Archiv

Archiv

Medien

Mit Reputami wird Startup für Online Reputations Management in den hub:raum aufgenommen

  • Teilen
    2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen.
  • Drucken
  • Text vorlesen
  • Reputami bietet Online Reputations Management-Service für lokale Geschäfte
  • Viertes Startup im hub:raum

Mit dem Kölner Startup Reputami wird das vierte Startup in den hub:raum Inkubator aufgenommen. Das Startup wertet online geäußertes Kundenfeedback aus und bietet insbesondere lokalen Geschäften damit die Möglichkeit, dieses zu verstehen und darauf zu reagieren. Hierfür beobachtet Reputami relevante Online-Quellen und stellt die Kundenmeinungen übersichtlich und verständlich zusammen. Darüber hinaus gibt Reputami konkrete Handlungsempfehlungen, wie die Online-Reputation verbessert werden kann. Damit vereinfacht Reputami die tägliche Arbeit des Social Media Monitoring, des standort-basierten SEO (Suchmaschinenoptimierung) und des Influencer-Marketings. "Dieser Ansatz mit seinem einfach zu nutzenden Produkt hat uns überzeugt. Gerade heute, wo Meinungen - und vor allem auch Kritik - immer öfter in sozialen Netzwerken und Foren geäußert werden, ist es für lokale Geschäfte enorm wichtig zu wissen, was die Kunden denken, um darauf reagieren zu können. Das steigert die Kundenzufriedenheit und auch den Umsatz. Daher sind wir sehr stolz, dass wir mit Reputami ein weiteres zukunftsträchtiges Startup begrüßen dürfen", erklärt Peter Borchers , Leiter des hub:raum . Reputami wurde im Mai 2012 von Ali Saffari und Oliver Twardowski in Köln gegründet. Beide zusammen können auf 30 Jahre Erfahrung in Entwicklung, Design und Vertrieb von professionellen Business-Lösungen blicken. "Wir wollen den Umgang mit Kunden im Zeitalter von Social Media und Location Based Services neu definieren und die Servicequalität von lokalen Geschäften verbessern. Als Preisträger des Telekom Innovationspreises 2012 hatten wir im letzten Jahr schon die Gelegenheit, die Telekom als zuverlässigen Partner und Förderer von innovativen B2B-Lösungen (business-to-business) kennen zu lernen und freuen uns, diese Zusammenarbeit nun im hub:raum zu intensivieren und unseren Weg fortzusetzen", sagen Ali Saffari und Oliver Twardowski . Hub:raum wurde Mitte 2012 in Berlin gestartet, um Gründer mit neuen Ideen für Telekommunikationsdienste, Internetdienste und digitale Medien in der Frühphase zu fördern. Dafür stellt der Inkubator einen Pool an Experten, das große Telekom-Netzwerk, Work-Space und eine Seed-Finanzierung von bis zu 300.000 Euro zur Verfügung. Insgesamt ist geplant, dass zehn bis 15 Startups pro Jahr im Inkubator sind. Ein Einstieg ist jederzeit möglich. Bisher werden bereits Blinkist, Stylemarks und Salonmeister unterstützt.

Über die Deutsche Telekom Die Deutsche Telekom ist mit mehr als 132 Millionen Mobilfunkkunden sowie über 32 Millionen Festnetz- und 17 Millionen Breitbandanschlüssen eines der führenden integrierten Telekommunikationsunternehmen weltweit (Stand 31. Dezember 2012). Der Konzern bietet Produkte und Dienstleistungen aus den Bereichen Festnetz, Mobilfunk, Internet und IPTV für Privatkunden sowie ICT-Lösungen für Groß- und Geschäftskunden. Die Deutsche Telekom ist in rund 50 Ländern vertreten und beschäftigt weltweit 230.000 Mitarbeiter. Im Geschäftsjahr 2012 erzielte der Konzern einen Umsatz von 58,2 Milliarden Euro, davon wurde mehr als die Hälfte außerhalb Deutschlands erwirtschaftet (Stand 31. Dezember 2012). Über Reputami Reputami wurde im Mai 2012 von Ali Saffari und Oliver Twardowski in Köln gegründet und betreibt unter www.reputami.com einen Online Reputations Management Service für lokale Geschäfte. Reputami ermöglicht es einfach und effektiv auf online geäußertes Kundenfeedback zu hören, dieses zu verstehen und angemessen darauf zu reagieren. Das Gründungsteam von Reputami - Ali Saffari und Oliver Twardowski - vereint über 30 Jahre Erfahrung in Entwicklung, Design und Vertrieb von professionellen Business-Lösungen. Sie haben sich zum Ziel gesetzt den Umgang mit Kunden im Zeitalter von Social Media und Location Based Services neu zu definieren und die Servicequalität von lokalen Geschäften zu verbessern.

FAQ