Medien

Malte Reinhardt

0 Kommentare

Neu in der MagentaTV-Megathek: „Godfather of Harlem“ Staffel 2 als Exclusive

  • Teilen
    2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen.
  • Drucken
  • Text vorlesen
  • Exklusiv bei MagentaTV: Am 20. Mai zweite Staffel von „Godfather of Harlem“ mit Oscar-Preisträger Forest Whitaker 
  • Streamingpremiere: Staffel 4 der italienischen Krimi-Serie „Rocco Schiavone“ ab 7. Mai 
  • FOX-Highlight: Dritte Staffel von US-Polizei-Serie „The Rookie“ ab 21. Mai mit „Castle“-Star Nathan Fillion abrufbar
Oscar-Preisträger Forest Whitaker als Gangsterboss „Bumpy“ Johnson in Godfather of Harlem – Staffel 2.

Neu bei MagentaTV: „Godfather of Harlem“ Staffel 2.

Auch im Mai erwarten MagentaTV-Kunden wieder neue Highlights in der Megathek, genauer gesagt Fortsetzungen beliebter Serien. Los geht’s am 7. Mai mit der vierten Staffel von „Rocco Schiavone“, die erneut dem italienischen Ermittler bei seinen spannenden Fällen folgt. Die Handlung beruht auf einer Romanvorlage des Bestsellerautors Antonio Manzini (“Der Gefrierpunkt des Blutes“). Am 20. Mai folgt der erste Teil der zweiten Staffel von „Godfather of Harlem“. Die Serie erzählt die Geschichte des berühmt-berüchtigten New Yorker Gangsterbosses „Bumpy“ Johnson weiter. Einen Tag später fällt am 21. Mai der Startschuss für 14 neue Folgen von „The Rookie“, einer fiktionalen Crime-Serie mit dem ältesten Rekruten des LAPD als Dreh- und Angelpunkt. 

Wahres Gangster-Drama mit Star-Besetzung

Oscar-Preisträger Forest Whitaker kehrt als Gangsterboss „Bumpy“ Johnson auf die Straßen Harlems zurück. In der ersten Staffel von „Godfather of Harlem“, die in den 1960er Jahren spielt, musste sich „Bumpy“ nach einem langen Gefängnisaufenthalt wieder im Viertel behaupten. Denn die italienische Mafia hatte die Vorherrschaft in Harlem übernommen und sich ein lukratives Heroingeschäft aufgebaut. Auch in Staffel zwei geht der Machtkampf weiter. Immer noch an „Bumpys“ Seite ist der bekannte Bürgerrechtsaktivist Malcolm X. In den neuen Episoden muss er sich nun zwischen Frieden und Gewalt entscheiden. Ein Gewissenskonflikt, der seine Beziehung zu dem Gangster belastet. Die Geschichte stammt aus der Feder von Chris Brancato, Co-Autor der Kult-Serie „Narcos“. Sie basiert auf wahren Begebenheiten um einen der berüchtigtsten Kriminellen Harlems. Neben dem Konkurrenzkampf der Gangsterbanden erleben Zuschauer die sozialen Spannungen der damaligen Zeit hautnah.

Die zweite Staffel erscheint in zwei Teilen. MagentaTV-Kunden können zum Serienstart am 20. Mai die ersten zwei Episoden in der Megathek flexibel abrufen – wie gewohnt ohne Zusatzkosten. Danach werden die restlichen vier Folgen des ersten Teils der zweiten Staffel wöchentlich veröffentlicht. Der zweite Teil folgt im vierten Quartal.

Ein ungeschönter Blick auf den Polizeialltag in L.A.

Nathan Fillion, bekannt durch seine Hauptrolle in „Castle“, schlüpft für die dritte Staffel von „The Rookie“ wieder in die Figur des ältesten Rekruten des LAPD, John Nolan. Doch jetzt steht er kurz vor seinem Abschluss. Bald wird er in Los Angeles als ausgebildeter Polizist auf Streife gehen und damit seinen Kindheitstraum erfüllen. Die Angst, falsche Entscheidungen im Dienst zu treffen, begleitet ihn dabei. Zudem sollen er und seine Kollegin Nyla Harper (Mekia Kox) in ihrem neuen Bezirk das Ansehen der Polizei verbessern, denn ihre Dienststelle hat ein Rassismusproblem. Die neue Staffel greift aktuelle Themen wie die „Black Lives Matter“-Bewegung, Polizeigewalt und Rassismus auf und beschönigt dabei nichts. Dafür arbeiteten die Macher mit Bürgerrechts-NGOs zusammen. Auch „The Rookie“ beruht auf wahren Begebenheiten. 

Ab dem 21. Mai stehen MagentaTV-Kunden wöchentlich neue Folgen der dritten Staffel von „The Rookie“ wie gewohnt ohne Zusatzkosten und flexibel in der Megathek zur Verfügung– immer direkt nach der Ausstrahlung beim Sender FOX.

Mordfälle in den italienischen Alpen

Auch in Staffel 4 der Serie „Rocco Schiavone“ wird der gleichnamige Vizepolizeidirektor (Marco Giallini) bei seinen Ermittlungen wieder die Grenzen der Legalität austesten. Dessen Methoden führten eingangs zu seiner Strafversetzung an den Rand der Zivilisation: die italienischen Alpen. Dazu kann er den Tod seiner geliebten Frau einfach nicht überwinden. Er stürzt sich als Ablenkung in die Arbeit und versucht den Tod eines ermordeten Croupiers aufzuklären. Schließlich muss Schiavone wegen einer lebensnotwendigen Operation ins Krankenhaus, wo gleich der nächste Fall auf ihn wartet. Grundlage für die mitreißende italienische Krimiserie sind die düsteren Romane des Bestsellerautors Antonio Manzini („Der Gefrierpunkt des Blutes“). Das Konzept ging auf: In Italien ist die Serie um den eigenwilligen Ermittler ein Hit. Der mehrfach ausgezeichnete Hauptdarsteller Marco Giallini zählt in seiner Heimat zu den größten Schauspielern. Hierzulande wurde er durch seine Darstellung des Kommissars bekannt.

MagentaTV-Kunden finden ab 7. Mai wöchentlich eine neue Folge in der Megathek – immer direkt nach der Ausstrahlung beim Sender FOX. Wie gewohnt: ohne Zusatzkosten und flexibel abrufbar. 

Hinweis: Die in dieser Medieninformation beschriebenen Angaben beziehen sich auf das Angebot von MagentaTV in Deutschland. 

Über die Deutsche Telekom: Deutsche Telekom Konzernprofil

Magenta TV

MagentaTV 

Eins für alles: Klassisches Fernsehen, Streaming-Dienste und Video on Demand.

FAQ