Blog.Telekom

Diana Schnetgöke

0 Kommentare

Digitalisierung vorantreiben – Qualifizierung fördern

  • Teilen
    2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen.
  • Drucken
  • Text vorlesen

Unter dem Motto „Let’s power higher performance“ ist es das strategische Ziel von T-Systems, der führende integrierte IT-Dienstleister in Europa zu sein. Auf der Agenda steht also, die Digitalisierung voranzutreiben. Das funktioniert nur mit innovativen Produkten und Lösungen und exzellent qualifizierten Mitarbeitenden. Dazu investieren wir nicht nur in die kontinuierliche Entwicklung unserer Belegschaft, sondern ebenfalls in die Gewinnung neuer IT- und Tech-Talente. Aus diesem Grund fördert T-Systems als Partner die Programmierschule 42 in Berlin, welche voraussichtlich Ende 2022 ihre Pforten öffnen wird.

Raum voll junger Menschen in lockerer Atmosphäre.

Die Programmierschule 42 zeichnet sich durch innovative Lernkonzepte aus. © Wolfsburg42

Das Lernkonzept

42 ist eine Software Engineering School mit innovativem Lernkonzept – keine Professoren, keine Vorlesungen, keine Klausuren. Stattdessen treiben die Studierenden ihre Kompetenzen im Bereich Softwareentwicklung eigenständig durch Projekte und Peer Learning voran.

Alter, Herkunft und Vorbildung spielen keine Rolle. Jede Person kann die Chance nutzen im zukunftsträchtigen Berufsfeld Fuß zu fassen.

Mit T-Systems' Engagement wird vielen Menschen damit Chancengleichheit und Teilhabe an einer digitalen Zukunft ermöglicht.

vier T-Systems Mitarbeiter stehen vor dem Wolfburg42 Logo

Das T-Systems Team (v.l.n.r. Andreas Eisenreich, Lenny Kallok, Laura Pallasch, Teo Körner) hatte attraktive Einstiegschancen für IT- und Tech-Talente mit im Gepäck.

IT ist deine Leidenschaft? Bei uns kannst du Karriere machen. 

Am Campus der 42 in Wolfsburg hatten wir kürzlich bereits die Gelegenheit mit vielen IT- und Tech-Talenten der Software Engineering School in den Austausch zu kommen und über Einstiegsmöglichkeiten bei T-Systems zu sprechen. Allein im Jahr 2022 planen wir in Deutschland über 1.000 Positionen neu zu besetzen. Dabei reicht das Job-Portfolio vom Software-Entwickler, über IT-Architekten, Beratern und Sales Experten bis zum Security Spezialisten – um nur ein paar Profile zu nennen.

Mit dieser Botschaft auf die Studierenden zuzugehen und über Karriereperspektiven zu sprechen war sensationell. 
Dadurch, dass die Studierenden unterschiedliche kulturelle und berufliche Hintergründe haben, waren auch die Gespräche entsprechend bereichernd. Auch wir haben einiges mitgenommen und freuen uns schon auf das nächste Treffen.

Für alle, die schon jetzt den perfekten Job-Einstieg suchen, haben wir hier unsere aktuellen Stellenausschreibungen zusammengestellt.

FAQ