Symbolbild Länderbeteiligung USA

Konzern

Die Deutsche Telekom in den USA

  • Teilen
    2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen.
  • Drucken
  • Text vorlesen

T-Mobile USA, Inc. (TMUS) bietet seit 2001 für die Deutsche Telekom Sprach- und Datendienste in den Vereinigten Staaten von Amerika an. Nach dem Zusammenschluss mit dem Wettbewerber Sprint am 1. April 2020 ist TMUS der nach Kunden zweitgrößte Mobilfunk-Anbieter auf dem US-Markt und versorgt fast 100 Millionen Kunden.

T-Mobile US betreibt aktuell in den USA das einzige landesweite Mobilfunknetz der 5. Generation (5G). Im LTE Netz bietet T-Mobile die höchsten durchschnittlichen Übertragungsgeschwindigkeiten bei gleichzeitig hoher Netzabdeckung.

Die verschiedenen innovativen „Un-carrier“-Initiativen der letzten Jahre begründen den großen Erfolg von T-Mobile US im US-Mobilfunkmarkt. Auch bei zahlreichen Umfragen zur Service-Qualität liegt die Tochter der Deutschen Telekom vor den Mitbewerbern.

Flexible ICT-Lösungen

Mit Niederlassungen in ganz Nordamerika, zum Beispiel in New York, Detroit, Toronto und Montreal, ist T-Systems, die Business-Sparte der Deutschen Telekom, ideal positioniert, um seinen Kunden in den USA und Kanada maßgeschneiderte, flexible ICT-Lösungen anzubieten.

Internationalitaet-Mitarbeiter

Lernen Sie uns kennen

Telekom Standorte und Beteiligungen im Überblick.

FAQ