Medien

Ohne sichere Identität geht in Zukunft nichts mehr im Netz

  • Teilen
    2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen.
  • Drucken
  • Text vorlesen
  • Deutsche Telekom und ForgeRock stellen Cloud-basierten Service für sichere Identitäten vor
  • Identitäts- und Access-Management mit nutzerorientierter Abrechnung

Wer ist wann wo und in welcher Funktion wozu auf einem bestimmten Endgerät oder bei einem bestimmten Service berechtigt? Diese Fragestellung zum Identitäts- und Zugangs-Management beziehungsweise Identity and Access Management, IAM, ist zentral für alle Geschäftsprozesse – besonders in Zeiten des Internets der Dinge: Identity and Access Management ist der zentrale Schlüssel für die Neuentwicklung und Umgestaltung von Geschäftsmodellen. Denn es müssen so viele Nutzer, Geräte und Dienste wie noch nie korrekt identifiziert, fälschungssicher authentifiziert und zuverlässig autorisiert werden. Nur dann werden die Nutzer die digitale Transformation akzeptieren.

IAM ist folglich ein wichtiger Business Enabler: Die Deutsche Telekom bietet deshalb ab 15. Dezember das Cloud basierte Identity & Access-Management System „Identity Protect Pro“ an, bestehend aus standardisierten „managed“ IAM-Services auf Basis des Herstellers ForgeRock.

Das Angebotspaket umfasst unter anderem Services zur Verwaltung von Nutzerkennungen und Zugriffsberechtigungen für Anwendungen und Unternehmensressourcen des Kunden. Darüber hinaus werden Elemente wie Single-Sign-on-Services, Zugriffskontrolle für (Web-) Anwendungen und Authentifizierungsdienste zur Verkettung und Validierung unterschiedlicher Authentifizierungsmethoden offeriert.

Der neue Service macht das Identitäts- und Zugangsmanagement einfacher und preisgünstiger als der Eigenbetrieb einer entsprechenden Lösung. Neben einem monatlichen Fixpreis für die Infrastruktur wird nutzungsorientiert abgerechnet.

Der Service wird ab dem 15.Dezember aus einer Cloud-basierten IT-Infrastruktur in hochsicheren Rechenzentren der Deutschen Telekom angeboten. Er kostet im kleinsten Paket bei 500 Nutzern ab 9,88 Euro netto pro Nutzer und Monat. Für große Unternehmen ab 10.000 Nutzer ist der Service ab 2,10 Euro netto pro Nutzer und Monat erhältlich.

Mittelständische Kunden können ihn im Rahmen von Business Identity Protect buchen.

Weitere Informationen unter www.telekom.de/gk/magenta-security.

Über die Deutsche Telekom: Deutsche Telekom Konzernprofil

Magenta Secutity

Magenta Security Kongress 2016

Die Telekom informiert Kunden, Partner und Medien über neueste Trends und Lösungen im Bereich Security.

FAQ

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die Nutzung der Website {js_accept}akzeptieren{js_accept} Sie die Verwendung von Cookies. Weitere Informationen finden Sie hier.