Konzern

Teachtoday-Webcast „Debatten im Netz fair führen“ ab sofort online

  • Teilen
    2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen.
  • Drucken
  • Text vorlesen

Für junge Menschen gehört die digitale Welt längst zum Lebensalltag, in der mindestens genauso intensiv diskutiert wird, wie im analogen Leben.   Doch statt einem wertschätzenden Austausch auf Augenhöhe wird es online schnell verletzend und beleidigend. Teachtoday hat im Workshop "Debatten im Netz fair führen" mit Jugendlichen und Expert*innen gesprochen und gemeinsam Regeln für den fairen Dialog erarbeitet. Der Webcast dazu ist ab sofort kostenlos online abrufbar.

Das Bild zeigt Teachtoday Moderatorin Khadra Sufi, die durch den Workshop führte

Teachtoday Moderatorin Khadra Sufi führt durch den Workshop © Telekom-Initiative Teachtoday

Treffen in Gesprächen gegensätzliche Meinungen aufeinander, kann es schnell emotional und beleidigend werden – vor allem in der digitalen Welt. Studien belegen, dass die meisten jungen Menschen bereits Erfahrungen mit Hassrede und Hatespeech im Netz gemacht haben. Viele von ihnen berichten, dass es sie einschüchtert und sie sich nicht mehr trauen, ihre Meinung frei zu äußern. Das ist ein Verlust für unser demokratisches Miteinander, ihre Stimme im Netz fehlt.

Teachtoday-Workshop ab sofort online 

Warum fällt es uns so schwer auszuhalten, wenn jemand eine andere Meinung vertritt? Wie kann ein respektvolles Miteinander im Netz gelingen? Wie können gerade junge Menschen zu einem fairen Austausch, online und offline, befähigt werden? 

Der Workshop „Debatten im Netz fair führen“ von Teachtoday gibt Antworten. Teachtoday ist eine Initiative der Deutschen Telekom zur Förderung der sicheren und kompetenten Mediennutzung junger Menschen. Der Workshop fand im Rahmen des diesjährigen Digitaltags statt. Ab sofort ist er kostenlos online bei Teachtoday oder über den Teachtoday eigenen Youtube-Kanal als Webcast abrufbar. 

Nicht über, sondern mit jungen Menschen debattieren

Neben Michael Hagspihl, Senior Vice President Global Strategic Projects & Marketing Partnerships bei der Telekom, der in einem Grußwort klarstellt, wie wichtig der Telekom Medien- und Demokratiekompetenz im Netz sind, kommt in der Veranstaltung auch Mareike Fell zu Wort. Sie ist Kommunikationswissenschaftlerin, Coach und Mind-Architektin. Im Gespräch mit Teachtoday-Moderatorin Khadra Sufi erklärt sie, warum wir so kommunizieren wie wir kommunizieren und was im Netz anders läuft als in analogen Leben. Ein wichtiger Tipp von ihr für eine faire Debatte: Die Person von der Sache trennen! Hört rein in den Webcast und erfahrt, wie das gelingen kann und was die Ja-Hypnose damit zu tun hat. 

Um nicht über, sondern mit jungen Menschen zu sprechen, wurden auch vier Expert*innen auf dem Gebiet der Debattierkunst eingeladen. Lilli, Theresa, Justin und Gregor haben in diesem Jahr am Landeswettbewerb von „Jugend debattiert“ in Sachsen-Anhalt teilgenommen. Die Initiative trainiert jährlich etwa 200.000 Schüler*innen darin, Argumente zu sammeln und zu benennen, Kritik vorzutragen, Stellung zu beziehen – kurzum: zu Debattieren. Im Webcast nahmen die vier Jugendlichen die Teilnehmenden in Debattier-Sessions mit. Debattiert wurde zu den aktuellen Themenstellungen TikTok und Instagram ab 12 Jahren? und Cancel Culture vs. Meinungsfreiheit. 

Wie die Diskussionen verlaufen sind, zu welchen Ergebnissen die Jugendlichen und Teilnehmenden kamen und welche Regeln sie für das Debattieren abgeleitet haben, erfahrt Ihr im Webcast. 

Noch mehr Informationen zum Thema gibt es im aktuellen Themendossier „Netzdebatten“ von Teachtoday. 
 

210428-Digitaler-Raum_TCW274850Young 2020 - Zuhause

Der digitale Raum: eine Welt voller Inspiration und neuer Perspektiven?

Konstruktiver Dialog im Netz ist oft gefordert. Doch halten wir Gegenmeinungen wirklich aus? Wie gelingt es uns in einen wirklich konstruktiven Dialog zu kommen, der am Ende auch etwas bewirkt?

FAQ