Konzern

Smarter Auto fahren

  • Teilen
    2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen.
  • Drucken
  • Text vorlesen

Heute werden Autos einfach vernetzt – mit Adapter und Smartphone-App der Telekom.

Symbolfoto Nachrüstung

Mit einem Stecker für die OBDII-Normbuchse kann die Vernetzung für jedes Fahrzeug einfach und schnell nachgerüstet werden.

Laut einer aktuellen Statista-Studie fährt bereits heute mehr als die Hälfte der deutschsprachigen Bevölkerung Autos mit Internetzugang oder wäre dazu in Zukunft bereit. Aber die wenigsten Fahrzeuge verfügen über integrierte Zugänge. Mit den Nachrüstlösungen von Telekom und T-Systems können sowohl Autofahrer als auch Hersteller und andere Unternehmen Neu- oder Gebrauchtfahrzeuge mit vernetzten Funktionen ausstatten.

Rollender Hotspot

Das in allen Telekom Shops erhältliche Angebot für Privatkunden umfasst einen Stecker mit integrierter SIM-Karte für die Diagnoseschnittstelle (OBDII) und App für iPhone oder Android Smartphone. Der Autofahrer profitiert damit von vernetzten Echtzeit-Funktionen wie Tracking und Infos zum Wartungszustand. Und er erhält einen rollenden WLAN-Hotspot für die ganze Familie. 

Smarte Lösung auch für Geschäftskunden

Maßgeschneiderte Lösungen für die Autovernetzung gibt es auch für Geschäftskunden. Unternehmen können die ebenfalls aus Stecker, SIM-Karte und App bestehende White-Label-Nachrüstvariante „Digital Drive“ der Telekom-Geschäftskundensparte T-Systems mit eigenem Branding versehen und durch ihre eigenen Services für Endkunden erweitern. So sind zum Beispiel Autohersteller, Händler oder Flottenbetreiber in der Lage, ihren Kunden auf Basis von Echtzeitdaten zugeschnittene Dienste anzubieten und die Kundennähe zu erhöhen. 

Hosting auf deutschen Servern

„Digital Drive“ bietet alle Services aus einer Hand: von der Hardware über Support und Betrieb durch T-Systems bis hin zur Integration in die Geschäftsprozesse und das Backend. Gehostet werden die Daten in Deutschland in der Multi-IoT-Cloud von T-Systems. Die Unternehmensberatung Roland Berger geht davon aus, dass bis 2020 rund 90 Millionen Pkw in Europa als Übergangslösung mit vernetzten Funktionen nachgerüstet sind.

Mercedes Me Adapter 

Für Fahrer eines älteren Mercedes-Benz hat T-Systems in Technologiepartnerschaft mit Daimler bereits eine spezifische Nachrüstlösung entwickelt. Der Mercedes me Adapter ermöglicht auch Kunden mit Gebrauchtfahrzeugen die Nutzung von Online-Diensten, die auf Fahrzeugdaten basieren. Mit der kostenfreien App für iOS oder Android kann der Nutzer seinen Fahrzeugstatus einsehen und Dienste für den Fahrzeugservice nutzen. Weitere Mehrwertfunktionen wie zum Beispiel die Verwaltung von Tank- und Fahrtenlisten ergänzen das Angebot. 

FAQ

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die Nutzung der Website {js_accept}akzeptieren{js_accept} Sie die Verwendung von Cookies. Weitere Informationen finden Sie hier.