Konzern

Worte dürfen nicht zur Waffe werden

  • Teilen
    2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen.
  • Drucken
  • Text vorlesen

Die Telekom kämpft für ein Netz ohne Hass, in dem alle respektvoll miteinander umgehen.

Das Netz ermöglicht es, dass wir uns fast uneingeschränkt mit anderen verbinden können. Doch immer häufiger wird es dazu missbraucht, Menschen voneinander abzuspalten, auszuschließen oder gezielt zu demütigen und der digitale Raum ist viel zu oft ein Ort von Hate Speech, Shitstorms und Cybermobbing. Jeder kann hier zum Opfer werden – Prominente genauso wie Privatpersonen - und die Anzahl der Betroffenen steigt rapide.

Die Telekom kämpft für ein Netz ohne Hass

Als Deutschlands führender Netzanbieter ist es unsere gesellschaftliche Verantwortung sowie unsere selbstauferlegte Pflicht hier zu handeln. Deshalb kämpfen wir für ein Netz ohne Hass, in dem wir respektvoll miteinander umgehen. Und wir sind erst zufrieden, wenn im digitalen Raum alle ohne Angst #DABEI sein können.

Die Telekom stellt sich mit voller Überzeugung an die Seite all jener, die durch den Missbrauch digitaler Technologien bedrängt und ausgegrenzt werden. Deshalb unterstützen wir Initiativen, die sich gezielt gegen die digitale Ausgrenzung Einzelner stellen und tragen so unseren Teil dazu bei, um die Situation für möglichst viele zu verbessern. Also seid mit uns und unseren Partnern #DABEI, um für ein Netz ohne Hass zu kämpfen.

Kurz-Videos ansehen

Lena

Gegen Hass im Netz

Die Telekom kämpft für ein Netz ohne Hass, in dem alle respektvoll miteinander umgehen.

FAQ