Medien

Ein Feuerwerk für den Kunden

  • Teilen
    2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen.
  • Drucken
  • Text vorlesen
  • Grünes Licht für den weiteren Vectoring-Ausbau
  • 10 Millionen aktive LTE-Nutzer mit bis zu 300 Mbit/s
  • Die Reise geht weiter: MagentaEINS 8.0
  • Da ist Musik drin: exklusive Kooperation mit Apple
  • DayFlat unlimited: surfen, bis der Arzt kommt

Endlich grünes Licht: Highspeed auch für den Nahbereich

Die Deutsche Telekom hat sich zu einer flächendeckenden Erschließung aller Haushalte in den Nahbereichen mit schnellen Breitbandanschlüssen verpflichtet und eine verbindliche Investitionszusage abgegeben. Auf dieser Grundlage hat diese Woche die Bundesnetzagentur abschließend die Rahmenbedingungen für den Einsatz der Vectoring-Technologie in den Nahbereichen festgelegt. Unter bestimmten Bedingungen können auch andere Unternehmen Kunden in den Nahbereichen erschließen, sofern sie ebenfalls entsprechende Investitionszusagen abgeben. Jedes Unternehmen muss Dritten Zugang gewähren. Die Konditionen dafür müssen noch in einem gesonderten Regulierungsverfahren festgelegt werden.

Die Deutsche Telekom wird zusätzliche Investitionen von bis zu einer Milliarde Euro tätigen und weiteren rund sechs Millionen Kunden Bandbreiten von bis zu 100 Mbit/s zur Verfügung stellen.

An weiteren Innovationen wird bereits mit Hochdruck gearbeitet; so sollen mit Super-Vectoring Bandbreiten von mehr als 250 Mbit/s möglich sein.

"Ich begrüße, dass die Bundesnetzagentur die Rahmenbedingungen für den Nahbereichsausbau festgelegt hat. Der Glasfaserausbau ist wichtig für die Menschen, insbesondere im ländlichen Raum", erläuterte Niek Jan van Damme, Vorstand Deutsche Telekom, während der Pressekonferenz anlässlich der Funkausstellung den weiteren Glasfaserausbau der Deutschen Telekom. "Wir wollen als Deutsche Telekom einen wichtigen Beitrag zu einer möglichst flächendeckenden Breitbandversorgung leisten. Unser Ziel ist es,
80 Prozent aller Haushalte mit schnellem Breitband zu versorgen."

Nach Monaten kontroverser, oft hitziger Auseinandersetzungen, die viel Zeit gekostet haben, appellierte van Damme an alle Verantwortlichen, gemeinsam dazu beizutragen, die Breitbandziele der Bundesregierung umzusetzen. Die Deutsche Telekom habe Wort gehalten und werde dadurch bundesweit – in Stadt und Land – dafür sorgen, dass die Gigabit-Gesellschaft nicht nur in den Großstädten Realität wird.

Leistung in Zahlen und Fakten

Mit mehr als 400.000 Kilometern betreibt die Telekom das größte Glasfasernetz in Deutschland. Allein in den vergangenen fünf Jahren wurden über 120.000 Kilometer Glasfaser neu verlegt. Pro Jahr kommen 30.000 Kilometer hinzu. Das sind über 80 Kilometer jeden Tag. Damit ist das Netz der Deutschen Telekom größer als das Netz aller Wettbewerber zusammen. Bis 2018 wird das Unternehmen zwölf Milliarden Euro in die Infrastruktur investieren. Diese Investitionsbereitschaft zahlt sich aus: Im ersten Quartal 2016 wurde in Deutschland die Marke von stolzen fünf Millionen Glasfaser-Anschlüssen überschritten. Allein im ersten Halbjahr 2016 konnten bundesweit 1.200.000 neue Glasfaser-Kunden gewonnen werden.

Die Marke von 10 Millionen aktiven LTE-Nutzern wurde geknackt

Bei der LTE-Abdeckung erreicht die Deutsche Telekom bereits 91,4 Prozent der deutschen Bevölkerung. Rund zehn Millionen Kunden nutzen heute bei der Deutschen Telekom LTE mit bis zu 300 Mbit/s. Aber auch hier gilt: Stillstand ist Rückschritt. Deshalb ist der Blick in die Zukunft gerichtet. Im Rahmen der NGMN-Allianz (Next Generation Mobile Networks) und mit dem eigenen Innovations-Labor 5G:haus treibt das Telekommunikationsunternehmen maßgeblich die Entwicklung von 5G voran.

