Blog.Telekom

Telekom Ausbildung

0 Kommentare

Welcome Day und Einführungsphase – mein Start in die Ausbildung

  • Teilen
    2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen.
  • Drucken
  • Text vorlesen

Fabian macht eine Ausbildung zum IT-System-Elektroniker in Köln und berichtet über seinen aufregenden Start bei der Telekom. Wie er und seine Mitauszubildenden in das Arbeitsleben gestartet sind, erfahrt ihr in diesem Beitrag.

Drei Personen sitzen mit ihren Laptops zusammen

In der Einführungsphase werden die Auszubildenden an die Arbeitsweise und Prozesse herangeführt. © Telekom Picture World: 313756

Hallo, mein Name ist Fabian Kohnen. Ich bin 20 Jahre alt, komme aus Köln und habe am 01.09.2021 meine Ausbildung zum IT-System-Elektroniker begonnen.

Warum hast du dich für die Deutsche Telekom entschieden?

Fabian: Auf die Telekom bin ich aufmerksam geworden, da ich an Elektrotechnik interessiert bin und eine technische Ausbildung absolvieren wollte. Die Telekom bietet neben anderen zahlreichen Ausbildungen genau diese an. Zudem war mir noch wichtig, dass ich in einem großen Team arbeiten kann, um neue Menschen kennen zu lernen und um mich persönlich weiter zu entwickeln. Ich lege besonders viel Wert auf eine zukunftsorientierte Arbeit, die sich stetig mit der Zeit weiterentwickelt. Ich möchte mit meiner Arbeit unbedingt Menschen weiterhelfen. Das alles ermöglicht mir die Telekom.

Welche Gedanken hattest du vor dem Ausbildungsstart?

Fabian: Auf den ersten Tag bei der Telekom habe ich förmlich hin gefiebert. Ich war voller Vorfreude endlich anzufangen zu können und viele neue Gesichter zu sehen. Aufgeregt war ich tatsächlich kaum, da ich ja schließlich nicht der einzige Neuling dort war und allgemein hatte ich wirklich keinen Grund, nervös zu sein. Ich bin dann am Morgen aufgewacht und war super motiviert, endlich in meinen neuen Lebensabschnitt zu starten und #dabei zu sein.

Wie war dein Welcome Day?

Fabian: Der Welcome Day ist der erste Arbeitstag aller Auszubildenden bei der Telekom, bei dem das Kennenlernen an erster Stelle steht. Die Begrüßung an diesem Tag war sehr herzlich und ich hatte von Anfang an ein familiäres Gefühl. Natürlich sind mir viele Gedanken durch den Kopf gegangen, zum Beispiel ob die Ausbilder*innen nett sein würden oder ob ich mich mit meinen neuen Kolleg*innen gut verstehen werde. Aber mit den ersten Gesprächen und Eindrücken wurde mir klar, dass ich absolut die richtige Entscheidung bei der Arbeitgeberwahl getroffen hatte.

Wie verlief die Einführungsphase?

Fabian: In der Einführungsphase wurden uns die betrieblichen Abläufe gezeigt und wir bekamen gute Tipps und Tricks für das zukünftige Arbeiten. Das war eine optimale Vorbereitung für meinen ersten Praxiseinsatz. Die Einführungsphase dauerte insgesamt zehn Tage. In dieser Zeit habe ich zusammen mit den anderen Auszubildenden, den Umgang mit der IT trainiert, die grundlegenden Office-Programme wie Word und Excel kennengelernt und für spezielle Aufgaben angewendet. Vor allem habe ich in der Zeit einen persönlichen Draht zu meinen Kolleg*innen und zu den Ausbilder*innen bekommen, was die Zusammenarbeit viel angenehmer hat werden lassen. 

Nach mittlerweile vier Monaten kann ich euch nur sagen: Wenn ihr auf der Suche nach einer Ausbildung seid, dann kommt zur Telekom. Hier werdet ihr gefordert und gefördert, so dass ihr bestens vorbereitet seid in einen zukunftsfähigen Job zu starten.

FAQ