Blog.Telekom

Inga Walliser

0 Kommentare

Upskilling als Zauberformel

  • Teilen
    2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen.
  • Drucken
  • Text vorlesen

Neues zu lernen begleitet uns tagtäglich. Beruflich gesehen ist das vor allem notwendig, nachdem Covid-19 die Digitalisierung und New Work in den letzten Monaten deutlich beschleunigt hat. Aber auch für die eigene persönliche Entwicklung ist lebenslanges Lernen wichtig, um den Veränderungen und neuen Herausforderungen ganz entspannt begegnen zu können.

Das Cover unseres Upskilling Programms zeigt die exklusiven Expertensessions mit dem Femtec Alumnae Netzwerk

Upskilling Programm mit dem Femtec Alumnae Netzwerk: exklusive, virtuelle Expertensessions.

Home Office, Webmeetings und vollgepackte Kalender prägen unseren Arbeitsalltag. Wer jetzt am Ball bleibt und seine Skills ständig weiter entwickelt, ist gefragter denn je. Upskilling lautet die Zauberformel und ist elementarer Bestandteil unserer Unternehmenskultur. In einem Pilotprojekt mit unserem Partner Femtec Alumnae haben wir daher ein exklusives, virtuelles Upskilling Programm zusammengestellt, dass zu den Bedürfnissen der heterogenen Zielgruppe von teilweise „Fulltime-Working-Mamas“ passt und flexibel genutzt werden kann. 

Im Austausch mit der Zielgruppe stand das Skillset schnell fest: Künstliche Intelligenz, Leadership und agiles Arbeiten sind nicht nur Trendthemen, sondern sofort einsetzbares Know-how. In virtuellen Abendsessions erhielten die rund 60 jungen IT-Expertinnen zweimal die Woche Einblicke und Deep Dives von Telekom Expertenteams und externen Leadership Coaches. Dabei stand der Wissensaustausch im Vordergrund, also neben der reinen Wissensvermittlung auch wertvolle Diskussionsrunden. Um allen Teilnehmerinnen das Upskilling Programm in einer vollgepackten Arbeitswoche zu ermöglichen, wurden die virtuellen Sessions überwiegend aufgenommen und konnten individuell nachgehört werden. 

Doch wie kam Teamspirit auf - schließlich kannten sich nur wenige vor dem Programm persönlich?

Portrait Nathalie Haußmann

Nathalie Haußmann, Vorstand der Femtec.Alumnae e.V. von 2020-2021, verantwortet die Programmgestaltung des Vereins.

Nathalie Haußmann, die im letzten Jahr als Vorstand der Femtec.Alumnae e.V. das Programm mitgestaltete, war fasziniert wie „wunderbar und kontinuierlich der Spirit des gemeinsamen Lernens sich entwickelte. Beim virtuellen Kick Off saß noch jede von uns mit einem Cocktail dazugeschaltet von zu Hause, doch durch die Wrap up Sessions, offenen Diskussionen und bilateralen Chatrunden sind aus Namen Gesichter geworden, die für bestimmte Themen brennen und die ich damit fortan verbinden werde. Natürlich kennen sich nicht alle wie bei einem persönlichen Treffen, doch die Themen und Lernerfahrung verbindet uns genauso wie die Offenheit und Bereitschaft, Dinge über unser Femtec Alumnae Netzwerk bewegen zu wollen.“ 

Als besonderes Bonbon gab’s kurz vor Weihnachten und zum Abschluss des Programms gemeinsame Mindfulness Stunden mit Yogaübungen und Akkupressur. Vor der Pandemie sicherlich unvorstellbar, doch inzwischen ist dies eine willkommene Abwechslung im digitalen Alltag. 

Zum krönenden Abschluss – und auch dieses Event musste pandemiebedingt leider virtuell stattfinden - dankte Claudia Nemat, Vorstandsmitglied für Technologie & Innovation, den jungen MINT Frauen für den Erfahrungsaustausch. Mit großem Interesse verfolgt sie die Femtec Aktivitäten und fördert Frauen in MINT-Fächern und -Berufen. Neben den Zertifikaten folgte als besonderes Highlight des Abends eine Keynote von Nicola Winter. Mit ihrem außergewöhnlichen Werdegang als Kampfjetpilotin zog sie das Publikum in ihren Bann, so dass Lernerfahrungen aus aller erster Hand, verbunden mit dem Thema „Zielsicheres Multitasking“ das Upskilling Programm eindrucksvoll abschlossen. 

Für mich als Projektverantwortliche war dies eine Lernreise par excellence – der Rahmen auf die Zielgruppe Frauen maßgeschneidert und bei den Sessions war für jede etwas dabei, um sich für zukünftige Herausforderungen inspirieren zu lassen. Ich freue mich schon, wenn die Reise einmal fortgesetzt wird. Bis dahin alles Gute und viel Erfolg!

Der Femtec.Alumnae e.V.  ist das Netzwerk für hochqualifizierte, technikbegeisterte und engagierte Frauen mit einem akademischen Hintergrund in MINT-Fächern (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik). Der gemeinnützige Verein wurde am 30. August 2008 von Alumnae des Career-Building Programms der Femtec GmbH gegründet und hat 2021 knapp 900 Mitglieder. Die Telekom ist Kooperationspartner des Femtec Career-Building Programms und unterstützt das Netzwerk in zahlreichen Aktivitäten.

FAQ