Verantwortung

Telekom CR-Bericht 2020: Von Computergames bis Klimaschutz

  • Teilen
    2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen.
  • Drucken
  • Text vorlesen

2020 haben wir uns für ein Netz ohne Hass und Ausgrenzung stark gemacht und konsequent an der Erreichung unsere Klimaziele gearbeitet. 

Bild CR Bericht

NULL- Das ist die Menge an Emissionen, die wir verantworten wollen: gar keine! 

Unsere Kund*innen surfen schon heute im grünen Telekom-Netz! Auf diesem Erfolg haben wir uns nicht ausgeruht. Im März 2021 hat unser Vorstand neue, noch ehrgeizigere Klimaziele verabschiedet: Bis 2025 wollen wir im direkten Betrieb und bis 2040 in der gesamten Wertschöpfungskette klimaneutral sein.

Mit unserer Kampagne „#DABEI – Gegen Hass im Netz“ haben wir 2020 ein Zeichen gegen Hass und Ausgrenzung im Netz und für mehr digitale Zivilcourage gesetzt. Und unter dem Motto „Gaming – wo der Spaß aufhört“ setzen wir uns in diesem Jahr gegen die Verbreitung von Hass und Hetze in Online-Spielen ein. 

Im Themenspecial unseres neuen Corporate-Responsibility (CR) Berichts 2020 stellen wir vor: „Auf Amors Spuren“ – das wohl erste Spiel der Welt, in dem man nur mit Liebe ans Ziel kommt. Und wir schauen genau hin: Warum Computerspielen überraschend gesund sein kann, welche Werte die Games vermitteln – und was man gegen Spielverderber tun kann.

Das Thema Computerspiele ist aber nur eines von vielen spannenden Themen, die das Stöbern im Bericht für alle zu einem abwechslungsreichen und kurzweiligen Erlebnis machen. Für Nachhaltigkeitsexpert*innen haben wir zudem im Bereich „Steuerung & Fakten“ unseres Berichts ausführliche Informationen und Kennzahlen aufbereitet.

Die Einige Highlights aus dem Berichtszeitraum

Bild CR Bericht

Vom Mobilfunk bis zum Highspeed-DSL-Netz haben wir unsere Netze vollständig auf Strom aus erneuerbaren Energien umgestellt. 

Wir sind da, wenn die Gesellschaft uns braucht

Unsere sicheren, stabilen Netze haben unseren Kund*innen in der Pandemie ermöglicht Abstand zu halten und sich trotzdem nah zu sein. Unsere Mitarbeiter*innen haben besten Service vor Ort bei unseren Kund*innen als auch aus dem Homeoffice sichergestellt. Und wir haben konkrete Hilfe geleistet, von der Corona-Warn-App bis zu unserem Engagement für die Digitalisierung der Schulen. 

#GoodMagenta und #GreenMagenta

Unser nachhaltiges Angebot an Produkten und Services machen wir mit den Kennzeichnungen #GoodMagenta oder #GreenMagenta transparent. Mit ihnen zeigen wir unseren Kund*innen, welche unserer Produkte einen positiven Beitrag zum Umweltschutz oder zur digitalen Teilhabe leisten. 

We care for our Planet

Mit unserem Umweltprogramm „We care for our Planet“ setzen wir Maßnahmen zur Ressourcenschonung um, ob in unseren Telekom-Shops, bei unseren Produkten und Netzen oder beim Thema Mobilität. Beispielsweise erhalten seit Ende 2020 alle neuen Telekom-eigenen Produkte eine nachhaltige Verpackung. 

Engagement von Mitarbeit*innen stärken

Mehr als 250 Beschäftigte von circa 45 Standorten in Deutschland sind als „Green Pioneers“ aktiv. Sie fördern innerhalb der Belegschaft das Bewusstsein für mehr Nachhaltigkeit am Arbeitsplatz – und das zusätzlich zu ihren eigentlichen Aufgaben. 

Einsatz für Vielfalt und Inklusion

Der Einsatz für Vielfalt und Chancengleichheit hat bei der Telekom eine lange Tradition. 2020 wurde unser Vorstandsvorsitzender Tim Höttges im Rahmen der „German Diversity Awards 2020“ als „Personality of the Year“ ausgezeichnet. 

Hier geht’s zum CR-Bericht.
 

Bild CR Bericht

CR Bericht 2020

2020 haben wir uns für ein Netz ohne Hass und Ausgrenzung stark gemacht und konsequent an der Erreichung unsere Klimaziele gearbeitet.

FAQ