Konzern

Dennis Nikles übernimmt zum 1. April 2021 das IoT-Geschäft der Deutschen Telekom

  • Teilen
    2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen.
  • Drucken
  • Text vorlesen

Dennis Nikles ist neuer Geschäftsführer der Deutschen Telekom IoT GmbH (DT IoT). Er verantwortet ab dem 1. April das gesamte IoT-Geschäft der Deutschen Telekom – von Produktion über Technik und Vertrieb bis hin zum Betrieb.

Dennis Nikles

Dennis Nikles blickt auf zwei Jahrzehnte Erfahrung in der ITK-Branche und im IoT-Geschäft zurück. Seit 2017 verantwortet er den Bereich IoT Global Sales & Commercial innerhalb des Konzerns. In dieser Zeit entwickelte sich das IoT-Geschäft zu einer strategischen Säule für die Deutsche Telekom. 

Als neuer Geschäftsführer der DT IoT möchte Dennis Nikles Unternehmen den Zugang und die Implementierung von IoT-Lösungen vereinfachen. Die Mehrwerte, die IoT bringt, sollen für Kunden schneller und effektiver nutzbar gemacht werden. Dafür bringt die DT IoT gemeinsam mit starken Partnern alle Elemente des Internet der Dinge zusammen: Konnektivität, Devices, Cloud-Dienste und Anwendungen für die Datenanalyse. „Wir vereinfachen IoT für unsere Kunden und beschleunigen damit die digitale Transformation vieler Unternehmen“, so Nikles. „Mit dem Internet der Dinge optimieren oder automatisieren unsere Kunden ihre Geschäftsprozesse. Sie etablieren neue Geschäftsmodelle und schaffen damit Wert für ihr Unternehmen. Basis jeder IoT-Anwendung ist ein leistungsfähiges, stabiles und globales Netz. Das ist exakt die Kernkompetenz der Deutschen Telekom.“ 

Rami Avidan hatte die Ausgründung des IoT-Geschäftes in eine selbständige GmbH im letzten Jahr verantwortet. Er verlässt das Unternehmen auf eigenen Wunsch.

Symbolbild Vernetzung

Das Internet der Dinge

Das Internet der Dinge (Internet of Things, IoT) verbindet physische Objekte mit der virtuellen Welt. Intelligente Geräte und Maschinen sind dabei miteinander und mit dem Internet vernetzt.

FAQ