Medien

Edward Kozel ist neuer CTIO der Deutschen Telekom

  • Teilen
    2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen.
  • Drucken
  • Text vorlesen
  • Neues Vorstandsmitglied wird mit Wirkung zum 3. Mai berufen
  • Edward Kozel bringt langjährige Erfahrung in der Telekommunikationsindustrie mit

Edward Kozel wird neuer Chief Technology und Innovation Officer (CTIO) der Deutschen Telekom. Er übernimmt die Vorstandsposition mit Wirkung zum 3. Mai 2010. Damit ist der Vorstand der Deutschen Telekom vollständig besetzt. Edward Kozel übernimmt die Nachfolge von Hamid Akhavan, der die Deutsche Telekom Mitte Februar verlassen hatte. Edward Kozel bringt eine langjährige Erfahrung in der Telekommunikationsindustrie mit und besetzte dort mehrere Führungspositionen, zuletzt im Vorstand von Cisco Systems. Er war außerdem Aufsichtsratmitglied von etablierten Unternehmen wie Yahoo und Reuters und Vorsitzender des Aufsichtsrats von Telepo. In seiner Karriere arbeitete er für führende Technologieunternehmen wie Red Hat, Symbol Technology und TIBCO Software. Kozel hat sich vor allem in den Bereichen Technologie und Innovationen einen Namen gemacht und dabei seine unternehmerischen Fähigkeiten unter Beweis gestellt. 1989 kam er zu Cisco Systems und arbeitete zwölf Jahre in verschiedenen leitenden Positionen, darunter fünf Jahre als technischer Direktor (CTO) als Mitglied der Geschäftsführung. In seiner Zeit bei Cisco war Kozel für mehr als 20 technologische Übernahmen und 25 Minderheitsbeteiligungen verantwortlich. "Edward Kozel ist ein angesehener Experte der Telekommunikationsbranche mit ausgewiesenem Know-How und hervorragenden Führungsqualitäten," so Rene Obermann, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Telekom. "Ich freue mich, dass Edward Kozel den Vorstand der Deutschen Telekom verstärkt und bin überzeugt, dass er einen wertvollen Beitrag leisten kann bei der Umsetzung unserer neuen Strategie ‘verbessern - verändern - erneuern’." Ulrich Lehner, Aufsichtsratsvorsitzender der Deutschen Telekom betont: "Edward Kozel hat sich als Führungspersönlichkeit einen Namen gemacht, die sowohl profundes technisches Wissen mitbringt als auch strategisch denkt und umsetzt. Vor allem seine unternehmerischen Fähigkeiten haben mich beeindruckt. Er wird den Bereich Technik und Innovationen bei der Deutschen Telekom prägen und ich wünsche ihm viel Erfolg für seine neue Aufgabe." "Ich freue mich, dass ich die Deutsche Telekom in dieser spannenden Phase unterstützen kann," sagt Edward Kozel. "Die gesamte Branche ist durch unglaublich schnelle und bedeutende Änderungen gekennzeichnet. Ich bin überzeugt, dass die Deutsche Telekom mit ihrer neuen Strategie sehr gut unterwegs ist, um zukünftigen Chancen zu nutzen. Das Unternehmen verfügt bereits über eine hervorragende Basis und ich freue mich, dass ich die Möglichkeit habe, die Position der Deutschen Telekom im globalen Internet- und Kommunikationsmarkt weiter zu stärken und zu fokussieren." Edward Kozel ist 54 Jahre alt und gebürtiger Amerikaner. Er studierte Elektrotechnik an der University of California in Davis. Kozel ist verheiratet und hat drei Kinder.

Über die Deutsche Telekom AG Die Deutsche Telekom ist mit mehr als 151 Millionen Mobilfunkkunden sowie über 38 Millionen Festnetz- und mehr als 15 Millionen Breitbandanschlüssen eines der führenden integrierten Telekommunikationsunternehmen weltweit. Der Konzern bietet Produkte und Dienstleistungen aus den Bereichen Festnetz, Mobilfunk, Internet und IPTV für Privatkunden sowie ICT-Lösungen für Groß- und Geschäftskunden. Die Deutsche Telekom ist in rund 50 Ländern vertreten und beschäftigt weltweit rund 260.000 Mitarbeiter. Im Geschäftsjahr 2009 erzielte der Konzern einen Umsatz in Höhe von 64,6 Milliarden Euro, davon wurde mehr als die Hälfte außerhalb Deutschlands erwirtschaftet. (Stand 31. Dezember 2009)

FAQ