Blog.Telekom

Johanna Emmert

0 Kommentare

Unser Jugendmagazin – reif nicht nur für Schüler

  • Teilen
    2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen.
  • Drucken
  • Text vorlesen

Als Duale Studentin habe ich während meines Studiums die Chance, bei verschiedenen Themen mitzuwirken. Aktuell arbeite ich bei unserem Jugendmagazin reif mit.

5 Abbildungen auf Handy von reif Beiträgen, Storys und der Übersichtsseite

Unser reif Magazin mit seinen unterschiedlichen Facetten

Was ist reif ?

Speziell für die Zielgruppe der Schüler: Das reif Magazin kombiniert ein Online-Magazin, diverse Social-Media-Kanäle und ein Social-Magazin im Posterformat. Pro Ausgabe wird ein aktuelles Thema aufgegriffen und frisch, multiperspektivisch, journalistisch für Schüler und junge Studenten aufbereitet. Aktuelle Themen aus der Welt der Technologie, Digitalisierung und Lifestyle stehen im Fokus. Zusätzlich werden spannende Einblicke in die Ausbildung und das Duale Studium bei der Deutschen Telekom gegeben. Reif ist darüber hinaus eine Plattform, auf der Schüler eigene Inhalte und Meinungen einbringen können und ist somit eine tolle Möglichkeit zum Austausch.

Meine Rolle

Als Teil des Schülermarketing-Teams bin ich für das reif Magazin mitverantwortlich. Bei regelmäßigen Meetings mit der Redaktionsagentur besprechen wir aktuelle Themen und planen die kommenden Beiträge und Specials. Vor kurzem war ich bei einem reif- Arbeitstreffen dabei. Ich war für die Organisation verantwortlich. Durch die Planung der Räume, des Caterings, der Anmeldungen und als Ansprechpartnerin vor Ort konnte ich viel Neues lernen. Für mich war es sehr spannend zu sehen wie Ideen entstehen und redaktionelle Inhalte geplant und umgesetzt werden. Es war eine großartige Erfahrung unser junges Team kennenzulernen und kreative, neue Ideen zu entwickeln.

Was reif alles bietet

Über das reif Onlinemagazin und weiteren digitalen Kanälen (Instagram, Facebook,  Snapchat und WhatsApp) werden Karriere-Events aber auch andere Veranstaltungen der Telekom live begleitet und Beiträge rund um die Digitalisierung geteilt

das Cover der aktuellen reif Ausgabe grafisch dargestellt

Die Print-Version des reif Magazins

Im reif Magazin steckt aber noch mehr. Jugendliche bekommen viele Tipps und Good To Know‘s , nicht nur für die Berufsorientierung, sondern auch Ideen für die eigene Freizeitgestaltung. Der Spaßfaktor kommt für unsere Leser und uns, dem Orga-Team, keinesfalls zu kurz.. Die Begeisterung und Vielfalt, die in diesem Magazin steckt, finde ich persönlich sehr inspirierend. Die neusten Sommertrends, technisches Know How, aber auch Erfahrungsberichte und allgemeine Bewerbungstipps: reif bietet immer einen bunten, aktuellen Themenstrauß für junge Menschen.

Einstieg bei der Telekom

Mir gefällt besonders gut, dass unsere Dualen Studenten und Auszubildenden selbst bei den Beiträgen mitwirken und zeigen, welche Erfahrungen sie bisher gemacht haben. Interviews und Besuche direkt vor Ort geben authentische Einblicke, wie die Ausbildung bei der Telekom ist und in welchem Umfeld gelernt und gearbeitet wird. In diesem Zusammenhang habe ich zum Beispiel ein Interview mit einem Dualen Studenten organisiert und begleitet, denn wer kann am glaubwürdigsten über das studieren bei der Telekom berichten, als die Teilnehmer selbst. Da ich gerne mit unterschiedlichen Menschen zusammenarbeite, sind solche Aufgaben für mich ein optimaler Gewinn.

Das reif Magazin gibt es auch als Print-Version. Hier findet Ihr spannende Themen wie z.B. der Umgang mit künstlicher Intelligenz, 5G oder die Antwort auf die Frage: Wie sieht ein digitaler Bienenstock aus? Ihr könnt unser Jugendmagazin im Posterformat gerne kostenlos bestellen, aushängen und verteilen.


FAQ