Verantwortung

Neuer Telekom CR-Bericht 2019: Das Netz macht mobil

  • Teilen
    2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen.
  • Drucken
  • Text vorlesen

Was ist eigentlich ein Algorithmus und wie wird künstliche Intelligenz unsere Leben verändern? Wie unsere Zukunft aussehen wird, kann niemand vorhersehen. Aber wir erleben tagtäglich, dass sich unsere Welt immer schneller verändert. Computer und künstliche Intelligenz sind längst unverzichtbar in unserem Alltag geworden.

200323-CR-Bericht

Unser Leben wird immer digitaler. Künstliche Intelligenz ist längst nicht mehr nur Thema von Science-Fiction-Filmen, sondern Realität. Sie erschafft unter anderem Kunst.

Wie unsere digitale Zukunft aussehen könnte – und welche Chancen das Netz bietet diese mitzugestalten, darum geht es im Themenspecial unseres neuen Corporate-Responsibility-(CR)-Berichts 2019

Mit dem Bericht stellen wir aktuelle gesellschaftliche Debatte in den Mittelpunkt. Entlang der gesellschaftlichen Trends „Gutes Wirtschaften“, „Neues Arbeiten“, „Digitales Leben“ und „Grüne Zukunft“ bieten wir einen Einblick in spannende Nachhaltigkeitsthemen der Telekom. Über unsere Fortschritte berichten wir ausführlich im Bereich „Steuerung & Fakten“.

Einige Highlights aus dem Berichtsjahr 2019

  • Verantwortung in Konzernstrategie verankert: Schon seit den 1990er-Jahren übernimmt die Telekom Verantwortung. Zu unseren zentralen Handlungsfeldern gehören der Klimaschutz, soziale Gerechtigkeit und Digitale Teilhabe. Angesichts wachsender gesellschaftlicher Herausforderungen haben wir 2019 unsere Konzernstrategie angepasst und „Verantwortung leben“ ausdrücklich darin verankert. 
  • Einsatz gegen den Klimawandel: Anfang 2019 hat der Vorstand neue, ambitionierte Klimaziele verabschiedet. Bis 2021 wird das gesamte Telekom-Netz auf Strom aus erneuerbaren Energien umgestellt. Bis 2030 sollen alle CO2-Emissionen der Telekom um 90 Prozent senken. Jedoch entstehen 80 Prozent unseres CO2-Fußabdrucks bei der Herstellung und Nutzung unserer Produkte; auch diese Emissionen sollen bis 2030 pro Kunde um 25 Prozent sinken.
  • Programm „We Care for our Planet“ gestartet: Mit dem konzernweiten Programm „We Care for our Planet“ soll die Telekom Stück für Stück „grüner“ werden. Zu den aktuellen Maßnahmen gehört die Einführung eines nachhaltigen Smartphone-Kreislaufs, die Reduktion von Verpackungen oder die Umstellung der Service-Flotte auf alternative Antriebe.
  • T-Aktie in wichtigen Nachhaltigkeitsindizes: 2019 wurde die T-Aktie erneut in wichtigen Nachhaltigkeitsindizes gelistet, darunter die renommierten DJSI World und DJSI Europe von RobecoSAM, der FTSE4Good Index sowie der UN Global Compact 100 Index. Im Berichtsjahr wurde die Aktie zudem neu in vier weitere Nachhaltigkeitsindizes aufgenommen.
  • Tausende Menschen zu „digitaler Demokratie“ informiert: Mit Kurzformaten, Diskussionsrunden und Workshops haben wir 2019 Tausende Menschen zum Thema „digitale Demokratie“ erreicht, beispielsweise auf der Internationalen Funkausstellung in Berlin. Dabei ging es unter anderem darum, wie man Fake News erkennt und wie sich dieses Wissen in sozialen Medien nutzen lässt. 
  • #dabei-Kampagne gestartet: Unter dem Hashtag #DABEI haben wir 2019 eine zentrale Offensive zur Teilhabe gestartet. #DABEI ist keine kurzfristige Markenkampagne – sondern langfristiges Versprechen, sich für die gleichberechtigte Teilhabe aller Menschen an der digitalen Gesellschaft einzusetzen. 
  • „Manifest der agilen Arbeit“ verabschiedet: Die digitalisierte Arbeitswelt wird komplexer, vielseitiger und erfordert viel Flexibilität. 2019 hat sich der Vorstand mit dem Konzernbetriebsrat auf Leitplanken für die Gestaltung der digitalen Arbeitswelt verständigt und diese in einem „Manifest der agilen Arbeit“ zusammengefasst.

Hier geht’s zum Bericht

Kind hält junge Pflanze in seinen Händen

Verantwortung

Informationen rund um das ökologische und soziale Engagement der Deutschen Telekom.

FAQ