Medien

Verena Fulde

0 Kommentare

hubraum startet „5G Early Access“-Programm in Berlin

  • Teilen
    2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen.
  • Drucken
  • Text vorlesen
  • Telekom öffnet bereits vor dem öffentlichen Start APIs zu ihren 5G-Funktionalitäten 
  • Einzigartiges 5G-Testfeld im hubraum in Berlin aufgebaut 
  • Programm richtet sich an Startups, Developer, Unternehmen und Hyperscaler

Das 5G-Netz der Deutschen Telekom wird vollkommen neue Anwendungsfälle ermöglichen und das Kundenerlebnis deutlich verbessern. Offene Schnittstellen, sogenannte Application Programming Interfaces (APIs), ermöglichen es zukünftig Serviceanbietern, bestimmte Funktionen des Netzes für ihre eigenen Angebote verwenden. Dritte können auch Teilbereiche des 5G-Netzes über 5G Network-Slicing exklusiv nutzen, was beispielsweise für die künftige autonome Steuerung von Autos, Robotern und beim Internet der Dinge von großer Bedeutung ist. 

Damit Entwickler, Startups, Unternehmen und Hyperscaler ihre APIs bereits vor dem öffentlichen Start diese neuen Fähigkeiten testen können, hat die Telekom im hubraum in Berlin ein einzigartiges 5G-Testfeld aufgebaut. Für die Tests stehen Anwendungsserver zur Verfügung, die mit dem 5G-Standalone-Netz und der Edge-Cloud der Telekom verbunden sind. Ein Internet-Breakout direkt im Testfeld wird ebenfalls bereitgestellt. 

Damit ist die Telekom der erste große Netzbetreiber, der diese Merkmale des 5G-Netzwerks Dritten über APIs zugänglich macht. Interessenten für das nun startende 5G Early Access Programm können sich bis zum 31. März unter developer.telekom.com/5g-eap bewerben. Der Branchenfokus umfasst Bereiche wie Moving Objects, Unterhaltung, Produktion, AR/VR oder IoT.

Mit den ersten für die Tests zur Verfügung stehenden 5G-APIs lassen sich beispielsweise Schlüsselfunktionen von 5G-Netzen wie Bandbreite und Latenz konfigurieren; viele weitere werden folgen. Die APIs können in einem Live-Netzwerk mit hoher Last im Vergleich zum aktuellen Best Effort-Netz getestet werden. Die teilnehmenden Entwickler, Startups, Unternehmen und Hyperscaler lernen so frühzeitig, wie ihre Produkte 5G-Funktionalitäten nutzen können. Damit gewinnen sie einen Vorsprung bei der Erschließung neuer Geschäftsmodelle und -möglichkeiten. Das hubraum-Team unterstützt die Teilnehmer während des gesamten Lebenszyklus des Programms z.B. mit Arbeitsräumen sowie aktivem Mentoring und Hilfestellung bei allen aufkommenden Fragen. Die bestehenden 5G-APIs werden im Laufe des Jahres weiter ergänzt. 

Erstes erfolgreiche Feedback

Bereits im November 2021 waren ausgewählte Startups und Entwickler exklusiv eingeladen, an einer ersten Phase des 5G Early Access Programms in Berlin teilzunehmen. Zu den Teilnehmern gehörte das Startup Open Sesame, welches eine Social Audio-Plattform entwickelt: „Synchrones Echtzeit-Audio ist entscheidend für die wachsende Nachfrage nach digitalen Audioerlebnissen in der realen Welt, und wird für das kommende Metaverse so wichtig sein wie die Luft", kommentiert Mit-Gründer Julian McCrea. "Die Early Access Programm der Deutschen Telekom hat uns direkten Zugang zu den 5G-Latenz-APIs verschafft. Wir konnten so erfolgreich zeigen, wie unsere Synchron-Audio-Technologie 'SyncStage' Anwendungsentwicklern eine konsistente niedrige Latenz bietet, damit eine Gruppe von Geräten synchron bleibt."

“Für uns ist es von zentraler Bedeutung, mit der Deutschen Telekom und den relevanten Standardisierungsgremien zusammenzuarbeiten, um einfach zu verwendende Standard-APIs für 5G-Edge-Cloud- und Netzwerkdienste zu entwickeln, die der gesamten Community der Mobilfunknetzbetreiber zugutekommen", kommentiert Thomas Vits von MobiledgeX. Die Edge-Cloud Plattform von MobiledgeX ermöglicht Entwicklern innerhalb des 5G Early Access Programms einfachen Zugriff auf Edge- und Netzressourcen.


Besuchen Sie uns – in Barcelona oder im Netz.
Erleben Sie unsere Produkte und Dienstleistungen live. Vom 28. Februar bis 03. März 2022 finden Sie die Deutsche Telekom in Halle 3 auf dem Stand 3M31. Wir freuen uns auf Sie.
Zum Schutz von Besuchern und Mitarbeitenden haben wir umfangreiche Hygiene-Maßnahmen auf unserem Stand beschlossen. Wir werden unseren Auftritt in Barcelona hybrid gestalten. Alle Veranstaltungen werden live gestreamt. Die wesentlichen Inhalte unserer Exponate werden auch online verfügbar sein. 
Bühnenprogramm und Events: mwc.telekom.com 

Über die Deutsche Telekom: Deutsche Telekom Konzernprofil

MWC Barcelona

Mobile World Congress

Vom 28. Februar bis zum 3. März 2022 präsentiert die Telekom Neuigkeiten auf der Mobilfunkmesse in Barcelona.

FAQ