Hauptversammlung wird wie bereits in den Jahren zuvor vollständig live im Internet übertragen. Diese Übertragung steht öffentlich zur Verfügung und nicht ausschließlich für Aktionäre, die sich vorher registriert haben. 

Die Einberufung zur Hauptversammlung mit weiteren Informationen wird am 13. Mai 2020 im Bundesanzeiger veröffentlicht. Aktionäre erhalten die Einladung und Tagesordnung wie gewohnt per Post oder E-Mail.

Der unveränderte Vorschlag von Vorstand und Aufsichtsrat ist es, den Gewinn des Jahres 2019 zu einer Dividendenausschüttung von 0,60€ je Aktie zu verwenden. Damit profitieren Telekom Aktionäre von der positiven Entwicklung des Unternehmens. 

Über die Deutsche Telekom: Deutsche Telekom Konzernprofil

FAQ