Medien

Rainer Knirsch

0 Kommentare

Telekom bringt Geräte-Zoo in Sicherheit

  • Teilen
    2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen.
  • Drucken
  • Text vorlesen
  • Neues Angebot schützt mobiles Arbeiten
  • Eine Plattform für alles - leicht bedienbar für Admins und Nutzer
  • Mangelnde Sicherheit kostet deutsche Industrie mehr als 40 Milliarden
Telekom bringt Geräte-Zoo in Sicherheit

Mitarbeiter greifen heute mobil auf Daten von Unternehmen zu. Und das mit Laptop, Tablet, Handy, Smartwatch, VR-Brille, Wearable oder einem IoT-Device.

Mitarbeiter greifen heute mobil auf Daten von Unternehmen zu. Und das mit Laptop, Tablet, Handy, Smartwatch, VR-Brille, Wearable oder einem IoT-Device. Für die IT-Abteilungen von Firmen ist ein wachsender ‚Zoo‘ aus Geräten, Admin-Plattformen und Apps komplex und teuer. Dieser ist auch ein Risiko: Verbunden mit dem Firmennetz sind Mobilgeräte ein interessantes Angriffsziel. Laut Branchenverband BITKOM belaufen sich die Kosten durch Sabotage, Datendiebstahl oder Spionage auf zuletzt 43,4 Milliarden Euro.

Die Deutsche Telekom bietet großen nationalen sowie internationalen Firmenkunden einen neuen Service: „Unified Endpoint Management by Workspace ONE" vereinfacht das Geräte-Management für Administratoren und Nutzer. Er spart Kosten und bietet mehr Sicherheit. Der neue Dienst basiert auf dem Workspace ONE-Angebot und der Airwatch Technologie von VMware. Diese versammelt verschiedene Geräte auf einer zentralen Plattform. Der teure Parallelbetrieb mehrerer Plattformen entfällt. Admin und Mitarbeiter haben es so leichter.

Die Telekom betreibt den Dienst aus einem eigenen hochsicheren Rechenzentrum in Deutschland. So ist maximal mögliche Sicherheit für sensible Firmendaten und Anwendungen gewährleistet.

"Einzigartiges Schutzniveau"

Patrick Molck-Ude, verantwortlich für das Netzgeschäft mit den Großkunden der Deutschen Telekom weltweit, betont: „Wir liefern den neuen Service aus der Private Cloud. Unsere Rechenzentren erfüllen die weltweit höchsten Anforderungen an die Sicherheit. Daher erreichen wir im Markt ein einzigartiges Schutzniveau."

Shankar Iyer, Senior Vice President und Geschäftsführer End User Computing, VMware, sagt: "Die Deutsche Telekom ist seit Jahren ein starker Partner von uns. Wir freuen uns über den Ausbau der Partnerschaft durch die Integration von Workspace ONE und das neue Angebot. In den letzten Jahren haben Analysten Workspace ONE immer wieder eine der führenden „Unified Endpoint Management-Lösungen" genannt. Mit diesem neuen Angebot bietet die Telekom ihren Kunden eine moderne Strategie für Gerätemanagement und Sicherheit. Gleichzeitig schafft das Unternehmen mehr Komfort für die Nutzer."

Die Deutsche Telekom bietet den neuen Service im Paket an. Es enthält die nötigen Lizenzen, die auf den Kunden zugeschnittene Einrichtung und den Betrieb des Dienstes. Nähere Informationen finden Sie unter: www.t-systems.de/mobile.

Über die Deutsche Telekom: Konzernprofil

Über T-Systems: T-Systems Unternehmensprofil

Die Deutsche Telekom bietet Unternehmen einen neuen Service für Geschäftskunden.

Neuer Telekom-Firmenservice: Android-Smartphones einfach aus der Wolke betanken

Die Deutsche Telekom bietet Unternehmen einen neuen Service für Geschäftskunden: Ab sofort ‚betankt‘ die Telekom Android-Dienstgeräte von Firmenmitarbeitern über den Google-Dienst „Zero-Touch“ automatisch aus der Wolke.

FAQ

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die Nutzung der Website {js_accept}akzeptieren{js_accept} Sie die Verwendung von Cookies. Weitere Informationen finden Sie hier.