Verantwortung

Alexia Sailer

1 Kommentar

Telekom stärkt Router-Sicherheit

  • Teilen
    2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen.
  • Drucken
  • Text vorlesen

Router sind ein beliebtes Einfallstor für Cyber-Kriminelle. Eine neue Richtlinie des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik legt jetzt IT-Sicherheitsstandards für neue Geräte fest. Die Telekom unterstützt die neue Richtlinie.

Symbolbild "Sichere Router"

Die Deutsche Telekom setzt sich bereits seit Jahren für verbindliche Mindeststandards bei der Sicherheit von Routern ein.

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) hat Mitte November eine neue Technische Richtlinie für die Sicherheit von Breitbandroutern herausgegeben. Damit sollen IT-Sicherheitsstandards für Router festgelegt und Transparenz für Kunden hergestellt werden. Die Deutsche Telekom setzt sich bereits seit Jahren für verbindliche Mindeststandards bei der Sicherheit von Routern ein. Gleichzeitig befürwortet sie Maßnahmen, die die Transparenz für Kunden über getroffene Sicherheitsmaßnahmen erhöhen. Daher steht die Telekom klar zu den Zielen der neuen Technischen Richtlinie des BSI. 

Bereits heute erfüllt die Telekom mit ihren neuen Routern die Richtlinie nahezu vollständig. Sie hat in der Spezifikation für die nächste Routergeneration bereits Sorge getragen, dass die künftigen Geräte der Richtlinie komplett gerecht werden. 
 

Junge Frau an der Tastatur - aus der Vogelperspektive.

Datenschutz und Datensicherheit

Sicherheitshinweise und aktuelle Informationen aus dem Bereich Datenschutz und Datensicherheit.

FAQ

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die Nutzung der Website {js_accept}akzeptieren{js_accept} Sie die Verwendung von Cookies. Weitere Informationen finden Sie hier.