Konzern

Axonize - Das Start-up und sein Produkt

  • Teilen
    2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen.
  • Drucken
  • Text vorlesen

Die Softwareentwickler von Axonize haben bereits mehr als 25 Millionen Geräte an Backend-Server angeschlossen, die sie für verschiedene IoT-Anwendungsgebiete wie Energiemanagement, IoT-Sicherheit, Smart Home und Healthcare entwickelt haben. 

Axonize

Ein Server für alle Anwendungen.
 

Ihr neues Produkt ist ein IoT-Server, der alle Anwendungen vereint. Dank eines extrem flexiblen IoT-Backends erhalten Axonize-Kunden einen Server, der sich wie eine individuelle Lösung verhält – ohne dass sie Ressourcen für die Entwicklung aufwenden müssen. Die Telekom ist über Deutsche Telekom Capital Partners am israelischen Start-up beteiligt.

Produkt-Features und Vorteile

  • Mit Axonize lassen sich mehrere unterschiedliche IoT-Anwendungen orchestrieren, verwalten und miteinander verknüpfen
  • Für Serviceprovider und Systemintegratoren, die in kurzer Zeit auf viele Kunden skalieren müssen
  • Vorgefertigte Anwendungen lassen sich an spezifische Kundenbedürfnisse anpassen
  • Alles ist konfigurierbar und erweiterbar, für die Anpassung sind keine professionellen Services oder DevOps erforderlich
  • IoT-Entwicklungszeit verkürzt sich von Monaten auf Tage
  • Anwendung basiert auf AnyApp und läuft in der Microsoft Azure Cloud
  • Architektur ist offen für jeden Sensor, jede Hardware, jedes Protokoll und jedes System aus jeder Branche
Symbolbild Start Up

Frische Impulse sind gefragt

Die Telekom arbeitet intensiv mit Start-ups zusammen, die neue Geschäftsfelder im Internet der Dinge suchen.

FAQ

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die Nutzung der Website {js_accept}akzeptieren{js_accept} Sie die Verwendung von Cookies. Weitere Informationen finden Sie hier.