Blog.Telekom

Jana Hitzel

0 Kommentare

Spitzensport und Karriere – die Kooperation der Deutschen Telekom mit der Deutschen Sporthilfe

  • Teilen
    2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen.
  • Drucken
  • Text vorlesen

Als Spitzensportler auf Leistungsniveau ist es nahezu unmöglich, Training, Wettkampf und Beruf unter einen Hut zu bekommen. Um schon währenddessen und speziell nach der Sportkarriere im Berufsleben Fuß fassen zu können, gibt es einige Initiativen.

Seit 2008 ist die Deutsche Telekom Nationaler Förderer und unterstützt olympische und paralympische Spitzensportler. Das Ziel dabei ist die Begleitung eines Athleten, dass dieser seinem Sport auf höchstem Niveau nachgehen kann und gleichzeitig – währenddessen oder auch nach Karriereende – eine berufliche Perspektive hat.

Eine Gruppe Sportler steht im Meetingraum vor einer Leinwand

Junge Athleten und Nachwuchssportler werden von Kollegen aus dem HR-Marketing/Recruiting mit wertvollen Bewerbungstipps und -tricks versorgt.

Schwerpunkt der partnerschaftlichen Förderung ist die Vorbildunktion der Athleten für junge Menschen. Gerade im paralympischen Bereich sind die jungen Sportler*innen Idole für Menschen, die ähnliche Einschränkungen und Handicaps haben. Durch Bewerbertrainings werden den Nachwuchssportlern Tipps und Tricks vermittelt, welche den Berufseinstieg erleichtern sollen. Attraktive Praktika (mit freier, zeitlicher Einteilung) und flexible Einstiegsprogramme werden nahegelegt. Auch attraktive Mobilfunkverträge sollen Sportler*innen unterstützen.

Ein erfolgreiches Bespiel für die Wirkung der Maßnahmen ist Andreas Kuffner Welt- und Olympiasieger im Rudern. Er beendete erfolgreich ein Wirtschaftsingenieur-Studium und nahm 2013 am Bewerbertraining der Deutschen Telekom teil. Er arbeitet seitdem im Bereich Consulting, aber auch als Speaker und Teamcoach.

Im Sport sind Fähigkeiten wie Ausdauer, Ehrgeiz und Zielstrebigkeit gefragt und werden gefördert. Genau diese Eigenschaften sind aber auch im beruflichen Alltag unverzichtbar und genau aus diesem Grund - hervorzuheben als Stärke und keinesfalls als Schwäche – haben Athleten meist einen großen, persönlichen Vorteil in der Jobsuche.

Mehr Infos findest Du hier.

FAQ