Verantwortung

Klimaneutral gegen Funklöcher

  • Teilen
    2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen.
  • Drucken
  • Text vorlesen

Innovation: CO2-neutrale Stromversorgung aus Brennstoffzelle.

190806-klimaneutral

Ist das die Lösung für die Mobilfunk-Versorgung im ländlichen Raum? Die Telekom hat im bayerischen Dettelbach ein weltweit wohl einmaliges Projekt gestartet: Zum ersten Mal wird ein Mobilfunk-Standort dauerhaft mit einer Brennstoffzelle betrieben, die mit Bio-Methanol gespeist wird – und das vollständig CO2-neutral.

Klimaneutraler Strom

Gerade im ländlichen Raum ist die Stromversorgung von Mobilfunk-Stationen häufig ein Problem. Dort, wo es noch keine dauerhafte Stromversorgung gibt, werden diese bislang mit Dieselaggregaten versorgt. Im bayerischen Dettelbach kommt der Strom nun erstmals klimaneutral aus einer Brennstoffzelle. Weitere Vorteile im Vergleich zu einem Verbrennungsmotor: Der Wirkungsgrad der Brennstoffzelle ist höher. Die Lösung ist zudem wartungsarm, verursacht keinen Lärm und keine Vibrationen.

Das Projekt in Dettelbach zahlt auf die Klima-Ziele der Deutschen Telekom ein. Der Konzern will bis 2030 die CO2-Emissionen um 90 Prozent senken. Um dies zu erreichen, wird bereits ab 2021 weltweit nur noch Strom aus erneuerbaren Energien eingesetzt werden.

Baumdecke im Wald Froschperspektive

Klima und Umwelt

FAQ

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die Nutzung der Website {js_accept}akzeptieren{js_accept} Sie die Verwendung von Cookies. Weitere Informationen finden Sie hier.