Medien

Alexia Sailer

0 Kommentare

Telekom und Partner stärken die Cyber-Sicherheit der genossenschaftlichen Finanzgruppe: DZ Bank erster Kunde

  • Teilen
    2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen.
  • Drucken
  • Text vorlesen
  • Fiducia & GAD und DZ Bank unterzeichnen Rahmenvertrag für Sicherheit aus einer Hand
  • DZ Bank bezieht Leistungen aus Cyber Defense Center der Telekom
  • Partner wollen Zusammenarbeit weiter ausbauen
Mitarbeiter des Security Operation Center der Telekom sitzen vor ihren Monitoren

Das Security Operation Center der Telekom bearbeitet jetzt auch Vorfälle für die DZ Bank.

Cyberangriffe auf Finanzinstitute nehmen weltweit zu. Die Anforderungen der Regulierungsbehörden an die IT-Sicherheit der Institute steigen. Allerdings kann niemand mehr alleine die Herausforderungen der neuen Angriffe wirkungsvoll managen. Das haben die Fiducia & GAD IT AG (der IT-Dienstleister für alle 900 Volks- und Raiffeisenbanken in Deutschland) und die DZ Bank Gruppe erkannt: Gemeinsam mit Telekom Security arbeiten sie künftig zusammen, um die Cybersicherheit der genossenschaftlichen Finanzgruppe langfristig zu erhöhen. 

Den ersten konkreten Schritt in dieser Kooperation haben die Partner nun vollzogen: Rund um die Uhr bearbeitet ein so genanntes „Security Operation Center“ (SOC) bestimmte IT-Sicherheitsvorfälle für die DZ Bank. Telekom Security und die Fiducia & GAD IT AG betreiben diese IT-Sicherheitszentrale gemeinsam. Telekom Security greift dabei auf die Experten im hauseigenen integrierten Cyber Defense und Security Operation Center in Bonn zurück. Diese überwachen rund um die Uhr Auffälligkeiten in den vorhandenen IT-Sicherheitssystemen der DZ Bank. Sobald ein Alarm eingeht, greifen die Bonner ein, analysieren den Vorfall und behandeln ihn nach zuvor mit der DZ Bank abgestimmten Vorgehensweisen. 

Neben den Leistungen aus dem SOC, wollen die Partner unter dem Titel "VR Cyber Security Services" ein gemeinsames Portfolio weiterer Sicherheitsleistungen und -lösungen für die Unternehmen der genossenschaftlichen Finanzgruppe entwickeln. Diese haben dann die Möglichkeit, aus einem Katalog konkret definierte Leistungen zu festgelegten Preisen zu beziehen.

Die Fiducia & GAD IT AG
Die Fiducia & GAD IT AG ist der Dienstleister für Informationstechnologie der genossenschaftlichen FinanzGruppe. Das Unternehmen mit Verwaltungssitz in Karlsruhe und Münster sowie Niederlassungen in München, Frankfurt am Main und Berlin beschäftigt in der Unternehmensgruppe gegenwärtig mehr als 6.600 Mitarbeiter, die gemeinsam einen Jahresumsatz von rund 1,5 Milliarden Euro erwirtschaften. Zum Kundenkreis der Fiducia & GAD zählen alle rund 900 Volksbanken und Raiffeisenbanken in Deutschland, die Unternehmen der genossenschaftlichen FinanzGruppe sowie zahlreiche Privatbanken und Unternehmen anderer Branchen, darunter auch der ADAC. Die Fiducia & GAD betreut 1690.000 Bankarbeitsplätze, verwaltet knapp 82 Millionen Kundenkonten und stellt mit bundesweit gut 34.000 eigenen Selbstbedienungsgeräten flächendeckend auch die reibungslose Bargeldversorgung sicher. In ihren vier Hochsicherheitsrechenzentren betreibt die Fiducia & GAD derzeit die beiden Bankverfahren „agree21“ und „bank21“.
Weitere Informationen: www.fiduciagad.de

Die DZ BANK AG
Die DZ BANK ist die zweitgrößte Geschäftsbank in Deutschland. Als Spitzeninstitut und Zentralbank für alle rund 1000 deutschen Genossenschaftsbanken ist die „DZ BANK. Die Initiativbank“ zudem als Geschäftsbank aktiv und hat die Holdingfunktion für die DZ BANK Gruppe: Bausparkasse Schwäbisch Hall, DG HYP, DZ PRIVATBANK, R+V Versicherung, TeamBank, Union Investment Gruppe, VR Leasing Gruppe, die WL BANK und verschiedene andere Spezialinstitute. Gemeinsam unterstützt die DZ BANK Gruppe mit ihrem umfangreichen Allfinanzangebot die Volksbanken Raiffeisenbanken mit deren 12.000 Bankstellen im Privatkundengeschäft, Firmenkundengeschäft, Kapitalmarktgeschäft und Transaction Banking. Die Genossenschaftliche Finanzgruppe hat in Deutschland über 30 Millionen Kunden. 18,4 Millionen sind zugleich Mitglieder, also Teilhaber ihrer Genossenschaftsbank.

Telekom Security
Im Geschäftsbereich Telekom Security bündelt die Deutsche Telekom die Erfahrung und das Wissen der mehr als 1400 Sicherheitsexperten des Konzerns. Telekom Security setzt die kompletten Maßnahmen zum Schutz der Deutschen Telekom vor Cyberangriffen auf und betreibt die dafür notwendige Infrastruktur. Gleichzeitig bietet der Geschäftsbereich in seinem Portfolio „Magenta Security“ vielseitige Produkte und Lösungen für Privatpersonen bis hin zu großen und mittleren Unternehmen an. Im Fokus stehen dabei ganzheitliche Konzepte, die auf die individuellen Kundenbedürfnisse zugeschnitten sind. 
Weiterführende Informationen zu Telekom Security finden Sie unter:  
www.telekom.de/security

Über die Deutsche Telekom: Deutsche Telekom Konzernprofil

Frau arbeitet im Serverraum.

Sicherheit

So schützt die Telekom Systeme und Netze und damit auch die Kunden und ihre Daten.

FAQ

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die Nutzung der Website {js_accept}akzeptieren{js_accept} Sie die Verwendung von Cookies. Weitere Informationen finden Sie hier.