Konzern

Digitale Wirtschaft: Wie sozial ist Sharing Economy wirklich?

  • Teilen
    2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen.
  • Drucken
  • Text vorlesen

Die Sharing Economy verändert die Wirtschaft. Auf der „Noah Conference“, in Berlin (8./9. Juni 2016), welche die Diskussion disruptiver Trends branchenübergreifend ermöglicht, treffen etablierte Konzerne inzwischen auch auf junge Sharing-Anbieter.

Aber welche Auswirkungen haben diese neuen Unternehmensmodelle auf den Arbeitsmarkt? Steven Hill geht dieser Frage in seinem Essay zur „Zukunft der Arbeit in der digitalen Wirtschaft“ nach. Der amerikanische Publizist und Holtzbrinck Fellow an der American Academy in Berlin sieht dem Vormarsch der Sharing Economy mit Skepsis entgegen. Neue Unternehmensmodelle wie das von Uber schaden der Arbeitswelt lautet seine These. Er warnt unter anderem vor einer Abwärtsspirale für die Wirtschaft.

Der Gedanke, Dinge gemeinschaftlich zu nutzen, ist längst in der Konsumgesellschaft angekommen. Immer mehr Menschen verzichten auf kostspielige Anschaffungen und üben sich im KoKonsum. Eine Foto-Show mit einer Auswahl besonders kurioser internationaler Sharing-Angebote, ein Beitrag zum sozialen Aspekt des Teilens und wie die Telekom den Sharing-Trend unterstützt sowie eine Grafik, die zeigt, wie die Deutschen zum Teilen stehen, runden das Special ab.

Digitale-Verantwortung-Frau-Roboter_HuB

Digitale Verantwortung

Experten diskutieren über die Zukunft der Digitalisierung.

FAQ

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die Nutzung der Website {js_accept}akzeptieren{js_accept} Sie die Verwendung von Cookies. Weitere Informationen finden Sie hier.