Blog.Telekom

Diana Schnetgöke

3 Kommentare

Future Workplace – Was steckt dahinter?

  • Teilen
    2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen.
  • Drucken
  • Text vorlesen

Präsenzkultur, „Mein“ Büro und Führungskräfte, die volle Kontrolle über die Arbeit ihrer Mitarbeiter haben möchten – so sah die Arbeitswelt vielleicht früher mal aus. Aber spätestens im Zuge der Digitalisierung, bei der die Telekom eine Vorreiterrolle einnimmt, hat sich unsere Art und Weise, wie wir zusammen arbeiten, grundlegend geändert.

Netzwerken in entspannter und kreativer Atmosphäre

In entspannter Atmosphäre kann man hier netzwerken. Dies ist auch ein essentieller Aspekt von unseren neuen Bürowelten.

Nicht erst seit Einführung der Guiding Principles legen wir im Konzern großen Wert darauf, vertrauensvolle Zusammenarbeit im täglichen Arbeiten zu leben. Damit dies nicht einfach ein Lippenbekenntnis bleibt, hat sich unser Arbeitsumfeld den neuen Anforderungen angepasst.

Wir arbeiten vermehrt virtuell im Team: Meine Kollegen kommen zum Beispiel aus Berlin, Darmstadt und Leinfelden-Echterdingen, während ich im schönen Rheinland sitzen darf. Das bedeutet, dass wir uns regelmäßig in Web-Konferenzen treffen und z.B. über die Cloud an gemeinsamen Dokumenten arbeiten und diese teilen. Das Ganze hat auch noch einen charmanten Nebeneffekt: Wir sparen Energie und Emissionen, sind nachhaltig und über die verringerte Reisezeit freut sich auch die Familie.

Der Umbruch geht aber weiter und aus „mein“ Büro wird „unser Arbeitsumfeld“. Der komplette Umbau des Headquarters der Telekom in Bonn wurde gerade abgeschlossen. Umsetzt wurden offene Bürowelten, Möglichkeiten des Desk-Sharing, Räume zum Netzwerken, Projekt- und Kreativräume sowie das Bekenntnis des Arbeitgebers zum mobilen Arbeiten. Wie das aussehen kann, zeigt dieses Video.

20171020_Future-Workplace

Somit steht „Future Work“ auch für eine neue Generation von Leadership. Führungskräfte messen die Arbeitsleistung an Ergebnissen. Sie ermöglichen ein vertrauensvolles und offenes Umfeld für ihr Team. Flexibles Arbeiten ist keine Verhandlungssache mehr, sondern wird offen gelebt. Im Gegenzug haben aber auch wir Mitarbeiter eine höhere Eigenverantwortung. Wir können selbst entscheiden, wie wir unseren Arbeitstag gestalten, sofern natürlich betriebliche Belange berücksichtigt werden. Was zählt ist das Ergebnis und unser Spaß an der Arbeit.

FAQ