Die Reise geht weiter: MagentaEINS 8.0 vorgestellt

Mit weiteren Produkt-Highlights unterstreicht das Unternehmen den Gleichklang von Technik und Inhalt. Auch in diesem Jahr geht die magenta Reise weiter: MagentaEINS 8.0. Vor genau zwei Jahren hat die Deutsche Telekom MagentaEins 1.0 gestartet – es folgten 2.0, 3.0 und so weiter. Im Mai hat das Unternehmen mit EntertainTV neue Maßstäbe gesetzt. Diese Entwicklung geht nun weiter. Fernsehen – was, wann und wo man will: Ab sofort erhält jeder MagentaEINS Kunde – egal ob Neu- oder Bestandskunde – EntertainTV mobil auf Tablet, Smartphone und PC. Und zwar ohne Aufpreis. Besonders zu erwähnen ist, dass dieses Angebot für alle MagentaEINS Kunden gilt – auch für die, die noch keinen Entertain Anschluss, sondern Internet und Telefonie bei der Deutschen Telekom gebucht haben.

"Zusätzlich bietet das Unternehmen allen Interessenten, die mit ihrem Festnetzanschluss zur Telekom wechseln und zu MagentaEINS Kunden werden, EntertainTV zusätzlich auch zuhause für die gesamte Vertragslaufzeit von 24 Monaten ohne Aufpreis", sagte Michael Hagspihl, Geschäftsführer Privatkunden der Telekom Deutschland, bei der Vorstellung der diesjährigen Produktoffensive auf der IFA.

Da ist Musik drin: exklusive Kooperation mit Apple

Während der Pressekonferenz gab Michael Hagspihl zudem eine weitere Kooperation mit Apple bekannt: Kunden der Deutschen Telekom können Apple Music ab sofort sechs Monate kostenlos ausprobieren. Das ist doppelt so lang wie bei Apple Music selbst. Danach ist der Streamingdienst für monatlich 9,95 Euro erhältlich. Die Abrechnung erfolgt über die Mobilfunkrechnung.

Apple Music ist der aktuell am schnellsten wachsende Streamingdienst. Mehr als 15 Millionen Nutzer weltweit nutzen diesen bereits. Dieses Angebot ergänzt den bisher vom Unternehmen angebotenen Dienst Spotify und erweitert damit die Wahlmöglichkeiten.

DayFlat unlimited: surfen, bis der Arzt kommt

Das bisher überaus erfolgreiche Tarifportfolio Magenta Mobil wird um eine neue Option erweitert: DayFlat unlimited.

Jeder kennt die Situation: Man ist unterwegs und die Lieblingsmannschaft hat ein wichtiges Spiel, die Kinder wollen auf einer langen Autofahrt Youtube-Videos schauen oder einen Film streamen. Da gerät das Inklusiv-Volumen kurzfristig an seine Grenzen. Für diese Fälle gibt es ab sofort eine maximal flexible Lösung. Die DayFlat unlimited – ein unbegrenztes "Volumen auf Abruf" sozusagen.

Mit der DayFlat unlimited können Kunden für einen Tag – oder genauer gesagt 24 Stunden – unlimitiertes Datenvolumen hinzukaufen. Und das zum Festpreis von 4,95 Euro für Kunden in den MagentaMobil Tarifen und 9,95 Euro in den Data Comfort Tarifen und natürlich auch buchbar in weiteren Mobilfunk-Laufzeit-Tarifen.

Erleben Sie unsere Produkte und Dienstleistungen während der IFA in Berlin vom 02. bis 07. September live auf dem Stand der Deutschen Telekom in Halle 21a. Der gesamte Messeauftritt der Deutschen Telekom ist klimaneutral: Alle CO2-Emissionen aus dem Aufbau und Betrieb des Standes werden zu 100 Prozent mit Projekten zur CO2-Reduktion im Ausland kompensiert.

Über die Deutsche Telekom
Die Deutsche Telekom ist mit über 156 Millionen Mobilfunkkunden sowie 29 Millionen Festnetz- und rund 18 Millionen Breitbandanschlüssen eines der führenden integrierten Telekommunikationsunternehmen weltweit (Stand 31. Dezember 2015). Der Konzern bietet Produkte und Dienstleistungen aus den Bereichen Festnetz/Breitband, Mobilfunk, Internet und Internet-basiertes Fernsehen für Privatkunden sowie ICT-Lösungen für Groß- und Geschäftskunden. Die Deutsche Telekom ist in über 50 Ländern vertreten und beschäftigt weltweit rund 225.200 Mitarbeiter. Im Geschäftsjahr 2015 erzielte der Konzern einen Umsatz von 69,2 Milliarden Euro, davon wurden rund 64 Prozent außerhalb Deutschlands erwirtschaftet.

FAQ

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die Nutzung der Website {js_accept}akzeptieren{js_accept} Sie die Verwendung von Cookies. Weitere Informationen finden Sie hier.