Konzern

Schon 250.000 Euro für Hochwasseropfer

  • Teilen
    2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen.
  • Drucken
  • Text vorlesen

Kunden und Mitarbeiter der Deutschen Telekom haben innerhalb einer Woche 100.000 Euro für Opfer des Hochwassers zur Verfügung gestellt.

Fotoshow Das wiederum ist Anlass für die Telekom, ihrerseits noch mal zuzulegen: Das Unternehmen wird zusätzlich zu den bereits 50.000 nochmals 100.000 Euro auf das Hilfskonto bei der "Aktion-Deutschland-Hilft" überweisen. "Die Spendenbereitschaft unserer Kolleginnen und Kollegen sowie unserer Kunden ist überwältigend", erklärte Vorstandsvorsitzender René Obermann, "deshalb erhöhen wir auch unser Engagement als Unternehmen noch mal."

Damit stehen insgesamt schon mehr als 250.000 Euro für Hilfsmaßnamen zur Verfügung. Kai Pleuser von der "Aktion-Deutschland-Hilft" erklärte dazu: "Ich bin begeistert. Das ist ein sehr starkes Ergebnis nach so kurzer Zeit. Auf das Konto 102030 der Bank für Sozialwirtschaft (BLZ 370 205 00) können Kunden und Mitarbeiter der Telekom ihre Geldspenden einzahlen.

Neben der klassischen Banküberweisung kann aber schnell und sicher auch online gespendet werden:

  • Spenden Allgemein
  • Spenden per Bankeinzug
  • Spenden per Kreditkarte
  • Spenden per Paypal

Das Stichwort lautet "Hochwasserhilfe Telekom". Das Bündnis "Aktion-Deutschland-Hilft" ist langjähriger Kooperationspartner der Deutschen Telekom im Bereich der Katastrophenhilfe.

FAQ

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die Nutzung der Website {js_accept}akzeptieren{js_accept} Sie die Verwendung von Cookies. Weitere Informationen finden Sie hier.