Medien

Rainer Knirsch

0 Kommentare

Angriffsziel Homeoffice

  • Teilen
    2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen.
  • Drucken
  • Text vorlesen
  • Mitarbeiter kleiner Firmen zuhause im Visier von Cyberkriminellen
  • Telekom und WatchGuard mit neuem Sicherheitsangebot
  • Schutz für Steuerberater, Kanzleien oder Praxisnetze
  • Firewall lernt aus den Angriffen auf die Netze der Telekom
T-35DW von Watchguard

T-35DW von Watchguard


Mit einem neuen Angebot stärken Telekom und WatchGuard die Cyberabwehr kleiner Firmen. Es heißt Business Network Protect Complete. Das Angebot kombiniert in einem Gerät (T-35DW von Watchguard) WLAN-Router und schlaue Firewall. Sie schützt gegen Attacken aus dem Internet. Die Firewall lernt aus den Angriffen auf die Netze der Deutschen Telekom. Sie sichert auch Mitarbeiter im Homeoffice ab.

Ob Handwerkerchef oder Bürokraft im Einzelhandel: Quer durch alle Branchen arbeiten Mitarbeiter aktuell ganz oder zeitweise von zuhause aus. Nach Anga-ben des Branchen-Verbandes BITKOM sind dies 49 Prozent der Berufstätigen. Das Arbeiten aus den eigenen vier Wänden gerät dabei ins Visier von Hackern. Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik warnt: Cyberkriminel-le nutzen die Krise aus. Passwortdiebe schleichen sich über das Postfach an. Ein unbedachter Mausklick sperrt den ganzen Computer. Erpresser geben den Rechner erst gegen Bitcoin-Lösegeld wieder frei. 

Cyber-Wachhund beißt Zombie-Router

Kleine Firmen gelten als gefährdet. Sie haben oft keinen Schutz gegen Hacker. Großunternehmen verfügen über Security-Personal und -Expertise, um komplexere Angriffe abzuwehren. Das haben kleine Betriebe nicht. Gleichzeitig nutzen diese oft veraltete Technik. Für Aktualisierungen fehlt das Geld. Nötige Updates werden vergessen. Das gefährdet nicht nur die Firmen selbst. Angreifer kapern schlecht gesicherte Router. Ihre Armee aus Zombie-Geräten hetzen sie dann auf andere Unternehmen.

Verhindern, dass der Drucker den Server infiziert

Business Network Protect Complete eignet sich für All-IP-Anschlüsse bis 100Mbit/s. Das Angebot zielt auf kleine Geschäftskunden mit bis zu 20 Mitarbeitern. Es bietet jeweils separat Sicherheit für vernetzte Produktions-Anlagen und Server. Auch Telefonie und Drucker erhalten Schutz. Angriffe auf Unternehmen werden so früher erkannt. Die Gegenmaßnahmen greifen schneller. Sie verhindern, dass sich ein Angriff auf das gesamte Firmennetz ausweitet.

Das neue Paketangebot schützt umfassend: Es kontert komplexere Angriffe. Viren und Trojaner hält die Firewall fern. Diese filtert Spam aus. Sie schirmt Computer von bösartigen Inhalten im Internet ab. Nicht jede Webseite liegt im beruflichen Interesse. Die Firewall nutzt Daten aus dem Sicherheitstacho der Telekom (www.sicherheitstacho.eu). Der Tacho speist sich aus mehr als 180 Honeypot-Sensoren der Telekom. Diese erkennen IP-Adressen von Angreifern. Sie wehren diese ab und verteidigen den Kleinunternehmer so gleich mit.

Fester monatlicher Beitrag, damit die Firma sich nicht kümmern muss

Die Telekom und Watchguard setzen auf Einfachheit. Kein Kunde plagt sich gern mit Einstellungen oder Wartung. Daher läuft im Hintergrund rund um die Uhr der Service mit. Das Angebot kostet in der Vollversion monatlich 79,90 €. Der Preis für eine Fassung mit weniger Funktionen ist 69,90 €. Der Pauschalpreis erleichtert Firmen die Entscheidung. Hohe Einmalkosten hemmen gerade kleine Unternehmen, in Sicherheit zu investieren.

Die Firebox T-35DW ist ein exklusives Produkt. Es steht nur im Rahmen des Business Network Protect Complete-Angebots zur Verfügung. Weitere Informationen zu Angebot und weiteren Diensten gibt es hier.

Über die Deutsche Telekom: Deutsche Telekom Konzernprofil
Über T-SystemsT-Systems Unternehmensprofil

WatchGuard Technologies GmbH 
Paul Moll – Field Marketing Manager Central Europe
Wendenstr. 379, 20537 Hamburg
Tel.: +49 152 31795040
paul.moll@watchguard.com
www.watchguard.de

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit:
Press'n'Relations GmbH
Rebecca Horn
Magirusstr. 33, 89077 Ulm
Tel.: +49 731 962 87 15 
rh@press-n-relations.de
www.press-n-relations.de

Über WatchGuard Technologies
WatchGuard Technologies gehört zu den führenden Anbietern im Bereich Netzwerksicherheit. Das umfangreiche Produktportfolio reicht von hochentwi-ckelten UTM (Unified Threat Management)- und Next-Generation-Firewall-Plattformen über Multifaktor-Authentifizierung bis hin zu Technologien für um-fassenden WLAN-Schutz sowie weiteren spezifischen Produkten und Services rund ums Thema IT-Security. Mehr als 80.000 Kunden weltweit vertrauen auf die ausgeklügelten Schutzmechanismen auf Enterprise-Niveau, wobei dank der einfachen Handhabung neben kleinen und mittelständischen Unternehmen nicht zuletzt auch große, dezentral aufgestellte Organisationen vom Einsatz profitieren. Neben der Zentrale in Seattle im US-Bundesstaat Washington ver-fügt WatchGuard über Niederlassungen in ganz Nordamerika, Lateinamerika und Europa sowie im asiatisch-pazifischen Raum. 

Aktuelle Informationen, Aktionen und Updates finden Sie auch auf Twitter, Fa-cebook oder LinkedIn. Der WatchGuard InfoSec-Blog Secplicity berichtet dar-über hinaus über die neuesten Bedrohungen und zeigt auf, wie man mit ihnen umgeht: www.secplicity.org. Oder Sie abonnieren den 443 - Security Simplified Podcast bei Secplicity.org bzw. wo immer Sie Ihre Lieblings-Podcasts finden.

Junge Frau an der Tastatur - aus der Vogelperspektive.

Datenschutz und Datensicherheit

Sicherheitshinweise und aktuelle Informationen aus dem Bereich Datenschutz und Datensicherheit.

FAQ