Verantwortung leben. Nachhaltigkeit ermöglichen. – Der CR-Bericht 2017

  • Teilen
    2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen.
  • Drucken
  • Text vorlesen

Seit über 15 Jahren informiert die Deutsche Telekom jährlich über ihr gesellschaftliches und ökologisches Engagement. So erscheint auch für 2017 ein Bericht zu den Corporate-Responsibility-Aktivitäten mit dem sich Leserinnen- und Leser informieren können, wie der Konzern zu einer nachhaltigen Entwicklung beiträgt.

CR-Bericht 2017

Corporate Responsibility Bericht der Deutschen Telekom.

Mehrere Auszeichnungen für CR-Aktivitäten der Telekom

Auch im vergangenen Jahr machte die Deutsche Telekom wieder Fortschritte als verantwortungsvoll handelndes Unternehmen: Für ihr ganzheitliches Nachhaltigkeitsmanagement erhielt der Konzern den Deutschen Nachhaltigkeitspreis. Ausschlaggebend für die Entscheidung der Jury waren unter anderem Dienstleistungen wie Cloud-Computing, die es Kunden ermöglichen Energie und Ressourcen einzusparen sowie ihren CO2-Fußbadruck zu reduzieren. Ausgezeichnet wurde die Telekom 2017 auch von CDP (früher „Carbon Disclosure Project“), dass jedes Jahr CO2-Emissionsdaten sammelt und auswertet. Als eines von nur 112 Unternehmen weltweit landete die Telekom dabei auf der A-Liste, die besonders transparent und umfassend berichtende Unternehmen würdigt.

Der Bericht informiert ausführlich über die Aktivitäten, die zu den Auszeichnungen geführt haben. So fand zum Beispiel im Rahmen des Weltklimagipfels in der Bonner Zentrale die Veranstaltung „The Impact of ICT on climate change – curse or blessing“ satt. Sie bot die Möglichkeit zum Dialog mit verschiedenen Stakeholdern, um die bislang unterschätzten Chancen der Digitalisierung für den Klimaschutz aufzuzeigen. 

Innovative Produkte sorgen für weniger CO2-Emissionen 

Auch 2017 wurden dafür von der Telekom neue Produkte und Lösungen für ein vernetztes und damit auch nachhaltig gestaltetes Leben und Arbeiten vorgestellt. So sorgt zum Beispiel die kostenfreie App „PARK AND JOY“ dafür, dass Autofahrer schneller einen Parkplatz finden und so der Verkehr besser fließt und weniger CO2-Emissionen in die Atmosphäre gelangen. In Hamburg sind bereits 100 Stellplätze mit Sensoren ausgestattet, bis zu 11.000 sollen es Ende 2019 sein. Für 2018 planen weitere Städte wie Bonn, Duisburg und Dortmund die Einführung der App.

Auf all diese und zahlreiche weitere Themen blickt der CR-Bericht 2017 zurück. Neben dem Bericht selber bietet die interaktive Online-Plattform www.cr-bericht.telekom.com Besuchern die Möglichkeit sich nicht nur über das ökologische und soziale Engagement der Telekom informieren, sondern auch in den Dialog mit Experten treten. Außerdem informiert die Startseite künftig fortlaufend über die wichtigsten aktuellen Aktivitäten und Entwicklungen.

Kind hält junge Pflanze in seinen Händen

Verantwortung

Informationen rund um das ökologische und soziale Engagement der Deutschen Telekom.

FAQ

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die Nutzung der Website {js_accept}akzeptieren{js_accept} Sie die Verwendung von Cookies. Weitere Informationen finden Sie hier.