Blog.Telekom

Nina Ressel

0 Kommentare

18 Neue für den Cyberspace

  • Teilen
    2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen.
  • Drucken
  • Text vorlesen

Fragt ihr unseren Vorstand Thomas Kremer, so ist es verdammt schwierig neue Mitarbeiter für die Cybersicherheit zu bekommen. Eine Antwort darauf gibt das Programm zur Personalentwicklung der Telekom Security. Das nimmt neue Rekruten mit „auf den Flug durch den Cyberspace“ und macht sie am Ende zu „Cyber Security Professionals“ (CSP). Gerade hat ein neuer Jahrgang abgehoben.

Das sind die neuen Rekruten für „den Flug durch den Cyberspace“. Sie werden zu „Cyber Security Professionals“ (CSP).

Das sind die neuen Rekruten für „den Flug durch den Cyberspace“. Sie werden zu „Cyber Security Professionals“ (CSP).

Das Eröffnungsprogramm zum Start was so unterhaltsam und spektakulär wie nie! Das mit dem Flug ist übrigens nicht nur so eine Redensart! Die 18 frischen Rekruten des sechsten Jahrgangs wurden zu den Filmmusik-Klängen von Star Trek durch Lisa Lübke - Gründerin und „Mama“ des Programms - begrüßt.

Neben 13 internen, machen sich zum zweiten Mal auch fünf Teilnehmer von anderen Unternehmen mit auf die Reise. Die Passagiere selbst stellten sich mit kurzen Selfie-Videos vor. Wenn ihr mich fragt: super kreativ und individuell! Vorgestellt haben sie sich den Lernprozessbegleitern und Fachcoaches. Die begleiten die CSPs in ihren Teams während des Programms und stehen ihnen mit Rat und Tat zur Seite. Auch das Telekom Management hat sie begrüßt. Neben Thomas Kremer ließen sich auch Chief Security Officer Thomas Tschersich und der Leiter Cyber Defense und Security Testing Rüdiger Peusquens bei ihnen sehen. Sie betonen, dass das Thema mit Spaß nach vorne getrieben werden muss. Denn wir brauchen keine ‚Hardcore-Security-Leute‘, sondern Expertise und vor allem die richtige Einstellung. Als CSPler lernt man nebenbei nämlich auch eine ganze Menge über sich selbst. Auffallend häufig fiel der Ausdruck „der Faktor Mensch“, denn wenn wir mal ehrlich sind: Ohne Menschen ist in diesem Bereich trotz Automatisierung und Maschinen doch gar nichts möglich, oder?! Prof. Dr. Matthew Smith kommt aus einer ganz anderen Branche. Der Professor an der Universität Bonn und Mitglied des Fraunhofer FKIE zeigte aber sehr ähnliche Ansichten in seiner Ansprache: „Developers are not the Enemy!“. Er fordert, dass das Ziel sein muss, Sicherheit so leicht, wie möglich zu machen - regt zum Nachdenken an, findet ihr nicht? Zum guten Schluss rieten die CSP-Alumnis Jannik Großkopf und Sandra Rutkowska den neuen Passagieren des Cyberspace-Flugzeugs gemeinsam zu lernen. Da jeder mit seinem Beitrag eine Bereicherung für die gesamte Gruppe darstellen kann. Meiner Meinung nach ein super Auftakt, um Experten auszubilden, die den zunehmenden Herausforderungen der Cyber-Kriminalität gewachsen sind.

Bis zum nächsten Einblick in meinen Arbeitsalltag! Schaut euch in der Zwischenzeit das Cyber Security Professional-Programm doch mal genauer an. Beim nächsten Mal versuche ich in meinem Blog Neulinge von der IT-Welt zu begeistern und in den Bereich der Cyber Security einzuführen. Dazu bekommt ihr ein Beispiel aus der Arbeit der internen Sicherheit des Konzerns. Die Cyber Security zählt auf euch!

Aktuelle Jobs im Bereich Security findet ihr hier.

Nina Ressel

Nina Ressel

Duale Masterstudentin im Bereich Telekom Security

FAQ