Medien

Stefanie Halle

5 Kommentare

Mehr Gigabit bis in die Wohnung für Kiel

  • Teilen
    2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen.
  • Drucken
  • Text vorlesen
  • Geschwindigkeiten bis 1 GBit/s möglich
  • Glasfaserausbau in Stadtteilen Südfriedhof, Exerzierplatz, Brunswik
  • 25.000 Haushalte können profitieren
  • Kostenfreien Hausanschluss sichern 
Oberbürgermeister Dr. Ulf Kämpfer (rechts) und Hagen Rickmann, Geschäftsführer Geschäftskunden Telekom Deutschland GmbH

Kiels Oberbürgermeister Dr. Ulf Kämpfer (rechts) und Hagen Rickmann, Geschäftsführer Geschäftskunden Telekom Deutschland GmbH (links).

Die Telekom beschleunigt den Glasfaserausbau in Deutschland. Kiel ist mit dabei. In den Stadtteilen Südfriedhof, Exerzierplatz und Brunswik startet das Unternehmen für rund 25.000 Haushalte ab sofort die Vorvermarktung für den Ausbau.  Wer sich bis zum 30.06.2021 für einen Glasfaser-Tarif der Telekom entscheidet, bekommt den Hausanschluss kostenfrei. Eigentümer können auch einen Anschluss ohne Tarif buchen.

„Nicht erst seit der Corona-Pandemie wissen wir, dass eine digitale Vernetzung für alle mit hochleistungsfähigen Internetverbindungen eines der zentralen Infrastrukturthemen für die Zukunftsfähigkeit unserer Stadt ist“, sagt Oberbürgermeister Dr. Ulf Kämpfer. „Wir brauchen in Kiel ein flächendeckendes Glasfasernetz. Ich bin sehr froh, dass unsere intensiven Gespräche mit Investoren nun Früchte tragen. Die ehrgeizigen Investitionspläne der Telekom für Kiel sind ein starkes Signal. Der Zugang zur digitalen Zukunft wird damit vor die Türen und in die Häuser der Stadt gelegt“.

Damit könnte Kiel auch eine Premiere feiern: Die Landeshauptstadt ist eine der ersten Metropolen in Deutschland, in der die Telekom den Ausbau mit Gigabit Leitungen durchführt. Bislang hat das Unternehmen Ausbauprojekte dieser Art vorwiegend in kleineren Städten und Gemeinden durchgeführt. 

 „Kiel hat jetzt die Chance in die Gigabit-Liga aufzusteigen. Ein Glasfaseranschluss bietet alle Möglichkeiten für digitale Anwendungen wie Arbeiten und Lernen zu Hause sowie gleichzeitiges Videostreaming. Mit der Digitalisierung wächst der Datenverkehr ständig auch im privaten Umfeld. Deswegen gehört ein leistungsstarker Glasfaseranschluss jetzt und für die kommenden Generationen in jedes Haus, in jede Wohnung und Gewerbeeinheit“, sagt Hagen Rickmann, Geschäftsführer Geschäftskunden bei der Telekom Deutschland.

Wenn das Ausbauprojekt in den Stadtteilen Südfriedhof, Exerzierplatz und Brunswik erfolgreich läuft, wird die Telekom auch weitere Kieler Stadtteile mit Gigabit Leitungen in den Folgejahren ausbauen. Die Telekom hat bereits 2012 Haushalte in Wellingdorf und Elmschenhagen mit FTTH ausgebaut. Weitere Ausbauschritte in diesen zwei Stadtteilen und darüber hinaus in Ellerbek plant das Unternehmen für 2022.

Ausbau mit allen technischen Möglichkeiten

In der ersten Ausbauphase wird die Telekom über 100 Kilometer Glasfaser in der Landeshauptstadt verlegen. Die Bauarbeiten starten Anfang April parallel in den drei Stadtteilen Südfriedhof, Exerzierplatz und Brunswik. Das Unternehmen stimmt die einzelnen Straßenzüge mit der Stadt aktuell dafür ab. Dabei wird die Telekom alles tun, den Ausbau gut und schnell zu bewältigen und dabei die Beeinträchtigungen für die Bürger wie für den Verkehr so gering wie möglich zu halten.

Wie Kunden sich informieren können

Interessierte Bürgerinnen und Bürger können sich online direkt über den Glasfaser Blog für Kiel informieren. Auf der Seite www.telekom.de/glasfaser-kiel hält das Unternehmen Bürgerinnen und Bürger über den Ausbau in Kiel auf dem laufenden. Für Hauseigentümer gibt es dort einen eigenen Bereich.

Natürlich beraten auch die Mitarbeiter in den Kieler Telekom Shops beim Thema Glasfaser. Zusätzlich können sich Kunden jederzeit auch online oder über die kostenfreie Hotline 0800 2266 100 informieren.

Über die Deutsche Telekom: Deutsche Telekom Konzernprofil

Breitbandausbau

Netze

Die Telekom investiert jedes Jahr mehrere Milliarden Euro in den Netzausbau.

FAQ