Medien

Lisa Machnig

0 Kommentare

Telekom richtet „Blick nach vorn“

  • Teilen
    2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen.
  • Drucken
  • Text vorlesen
  • Unternehmen macht mit neuer Kampagne Mut und unterstreicht die Bedeutung digitaler Teilhabe 
  • Verbindende Kraft des Netzes für Menschen wichtiger denn je
  • Content basierte Kampagne mit realen Begebenheiten
blick-nach-vorne

Telekom richtet „Blick nach vorn“ Download (jpg, 7.4 MB)


Die Telekom richtet ihren „Blick nach vorn“. Das Unternehmen möchte in diesen Zeiten Mut machen und für den Zusammenhalt in der Gesellschaft werben. Mit einer neuen Kampagne unterstreicht die Telekom die Bedeutung von digitaler Teilhabe und Verbundenheit. Gerade jetzt bekommen die Netze des Unternehmens eine noch größere Bedeutung. Sie bilden die Basis für das digitale Miteinander und den gesellschaftlichen Zusammenhalt. Es sind vor allem die vielen kleinen zwischenmenschlichen Momente, die über das Netz geteilt werden. Sie bewegen und bereiten Freude. Sie sorgen für Optimismus und lassen Verbundenheit entstehen. Die meisten dieser Erlebnisse wären ohne eine krisensichere Infrastruktur und ein stabiles Netz nicht möglich. 

Die Kampagne

Im Mittelpunkt der Kampagne stehen Menschen, die den Einschränkungen und Herausforderungen in Corona-Zeiten kreativ begegnen. Sie alle machen das Beste aus dem besten Netz. Sie leisten so ihren Beitrag dazu, dass Menschen miteinander in Verbindung bleiben. 

Der Vignetten-Spot basiert auf realen Episoden. Dazu hat die Telekom selbst gedrehten Content aus dem Leben der Menschen in Zeiten des „Social Distancing“ verwendet. Durch die ausschließliche Verwendung von Smartphone-Aufnahmen einsteht eine Hand-Made-Optik. Sie unterstreicht die Aktualität der Bilder und sorgt für Nähe und Authentizität. 

Max Herre sorgt mit seinem Song „Blick nach vorn“ für die musikalische Untermalung der emotionalen Bilder. Der Künstler spricht das Intro des Spots und unterstreicht mit seinem mutmachenden Songtext die positive Botschaft: „Mit jedem Tag, der dir Hoffnung gibt. Mit jedem Ziel, das noch vor dir liegt. Mit all der Sehnsucht, die in dir wächst – Blick nach vorn!“ Im letzten Bild spielt Max Herre den Kampagnen-Song live zuhause auf der Gitarre ein – stellvertretend für die vielen kreativen Aktivitäten der Menschen und ermöglicht durch das beste Netz der Telekom. 

Der TV-Spot (40-Sekunden) ist ab dem 9. April 2020 auf reichweitenstarken Sendern zu sehen. Zudem begleiten Online- und Social-Media-Aktivitäten die Kampagne. 

Teilhabe-Versprechen der Telekom in Zeiten der Corona-Krise

Das Corona-Virus beeinflusst unser Leben derzeit wie kein anderes Thema. Gerade in diesen Zeiten geht es insbesondere um den Zusammenhalt der Gesellschaft und um die Verständigung untereinander. Die Telekom verbindet Menschen über ihre Netze und Services und unterstützt damit die Versorgungslage der Bevölkerung. Genau darauf legt das Unternehmen den Fokus – mit unterstützenden Maßnahmen und in der Kommunikation. Mit dem Anspruch „Wir sorgen dafür, dass Ihr immer #DABEI sein könnt“ möchte die Telekom dafür Sorge tragen, dass alle digital dabei sein können. Dabei sind die Netze die Lebensader des digitalen Miteinanders. Das Unternehmen leistet seinen Beitrag, damit die Menschen in Verbindung bleiben!

Weitere Informationen

Special Corona
#DABEI

Credits 
Kreation: DDB, Hamburg
Media: Mindshare, Frankfurt
Media social: emetriq, Hamburg
Produktion: TPfilm
Regie: Tour Vitesse
Musik: Max Herre

TV-Spot
Fotomotive und weitere Informationen

Über die Deutsche Telekom: Deutsche Telekom Konzernprofil


200508-maske

Corona

Informationen im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie und zur Corona-Warn-App.

FAQ