Medien

Deutsche Telekom begrüßt Entscheidung der MetroPCS-Aktionäre für gemeinsames Unternehmen mit T-Mobile USA

  • Teilen
    2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen.
  • Drucken
  • Text vorlesen

Die Aktionäre der MetroPCS haben heute in einer außerordentlichen Hauptversammlung in Richardson/Texas der Vereinbarung mit der Deutschen Telekom zugestimmt, das Unternehmen mit der T-Mobile USA zusammen zu führen. Die Deutsche Telekom begrüßt die Entscheidung der Aktionäre der MetroPCS, die den Weg frei macht für ein neues gemeinsames, größeres und schlagkräftigeres Mobilfunk-Unternehmen in den USA. "Das ist ein großer Schritt für die Deutsche Telekom", sagte René Obermann , Vorstandvorsitzender der Deutschen Telekom. "Wir haben in der letzten Zeit in den USA vieles vorangebracht, z.B. das Netz modernisiert und ein neues Management Team an Bord geholt, das sehr erfolgreich ist. Dazu haben wir die Verträge mit Apple und MetroPCS geschlossen. Dieser Merger mit MetroPCS ist enorm wichtig, um in den USA mit mehr Kraft angreifen zu können." "Zusammen mit MetroPCS bekommen wir weiteren Rückenwind für unsere Uncarrier-Strategie in den USA," so Timotheus Höttges , Finanzvorstand der Deutschen Telekom und Chairman des neuen gemeinsamen Unternehmens. "Wir haben unser Geschäftsmodell radikal umgebaut und ein drastisch vereinfachtes und kundenfreundlicheres Tarifsystem eingeführt. Zusammen mit MetroPCS bringen wir unsere Wettbewerbsfähigkeit mit einem gemeinsamen hochmodernen Netz, mehr Schlagkraft im Vertrieb und Top-Endgeräten wie dem Apple iPhone 5 und dem Samsung Galaxy S4 entscheidend voran." Mit der Zustimmung der Aktionäre der MetroPCS zu der Transaktion liegen jetzt alle erforderlichen Genehmigungen für den Zusammenschluss mit T-Mobile USA vor. Der Abschluss der Transaktion (Closing) wird zum 1. Mai 2013 erwartet. Entsprechend erfolgt die Konsolidierung der neuen Gesellschaft im Konzern Deutsche Telekom voraussichtlich mit Wirkung zum 1. Mai 2013. Die Aktionäre der MetroPCS (Status zum 11. März 2013) erhalten im Rahmen der Transaktion nun eine Vorab-Barausschüttung von insgesamt rund 1,5 Milliarden US-Dollar von Ihrem Unternehmen. Anschließend führt MetroPCS eine Aktien-Zusammenlegung durch (reverse stock split). Danach wird T-Mobile USA im Rahmen einer Kapitalerhöhung in das Unternehmen eingebracht. Nach dem Closing der Transaktion halten die Anteilseigner von MetroPCS (alt) 26 Prozent der Anteile an der neuen Gesellschaft, die Deutsche Telekom wird 74 Prozent an dem gemeinsamen Unternehmen besitzen. Das Unternehmen wird als T-Mobile US firmieren und an der New Yorker Börse (NYSE) unter dem Kürzel TMUS notiert sein.

Über die Deutsche Telekom Die Deutsche Telekom ist mit mehr als 132 Millionen Mobilfunkkunden sowie über 32 Millionen Festnetz- und 17 Millionen Breitbandanschlüssen eines der führenden integrierten Telekommunikationsunternehmen weltweit (Stand 31. Dezember 2012). Der Konzern bietet Produkte und Dienstleistungen aus den Bereichen Festnetz, Mobilfunk, Internet und IPTV für Privatkunden sowie ICT-Lösungen für Groß- und Geschäftskunden. Die Deutsche Telekom ist in rund 50 Ländern vertreten und beschäftigt weltweit 230.000 Mitarbeiter. Im Geschäftsjahr 2012 erzielte der Konzern einen Umsatz von 58,2 Milliarden Euro, davon wurde mehr als die Hälfte außerhalb Deutschlands erwirtschaftet (Stand 31. Dezember 2012). Disclaimer Soweit die vorstehende Medieninformation Aussagen enthält, die Erwartungen, Prognosen oder die Zukunft betreffen, können diese Aussagen mit bekannten und unbekannten Risiken und Ungewissheiten verbunden sein. Daher können die tatsächlichen Ereignisse und Entwicklungen wesentlich von diesen Aussagen abweichen. Die Gesellschaft ist vorbehaltlich zwingender gesetzlicher Regelungen nicht verpflichtet und übernimmt keine Verpflichtung, irgendeine dieser Aussagen öffentlich zu aktualisieren oder zu korrigieren, um die tatsächlichen Ereignisse und Entwicklungen im Nachgang zutreffend zu reflektieren.

FAQ

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die Nutzung der Website {js_accept}akzeptieren{js_accept} Sie die Verwendung von Cookies. Weitere Informationen finden Sie hier.