Blog.Telekom

Ronja Edler

0 Kommentare

Virtuelles Assessment-Center im Start up!-Auswahlprozess

  • Teilen
    2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen.
  • Drucken
  • Text vorlesen

Die Corona Krise wirkt sich auf die verschiedensten Lebensbereiche aus. Der größte Teil unserer Mitarbeiter arbeitet derzeit aus dem Homeoffice, so auch unsere Recruiter. Um dennoch den Bewerbungsprozess weiter durchführen zu können, wurde der komplette Prozess in kurzer Zeit digitalisiert. Im Folgenden stellen wir Euch vor, wie ein virtuelles Assessment-Center (AC) im Recruiting für neue Trainees bei uns abläuft.

Nachdem Ihr Eure Bewerbung über unsere Jobbörse online abgeschlossen habt, liegen die kompletten Bewerbungsunterlagen beim Recruiter. Das Screening der Bewerbungen läuft wie gewohnt weiter. Die Recruiter prüfen jede Bewerbung und geben den einzelnen Kandidaten zeitnah Rückmeldung. Der gesamte Bewerbungsprozess wird dabei digital umgesetzt. Wenn uns die Bewerbungsunterlagen überzeugt haben, bekommt der Bewerber eine positive Rückmeldung. Circa zwei bis vier Wochen vor dem Assessment-Center erhält er eine Einladung zu unserem virtuellen Assessment-Center per E-Mail. In dieser Mail wird der Ablauf des virtuellen AC’s beschrieben und der Bewerber erhält die Einwahldaten zu dem Termin. Bevor für die Kandidaten das Assessment-Center startet, müssen sie noch einen digitalen online Test durchlaufen. Insgesamt findet das virtuellen Assessment-Center mit circa 12 Teilnehmern in zwei Gruppen statt. Ein Tipp vorab – während des gesamten Prozesses sind die Kameras aller Teilnehmer angeschaltet, achtet daher auf einen angemessenen Dresscode.

Die Aufgaben in dem virtuellen Assessment-Center unterscheiden sich nicht von denen in Präsenz. Die erste Aufgabe ist die Präsentation eines Business Case, der vorab von den Kandidaten vorbereitet wurde. Die nachfolgende Aufgabe wird in einer Gruppe virtuell bearbeitet und vorgestellt. Nach diesem Teil des Assessments-Centers, welches am Vormittag abgehalten wird, bekommen die Kandidaten direkt Rückmeldung, ob sie im Assessment erfolgreich waren. Die Teilnehmer, die bestanden haben, führen am Nachmittag ein Gespräch mit dem Recruiter und dem einstellenden Vorstandsbereich. Jeder Teilnehmer erhält nach dem persönlichen Gespräch, das natürlich auch digital stattfindet, eine individuelle Rückmeldung.

Wie beim bisherigen Präsenz-AC (vor der Corona Krise) erhält auch beim virtuellen AC jeder Kandidat, der uns überzeugt, sofort ein Vertragsangebot von uns. Aber so oder so gibt es für jeden ein persönliches individuelles Feedback.

In den letzten Wochen haben wir schon mehrere virtuelle Assessment-Center durchgeführt. Es freut uns besonders, dass wir viele positive Rückmeldungen von den AC Teilnehmern erhalten. Dies bestärkt uns umso mehr darin, dass wir uns auch in dieser schwierigen Zeit an die aktuellen Gegebenheiten anpassen können und unseren Kandidaten den bestmöglichen und sichersten Bewerbungs- und Auswahlprozessprozess gewährleisten.

Falls Ihr weitere Fragen zum Recruiting der Deutschen Telekom während der Corona-Krise habt, dann findet Ihr hier ein FAQ mit aktuellen Fragen rund um Bewerbung in „Corona-Zeiten“.

Und wenn Ihr Euch für einen Job bei der Deutschen Telekom interessiert, dann geht es hier zu unseren offenen Stellen.

Wir wünschen Euch viel Erfolg bei Eurer Bewerbung und bleibt gesund!

FAQ