Medien

Georg von Wagner

21 Kommentare

5G für Leipzig

  • Teilen
    2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen.
  • Drucken
  • Text vorlesen
  • 18 5G-Antennen funken bereits im Live-Betrieb
  • Telekom verdoppelt Anzahl in erster Ausbaustufe auf über 40 Antennen
  • Übertragungsraten von bis zu 1 Gigabit pro Sekunde
  • Gezielte Versorgung von Gebieten statt einzelner Antennen
5G Speedtest im Telekom-Netz.

5G Speedtest im Telekom-Netz.

Die Telekom schaltet die ersten 5G Antennen in Leipzig scharf. 18 5G-Antennen funken bereits im Live-Betrieb. In den nächsten Wochen verdoppelt der Digitalisierungskonzern die Zahl seiner 5G-Antennen auf über 40. Im Leipziger Ausbaugebiet steht zunächst die Versorgung der Innenstadt und der touristischen Hotspots im Fokus. Erste Standorte funken am Goerdelerring, an der Oper, am Bayerischen Bahnhof, an der Dresdner Straße und am Gasometer Nord. Dort versorgt das Unternehmen die ansässigen Unternehmen und das Gewerbe. In 2020 wird das 5G-Gebiet sukzessive ringförmig um die Innenstadt verdichtet. 5G bedeutet höhere Bandbreiten, höhere Übertragungsgeschwindigkeiten, kürzere Reaktionszeiten und ein deutlich innovativeres Netz. „Die Messestadt Leipzig ist ab sofort bei 5G mit dabei“, sagt Walter Goldenits, Technikchef der Telekom in Deutschland. „Da, wo die Datennutzung hoch ist, gehen wir im ersten Schritt hin. Dort bauen wir zusammenhängende Gebiete. Die Leipziger sowie die vielen Touristen können jetzt von unseren 5G-Spitzengeschwindigkeiten profitieren.“

LTE als Basis für 5G

Für 5G nutzt die Telekom im ersten Schritt 4G-Standorte. Denn die neue Technologie wird über LTE synchronisiert und ins Netz gebracht. 5G setzt sich quasi „Huckepack“ auf LTE. Die Telekom baut die 5G-Antennen zusätzlich zum laufenden LTE Ausbau. Rund 200 Mobilfunk-Standorte sorgen dafür, dass die LTE-Abdeckung im Stadtgebiet von Leipzig bei 99,99 Prozent der Bevölkerung liegt. Deutschlandweit sind für die kommenden vier Jahre bis zu 10.000 neue LTE-Mobilfunkstandorte geplant, die Hälfte davon im ländlichen Raum. Hinzu kommen mehrere tausend LTE-Erweiterungen an bestehenden Masten. Die LTE-Abdeckung in Deutschland liegt bei 97,9 Prozent der Bevölkerung. Dreiviertel der rund 30.000 Mobilfunkstandorte der Telekom sind technologisch bereit für 5G. Auf der Netzausbaukarte www.telekom.de/netzausbau können Kunden sehen, wo LTE und 5G verfügbar sind.

1.500 5G-Antennen für Deutschland bis Ende 2020

Zum Jahreswechsel funken 450 5G-Antennen live im Netz der Telekom. 2020 wird die Zahl der 5G-Antennen vierstellig. Ende des Jahres sollen es über 1.500 5G-Antennen sein. Sie bringt den neuen Mobilfunkstandard nächstes Jahr in über 20 Städte, darunter alle 16 Landeshauptstädte. Ganz vorne in der Ausbauplanung dabei sind unter anderem Bremen und Düsseldorf.

Ausbaustädte 2019

Das 5G Netz der Telekom ist bereits heute in acht deutschen Städten verfügbar: Berlin, Bonn, Darmstadt, München, Köln, Frankfurt am Main, Hamburg – und nun auch Leipzig. Über 5G erreicht das Telekom Netz in der Spitze Übertragungsraten von bis zu 1 Gigabit pro Sekunde. 5G gibts bei der Telekom bereits ab 39,95€/Monat. Wer den neuen Mobilfunkstandard nutzen will, muss ein 5G-fähiges Smartphone besitzen.

Über die Deutsche Telekom: Deutsche Telekom Konzernprofil

5G

Was ist 5G?

Das unterscheidet den neuen Kommunikationsstandard von vorherigen Mobilfunkgenerationen.

FAQ