Medien

Telekom im DAX-Vergleich auf dem ersten Platz

  • Teilen
    2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen.
  • Drucken
  • Text vorlesen

Im Jahr 2011 schütten die 30 DAX Konzerne voraussichtlich rund 25 Milliarden Euro an Dividende aus. Das bedeutet eine Steigerung der Dividendenausschüttung von insgesamt 31 Prozent im Vergleich zum vergangenen Jahr.

Die höchste Ausschüttungssumme stammt mit mehr als drei Milliarden Euro von der Deutschen Telekom - gefolgt von den Versorgern E.on und RWE. Die Deutsche Telekom wird ihren Aktionären die Dividende bei entsprechender Beschlussfassung der Hauptversammlung am 12. Mai 2011 unverzüglich nach der Hauptversammlung, voraussichtlich ab dem 13. Mai 2011, auszahlen.

Die durchschnittliche Dividendenrendite der Unternehmen im wichtigsten deutschen Börsenindex DAX liegt vor Steuern bei durchschnittlich 3,5 Prozent, was bei dem derzeit sehr niedrigen Zinsniveau eine attraktive Anlagealternative ist. Auch nach der deutlichen Kurssteigerung der Aktie der Deutschen Telekom seit März 2011 ist die Dividendenrendite immer noch eine der attraktivsten im DAX-Vergleich und liegt weit über dem niedrigen Zinsniveau des laufenden Jahres. Interessant ist dabei für nationale Anleger auch, dass die ausgezahlte Dividende steuerfrei ist und keine Abgeltungssteuer gezahlt werden muss.

Dabei ist die Deutsche Telekom Vorreiter im DAX mit einer klaren Aussage für die geplanten Dividenden der Jahre 2010 bis 2012. Insgesamt sollen mehr als zehn Milliarden Euro in Dividenden und Aktienrückkäufe fließen. Anleger werden dadurch angemessen am Unternehmenserfolg beteiligt.

FAQ

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die Nutzung der Website {js_accept}akzeptieren{js_accept} Sie die Verwendung von Cookies. Weitere Informationen finden Sie hier.