Konzern

Michaela Kühn

2 Kommentare

Die Bonner Zentrale öffnet ihre Türen für den ersten Telekom InstaWalk

  • Teilen
    2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen.
  • Drucken
  • Text vorlesen

Ein DAX-Unternehmen mal anders: rund 20 Teilnehmer waren beim ersten Telekom InstaWalk in der Konzern-Zentrale in Bonn dabei. Historische und aktuelle Fakten sowie nette Anekdoten – Stephan Althoff sorgte bei der Erkundung des Gebäude für die richtige Mischung.

170522_InstaWalk_170522_InstaWalk

Alle Teilnehmer wurden im Foyer der Zentrale begrüßt. Zum Teil von bekannten Gesichtern, denn in der Bonner Community kennt man sich.

Die Entdeckung einer „Treppenschnecke“

Los ging es zur ersten Station auf die Brücke zwischen der Zentrale und dem Office Port, danach wieder zurück ins Gebäude, vorbei am Telekom Tesla. Auf den Wandgemälden von A.R. Penck und dem weitläufigen Eingangsbereich gab es einige Motive zu entdecken. Besonders die Wendeltreppe - oder auch „Treppenschnecke“ - hat es den Instagrammern angetan. Ein Magenta-Magnet in Form einer Box inmitten des Empfangsbereichs hat die Neugier geweckt. Hier konnte jeder die AppThe Lenz“ testen und die Band „Gorillaz“ auf magentafarbenen Flächen erscheinen lassen.

In Magenta-Stimmung ging es weiter zum „lovemagenta“-Flur. Hier erstrahlt alles in Magenta: Kleidung, Kaffeebecher und Raumduft. Richtig gelesen, Magenta gibt es auch als Raumduft! Ein weiteres Highlight: der Soundteppich - bestückt mit unseren Telekom-Jingles.

Tim Höttges meets Instagrammer 

Anschließend ging es weiter zur Vorstandsetage. Die Instagrammer konnten einen Blick ins Büro von unserem CEO werfen. Dabei haben es sich Tim Höttges und Claudia Nemat nicht nehmen lassen die Gruppe persönlich zu begrüßen. Gerade zurück von einer USA-Reise, berichtet Tim Höttges von tollen Fotomotiven in New York. Dabei hat er verraten, dass er ein großer Fan der Plattform ist.

Passend zum „Throwback Thursday“ versetzte uns die nächste Station zurück in vergangene Zeiten. Hinter einer schlichten Tür offenbarte sich die hauseigene Kegelbahn. Dann ging es auch schon weiter in den Innenhof: grün mit vielen Sitzmöglichkeiten, Foodtruck und Basketballplatz.

Nach 5.000 Schritten und vielen Fotos erreichten wir die letzte Station: die Content Factory. Hier wurde sich ausgetauscht und die Teilnehmer veröffentlichten erste Fotos unter dem Hashtag #telekomdoors.

Und wie es so schön heißt: nach dem InstaWalk ist vor dem InstaWalk! Wir machen uns direkt ans Werk und planen eine Fortsetzung.

170522_InstaWalk
FAQ

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die Nutzung der Website {js_accept}akzeptieren{js_accept} Sie die Verwendung von Cookies. Weitere Informationen finden Sie hier.