Medien

Deutsche Telekom und Intel Security bieten Lösung für das Passwort-Handling

  • Teilen
    2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen.
  • Drucken
  • Text vorlesen

True Key™ erleichtert das oft komplizierte Handling von Passwörtern und ermöglicht Nutzern eine größere Kontrolle über ihre Online-Identitäten.

Mobile World Congress, Barcelona, Spanien – Intel Security hat heute bekannt gegeben, dass das Unternehmen eine Partnerschaft mit der Deutschen Telekom geschlossen hat, um seine preisgekrönte Passwort- und Identitätsmanagementlösung auf den europäischen Markt zu bringen.

True Key™ von Intel Security erleichtert das Management von Passwörtern. Die Kunden der Deutschen Telekom werden mit die ersten sein, die diese Technologie nutzen können, um auf ihre digitale Welt einfach, schnell und sicher zuzugreifen. Mit der True-Key-Anwendung, die auf Handys, Tablet-Computern und Rechnern läuft, können sich Kunden in ihre Apps und Online-Konten einloggen, ohne mehrere Passwörter eingeben oder sich diese merken zu müssen. Mithilfe biometrischer Technologie ermöglicht True Key seinen Usern, sich in der digitalen Welt eindeutig zu identifizieren. Dabei werden mehrere einzigartige Faktoren kombiniert, wie Gesichtszüge, Fingerabdruck oder ein in seinem Besitz befindliches Gerät.

"Biometrische Sicherheit als Lösung für das Passwortproblem ist derzeit ein brandaktuelles Thema in Europa, aber die Anwendung True Key von Intel Security geht noch einen Schritt weiter. Der Nutzer behält die Kontrolle und bestimmt selbst den Grad seiner persönlichen Sicherheit auf allen seinen Geräten. True Key bietet eine sichere Lösung, sodass unsere Kunden sich darauf verlassen können, dass ihre wertvollen Daten privat bleiben", so Marc Sommer, Senior Vice President Group Business Development bei der Deutschen Telekom.

Heutzutage hat jeder Europäer durchschnittlich 26 Apps auf seinem Smartphone und mehr als die Hälfte greift jeden Tag über ihre Mobilgeräte auf Seiten sozialer Netzwerke zu 1. Wenn man sich komplexe Passwörter und mehrere Nutzernamen merken muss, um sich bei diesen diversen Anwendungen anzumelden, kann das problematisch werden, vor allem wenn man bedenkt, dass der durchschnittliche Anwender rund 25 Online-Konten und 10 verschiedene Passwörter hat.

"Da Online-Hacks immer häufiger vorkommen, suchen Verbraucher nach einer Lösung, die den Schutz ihres digitalen Lebens garantiert, ohne dass sie die Kontrolle über ihre sensiblen Daten aus der Hand geben müssen", sagt Mark Hocking, VP und General Manager von Safe Identity, Intel Security. "Durch die Partnerschaft mit der Deutschen Telekom arbeiten nun zwei Unternehmen gemeinsam daran, mit Hilfe innovativer Technologie das leidige Passwortproblem zu lösen und den Anwendern eine einfache und sichere Möglichkeit zu bieten, auf ihre Apps und Geräte zuzugreifen. True Key bietet den Verbrauchern eine größere Kontrolle über ihre digitalen Identitäten, da sie praktisch selbst zum Passwort werden."

Wichtig ist, dass Daten auf mobilen Geräten sicher sind. Mit True Key werden die Daten lokal mit AES-256 verschlüsselt, einer der stärksten verfügbaren Verschlüsselungen. Die sensiblen Daten verlassen das Gerät des Nutzers ausschließlich in verschlüsselter Form und True Key beschränkt den Zugriff auf diese persönlichen Informationen auf den Nutzer und die Personen, die von ihm dazu durch Passwortweitergabe autorisiert wurden. Intel Security kann die in True Key gespeicherten Daten zu keinem Zeitpunkt einsehen oder weitergeben.

True Key ist derzeit über eine begrenzte Freigabe erhältlich und wird zu einem späteren Zeitpunkt dieses Jahr allgemein verfügbar sein. Sie können sich für eine frühe Verfügbarkeit auf der Warteliste unter www.TrueKey.com vormerken lassen.

Über Intel Security
McAfee gehört jetzt zu Intel Security. Durch die Security Connected-Strategie, einem innovativen Ansatz für Hardware-unterstützte Sicherheitslösungen, sowie das einzigartige Global Threat Intelligence-Netzwerk ist Intel Security voll und ganz darauf konzentriert, für die Sicherheit seiner Kunden zu sorgen. Dazu liefert Intel Security präventive, bewährte Sicherheitslösungen und -dienste, mit denen Systeme, Netzwerke und Mobilgeräte von Privatanwendern und Unternehmen weltweit geschützt werden können. Intel Security verknüpft die Erfahrung und Fachkompetenz von McAfee mit der Innovation und bewährten Leistung von Intel, damit Sicherheit als essentieller Bestandteil jeder Architektur und Computerplattform eingebettet wird. Intel Security hat sich zum Ziel gesetzt, dass alle – Privatpersonen ebenso wie Unternehmen – darauf vertrauen können, die digitale Welt absolut sicher nutzen zu können. www.intelsecurity.com

Hinweis: McAfee ist eine Marke oder eingetragene Marke von McAfee, Inc. in den USA und anderen Ländern. Alle anderen Namen und Marken sind Eigentum der jeweiligen Besitzer.

Über die Deutsche Telekom
Die Deutsche Telekom ist mit rund 151 Millionen Mobilfunkkunden sowie 30 Millionen Festnetz- und mehr als 17 Millionen Breitbandanschlüssen eines der führenden integrierten Telekommunikationsunternehmen weltweit (Stand 31. Dezember 2014). Der Konzern bietet Produkte und Dienstleistungen aus den Bereichen Festnetz, Mobilfunk, Internet und IPTV für Privatkunden sowie ICT-Lösungen für Groß- und Geschäftskunden. Die Deutsche Telekom ist in mehr als 50 Ländern vertreten und beschäftigt weltweit rund 228.000 Mitarbeiter. Im Geschäftsjahr 2014 erzielte der Konzern einen Umsatz von 62,7 Milliarden Euro, davon wurde mehr als 60 Prozent außerhalb Deutschlands erwirtschaftet.

Wenn Sie mehr über TrueKey erfahren möchten, können Sie gerne an der Pressekonferenz von Deutsche Telekom und Intel am Telekom-Stand (Fira Gran Via, Hall 3 K30) teilnehmen. Am Dienstag, den 3. März um 12.30 Uhr, werden Marc Sommer, Senior Vice President Group Business Development bei der Deutschen Telekom, und NN (bitte Namen und Position einfügen) von Intel TrueKey vorführen und Ihre Fragen gerne beantworten.

FAQ