Medien

Harald Lindlar

0 Kommentare

T-Systems: Urs M. Krämer neuer Geschäftsführer Vertrieb

  • Teilen
    2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen.
  • Drucken
  • Text vorlesen
  • Konzentration auf IT-Services in DACH-Region und international 
  • Francois Fleutiaux verlässt T-Systems auf eigenen Wunsch
Urs M. Krämer wird ab 1. Januar neuer Geschäftsführer Vertrieb T-Systems.

Urs M. Krämer wird ab 1. Januar neuer Geschäftsführer Vertrieb T-Systems. (Bild: © Richard Stöhr)


Der Aufsichtsrat hat Urs M. Krämer zum kommenden Chief Commercial Officer der T-Systems International GmbH berufen. Der 47-Jährige wird ab 1. Januar 2022 Nachfolger von Francois Fleutiaux, der seit 2017 der Geschäftsführung von T-Systems angehört und für den globalen Vertrieb und das Marketing verantwortlich ist. Fleutiaux wird das Unternehmen zum Jahresende 2021 auf eigenen Wunsch verlassen.

Urs M. Krämer kommt von der Sopra Steria SE, einem führenden europäischen Management- und Technologieberatungsunternehmen mit 46.000 Mitarbeitenden in fast 30 Ländern. Dort ist er seit 2014 als CEO für die Region Deutschland und Österreich verantwortlich. Seit 2019 ist er auch Mitglied im Konzernvorstand der Sopra Steria-Gruppe in Paris. 

„Ich freue mich sehr, dass wir Urs Krämer für die Spitzenposition im Vertrieb von T-Systems gewinnen konnten“, sagt Adel Al-Saleh, CEO von T-Systems und Mitglied im Vorstand der Deutschen Telekom. „Er kennt unser Geschäft sowohl in Deutschland als auch international in allen Facetten und wird die erfolgreiche Arbeit der vergangenen Jahre mit unserem Team fortsetzen.“

International wachsen und DACH-Führungsposition ausbauen

Der geplante Wechsel vollzieht sich in einer wichtigen Phase der Transformation von T-Systems. Das Unternehmen hat sein Portfolio umgebaut und fokussiert sich heute auf Beratung, Multi-Cloud Services, Digitallösungen und Security. T-Systems ist Marktführer für IT-Services in Deutschland und hat den zweitgrößten Marktanteil in der DACH-Region. 

„Wir wollen die Führungsposition in Deutschland, Österreich und der Schweiz ausbauen und uns in diesen Kernmärkten besonders stark aufstellen, während wir gleichzeitig das Wachstum in unseren Fokusländern auf der ganzen Welt vorantreiben“, erläutert Al-Saleh die neue Ausrichtung. „Mit seiner Erfahrung, seiner Kenntnis der lokalen Märkte und seinem Fokus auf End-to-End-Lösungen wird Urs unser Geschäft gemeinsam mit unseren Mitarbeitenden und unseren Kundinnen und Kunden kraftvoll weiterentwickeln.“ 

Francois Fleutiaux bleibt noch bis zum Jahresende in seiner aktuellen Funktion, um einen reibungslosen Übergang und ein starkes Jahresendgeschäft sicherzustellen. „Ich danke Francois im Namen des gesamten Telekom-Vorstands und der Geschäftsführung von T-Systems ganz herzlich für sein herausragendes Engagement und seinen Beitrag zur Transformation und zum Erfolg von T-Systems“, sagt Al-Saleh.

Urs M. Krämer mit umfangreicher Branchenexpertise

Begonnen hatte Urs M. Krämer seinen beruflicher Werdegang 1999 bei Accenture in München. Darauf folgten für den diplomierten Wirtschaftsingenieur unterschiedliche Führungspositionen bei Horváth & Partners Management Consultants, APCOA Parking Group und der Limbach-Gruppe, der größten inhabergeführten Laborgruppe in Deutschland. Krämer ist im Top-Management sehr erfahren mit Neuausrichtung und Transformation. Diese Expertise und seine Branchenkenntnisse in den Bereichen Beratung, Mobilität, Gesundheit und Finanzdienstleistungen bringt er unmittelbar in die weitere strategische Neuausrichtung von T-Systems ein.

Über die Deutsche Telekom: Deutsche Telekom Konzernprofil

FAQ