Medien

#WirdEchtZeit: Themenwoche "Internet der Dinge"

  • Teilen
    2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen.
  • Drucken
  • Text vorlesen
  • Presseworkshop am 21. Juni in Berlin für Journalisten und Blogger
  • Folgen Sie #WirdEchtZeit auf Twitter, Facebook und Instagram
  • Ökosystem IoT: Startups, Partner, Wissenschaft

Die Zahl beeindruckt: Auf einen wirtschaftlichen Mehrwert von bis zu 11 Billionen Dollar im Jahr 2025 taxiert eine McKinsey-Studie die intelligente Vernetzung von Geräten und Maschinen über das Internet. "Bisher allerdings nutzen nur wenige Unternehmen die Chancen von Echtzeitlösungen. Wir bieten jetzt den leichten und sicheren Einstieg in die Digitalisierung für alle – vom privaten Nutzer bis zum großen Unternehmen", sagt Anette Bronder, Geschäftsführerin der Digital Division von T-Systems und verantwortlich für den Bereich Internet der Dinge (Internet of Things, IoT) im Konzern Deutsche Telekom.

Jeden Tag ein Schwerpunkt in der Themenwoche
Wie funktioniert die vernetzte Welt der Geräte und Maschinen? Welche Herausforderungen hat jeder einzelne beim Thema Internet der Dinge zu meistern? Welche Vorteile bringt IoT dem privaten Nutzer und den Unternehmen? Welches sind die technischen Komponenten der Digitalisierung? Antworten auf diese Fragen und vieles mehr präsentiert die Deutsche Telekom in der Themenwoche #WirdEchtZeit für IoT vom 20. bis 24. Juni 2016. Im Telekom-Special Internet der Dinge und in den Sozialen Medien unter dem Hashtag #WirdEchtZeit zeigen IoT-Experten mit einem breiten Informationsangebot aus Texten, Videos, Grafiken und Fotos, wie erfolgskritisch beispielsweise Cloud Computing, IT-Sicherheit und Datennetze für die vernetzte Welt sind.

Ökosystem IoT: Startups, Partner, Wissenschaft
Digitalsierung kann keiner alleine, deshalb ist eine enge Zusammenarbeit mit Unternehmen, der Wissenschaft, der Startup-Szene und IT-Partnern essentiell. Am 21. Juni lädt die Telekom Journalisten und Blogger zum Presseworkshop in den Berliner Hub:raum ein, um ein Teil des Ökosystems IoT zu zeigen. Unter anderem stellt Anette Bronder, in der Deutschen Telekom verantwortlich für das Internet der Dinge, die IoT-Strategie der Telekom vor. Über Smart Fashion spricht Prof. Gesche Jost (Leiterin des Design Research Lab), Dr. Frank Schmidt (T-Systems) beleuchtet das Thema Smart City und Dr.-Ing. Jens Lambrecht von den T-Labs die Entwicklung der industriellen Robotik. Zwei Startups stellen ihre Geschäftsidee zum Internet der Dinge vor und im IoT-Showroom gibt es Produkte und Lösungen zum Anfassen und Ausprobieren.

Über die Deutsche Telekom
Die Deutsche Telekom ist mit über 156 Millionen Mobilfunkkunden sowie 29 Millionen Festnetz- und rund 18 Millionen Breitbandanschlüssen eines der führenden integrierten Telekommunikationsunternehmen weltweit (Stand 31. Dezember 2015). Der Konzern bietet Produkte und Dienstleistungen aus den Bereichen Festnetz/Breitband, Mobilfunk, Internet und Internet-basiertes Fernsehen für Privatkunden sowie ICT-Lösungen für Groß- und Geschäftskunden. Die Deutsche Telekom ist in über 50 Ländern vertreten und beschäftigt weltweit rund 225.200 Mitarbeiter. Im Geschäftsjahr 2015 erzielte der Konzern einen Umsatz von 69,2 Milliarden Euro, davon wurde rund 64 Prozent außerhalb Deutschlands erwirtschaftet.

FAQ