Symbolbild Länderbeteiligung USA

Verantwortung

T-Mobile USA: Employee Relations Policy erfolgreich umgesetzt

  • Teilen
    2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen.
  • Drucken
  • Text vorlesen

Ein Jahr nach Einführung der Employee Relations Policy (ER-Policy) bei T-Mobile USA wurden in der Unternehmenszentrale in Seattle Umsetzung und Erfolg der Regelung überprüft. Das Ergebnis ist durchweg positiv.

Die ER-Policy ist im Unternehmen umfassend implementiert. Die wichtigsten Kernelemente sind umgesetzt und werden eingehalten. Weitere Programme und Initiativen wurden durchgeführt oder sind in Planung.

Einige Aspekte sind besonders hervorzuheben: T-Mobile USA arbeitet mit einem Performance basierten Zielesystem. Bei der Krankenversicherung bietet das Unternehmen seinen Mitarbeitern eine großzügige Kostenbeteiligung an. Führungskompetenzen werden weiterentwickelt und durch entsprechende Programme unterstützt. Um Engagement und Motivation der Mitarbeiter zu fördern, gibt es verschiedene Programme zur beruflichen und persönlichen Weiterentwicklung. Auch das Thema Diversity wird vorangetrieben. Die Einrichtung einer neuen Position, die sich ausschließlich Diversity-Aktivitäten widmet, unterstreicht die Bedeutung dieses Themas. Die US-Tochter hat mehrere Auszeichnungen als "Best Place to Work" erhalten und war in den letzten fünf Jahren stets unter den „World´s Most Ethical Companies“ gelistet.

Großen Wert wird auf Verhalten aller Mitarbeiter gemäß den Complicance-Richtlinien sowie der Vermeidung jeglicher Diskriminierung gelegt. Mitarbeiter und Führungskräfte werden dazu speziell geschult. Das Management betont, dass die Vereinigungsfreiheit ein Recht für jeden einzelnen Mitarbeiter darstellt. T-Mobile USA verfügt auch über sehr aktive interne Kommunikationsplattformen. Daneben wurden verschiedene zusätzliche Maßnahmen aufgesetzt, um den Dialog als Teil der Unternehmenskultur zu fördern. So werden zum Beispiel regelmäßige Betriebsversammlungen durchgeführt sowie der direkte Austausch mit Führungskräften etabliert.

T-Mobile USA hat bei der Mitarbeiterbefragung 2012 sehr gut abgeschnitten. Die Ergebnisse zu Themen wie Mitarbeiterengagement und Führung sowie die Akzeptanz der Unternehmenswerte sind überzeugend, auch im Vergleich zu den relevanten Einheiten innerhalb Deutschlands.

Employee Relations Policy Die Employee Relations Policy wurde im Jahr 2011 entwickelt und ist am 5. April 2012 bei T-Mobile USA (TM US) in Kraft getreten. Die ER-Policy ist ein allgemeiner Regelungsrahmen, der in allen Einheiten der Deutschen Telekom AG weltweit Anwendung findet.

Die amerikanische ER-Policy wurde entsprechend der Gesetzgebung des Landes angepasst. So wurde beispielsweise eine zusätzliche Verantwortung des nationalen Managements eingefügt, eine Frauenquote ist nicht verankert. Compliance-Themen können in den USA über die sogenannte "Integrity Line" gemeldet werden. In Deutschland übernimmt diese Funktion das „Tell me“ Portal. Bereits vor Einführung der Employee Relations Policy bestätigte eine Analyse bei der US-Tochter einen hohen Umsetzungsgrad für einzelne Elemente.

Update April 2016 (nur auf Englisch verfügbar)

FAQ

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die Nutzung der Website {js_accept}akzeptieren{js_accept} Sie die Verwendung von Cookies. Weitere Informationen finden Sie hier.