Konzern

Alles vernetzt – das Internet der Dinge

  • Teilen
    2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen.
  • Drucken
  • Text vorlesen

Die Dinge lernen zu sprechen– mit uns Nutzern, untereinander und mit ihren Bestandteilen: So informiert der Kühl-Container, wenn die Kühlkette unterbrochen wurde. Oder der Koffer schlägt bei seinem Besitzer Alarm, wenn er geklaut wird. Möglich wird dies durch das Internet der Dinge oder auf Englisch: dem Internet of Things (IoT). Integrierte Sensoren und Sim-Karten vernetzen die Dinge und machen sie so intelligent.

Wie Maschinen sprechen lernen

Das Internet der Dinge soll Verbrauchern ihren Alltag und Unternehmen ihre Arbeit erleichtern. Diese vernetzten Geräte wiederum sind die Basis für die Machine-to-Machine-Kommunikation, kurz M2M. So nennt man den automatisierten Informationsaustausch von und zwischen Endgeräten wie Maschinen, Automaten, Fahrzeugen oder Containern. M2M vereinfacht Arbeitsabläufe, verschlankt Prozesse und ermöglicht vollkommen neue Geschäftsmodelle zum Beispiel bei Logistik und Automotive oder Energie, Gesundheit und Handel bis hin zum öffentlichen Sektor. Die Anzahl möglicher Anwendungen ist praktisch unbegrenzt.

Die Deutsche Telekom zählt heute zu den international führenden Anbietern in den Bereichen IoT und M2M. Das Angebot der Telekom reicht von M2M-SIM-Karten und flexiblen Datentarifen über Verwaltungsplattformen bis hin zur umfassenden Beratung und Umsetzung von Komplettlösungen aus einer Hand.

Cleverness durch Netz

Einer Studie des BITKOM zufolge werden bis 2020 in Deutschland 100 Millionen vernetzte Geräte im Einsatz sein. Doch schon heute hat das Internet in vielfältigen Geräten Einzug gehalten. Insbesondere in der Unterhaltungselektronik zum Beispiel im Smart TV ist das Internet der Dinge auf dem Vormarsch. Gemeinsam mit Partnerunternehmen bringt die Telekom Fahrzeuge, Geräte und vermeintliche Alltagsgegenstände ans Netz, macht sie smart, eröffnet dadurch neue kreative Nutzungsmöglichkeiten und gewährleistet Komfort und Sicherheit des Endnutzers. Wie das aussehen kann, sehen Sie in unserer Fotoshow.

Digitale-Verantwortung-Frau-Roboter_HuB

Digitale Verantwortung

Experten diskutieren über die Zukunft der Digitalisierung.

FAQ

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die Nutzung der Website {js_accept}akzeptieren{js_accept} Sie die Verwendung von Cookies. Weitere Informationen finden Sie hier.