Symbolbild Länderbeteiligung USA

Konzern

Die Deutsche Telekom in den USA

  • Teilen
    2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen.
  • Drucken
  • Text vorlesen

T-Mobile USA, Inc. bietet seit 2001 für die Deutsche Telekom Sprach- und Datendienste in den Vereinigten Staaten von Amerika an. Durch den Zusammenschluss mit dem Wettbewerber Sprint am 1. April 2020 versorgt die TMUS nun circa 140 Millionen Kunden.

Das operative Segment der Deutschen Telekom in den USA umfasst sämtliche Mobilfunk-Aktivitäten auf dem US-amerikanischen Markt. T-Mobile US ist dort der drittgrößte Anbieter und betreibt aktuell das einzige landesweite Mobilfunknetz der fünften Generation (5G). Im LTE Netz bietet T-Mobile die höchsten durchschnittlichen Übertragungsgeschwindigkeiten bei gleichzeitig hoher Netzabdeckung.

Die verschiedenen „Un-carrier“-Initiativen der letzten Jahre begründen den großen Erfolg von T-Mobile US im US-amerikanischen Mobilfunk-Markt. Auch bei zahlreichen Umfragen zur Service-Qualität liegt die Tochter der Deutschen Telekom vor den Mitbewerbern.

Flexible ICT-Lösungen

Mit Niederlassungen in ganz Nordamerika, zum Beispiel in New York, Detroit, Toronto und Montreal, ist T-Systems, die Business-Sparte der Deutschen Telekom, ideal positioniert, um seinen Kunden in den USA und Kanada maßgeschneiderte, flexible ICT-Lösungen anzubieten.

Internationalitaet-Mitarbeiter

Lernen Sie uns kennen

Telekom Standorte und Beteiligungen im Überblick.

FAQ